Mit 18 aufeinmal starke Erektionsprobleme was kann Ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Frau kenn ich dieses Problem zwar nicht, aber der Druck, den du hast, ist sicherlich nicht förderlich. Der Termin ist sicher der erste wichtige Schritt. Ich hoffe deine Freundin ist süss genug, dass du allenfalls mit ihr reden kannst, auch, um den Druck zu mindern.

Und schämen musst dich echt nicht. Aber kanns verstehen, wir müssen die Garage ja dauernd überprüfen lassen und peinlich ists mir trotzdem noch jedes Mal;)

0

Meine Freundin war ja auch davor meine beste Freundin. Wir haben uns immer blendend verstanden und haben sehr vieles gemeinsam. Sie ist richtig sympathisch und sie will nur das beste für mich.

Sie war zwar etwas "enttäuscht" bei dem Anblick doch ich habe es ihr erklärt obwohl ich ein bisschen lügen musste. Ich habe ihr nicht direkt erzählt dass ich seit dem Zeitraum erektionsprobleme habe. Es war eher indirekt. Dass ich in letzter zeit stress habe und das beeinflusst halt mein stück und blasen Probleme hab. Sie hat es akzeptiert und sie sagte es sei kein Problem solange es mir gut geht und wir uns lieben ist alles halb so schlimm. Also süß genug ist sie schon mal :D

Aber dennoch denke ich dass es ein Problem ist wenn bei mir unten nicht läuft denn sie würde sich unattraktiv finde und das will ich nicht. Und selbst ich fühl mich seitdem unwohl in meinem eigenen Körper..

Ich hoffe wirklich sehr dass ich wie früher meine Erektionen normal wieder bekomme. Das Thema hat mich wirklich die ganze zeit psychisch gestört ich denke immer dran.. So sehr dass ich mich irgendwie nicht mehr in meinem eigenen Körper wohlfühle. Hab das Gefühl als gäbe es keine Lösung mehr für dieses Problem und dass es keinen anderen weg gibt als Potenz mittel zu nehmen um eine Erektion zu bekommen ( Und dass will ich auf garkeinen fall ich will einfach wieder normal sein...) Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken aber das Thema frisst mich wirklich an

0

Das klingt ganz danach, dass du schon lange zu viel "Pulver" verschossen hast. Irgendwann leiert alles mal aus. Jetzt hast du es geschafft! Bravo !!!

OK, ein Androloge kann da vielleicht noch was hinbiegen, aber der wird dir auch raten, auf die Bremse zu steigen. Zudem sind Potenzmittelchen nicht billig

Du machst mir echt mut und Hoffnung "Du hast es geschafft Bravo" " 😂.

Ich habe schon wochenlang damit aufgehört und ich bin auch bereit auf die SB zu verzichten und damit aufzuhören. Ich werde nur auf meiner Freundin konzentrieren denn jetzt habe ich es eh nicht mehr nötig. Hoffentlich wacht er pünktlich zum Winterschlaf ende wieder auf.
Und alles kann man "heilen" sofern man es am anfang behandelt und sich an gewisse regeln hält. Und das letzte was ich wünsche ist auf potenzmittel angewiesen zu sein.

0

das kann vorkommen gibt sich wieder sollte es denoch nicht sich von selbt erledigen dann suche einfach ein Urologe auf der kann dir echt helfen konnte er bei mir auch ( hatte ein änliches Problem )

Androloge kann dir nur helfen. Er kann es feststellen, ob physische Probleme vorhanden sind oder Psychische.

Ich gehe erstmal zum Urologen und dann erst zum Andrologen. Ist halt dass erste mal dass ich überhaupt so einen Arzt aufsuche. Ich dachte der Urologe ist ein Spezialist bei solchen Problemen. Meinst du der Androloge kann mir da besser helfen?

0

Was möchtest Du wissen?