Mir egal Einstellung- sogar gut?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja mir ist auch öfter mal was egal, einfach weil es nicht wichtig ist und das Leben geht trotzdem weiter! Ich persönlich bin dann entspannter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine gute Mischung gefunden hast und zu dieser Einstellung auch den Ernst mancher Dinge verstehen und erkennen kannst, wenn es angemessen ist, dann ist das sicher gar nicht mal so schlecht.

Ich gehöre leider zu den unruhigen, strebenden und pessimistischen Perfektionisten, wenn es zum Beispiel um gute Zensuren in der Schule geht. Wenn ich einfach mal null Bock habe, dann setze ich das auch um - doch meist nur für eine sehr geringe Zeit, da ich schnell panisch bei dem Gedanken werde, ich könne es so nicht schaffen. Doch genau sowas ruiniert mir schnell mal die Aussicht auf gute Noten! Bei meinen starken Fächern fällt es mir deutlich leichter, eine Mir-Egal-Einstellung im angemessenen Rahmen an den Tag zu legen. Doch bei meinen schwachen Fächern ist das nicht möglich.

Also bin ich mir sehr sicher, dass diese Entspannung mal ganz gut tun kann - doch man sollte nicht übertreiben und diese Einstellung als absolut verständlich ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....aber richtig witzig sind die "Strebertypen", die selbstbewußt, extrovertiert  und unerzogen sind.....die ihre Füße auf den Tisch legen (dürfen), weil ihnen keiner das Wasser reichen kann.....und die zu intelligent sind, als dass ihnen irgendetwas egal wäre......(gehöre ich leider auch nicht zu!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bookdragon
03.03.2017, 20:05

Ja. Aber darum gehts ja nicht hier. :)

0

Was möchtest Du wissen?