Methanol, warum giftig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die meisten Methanolvergiftungen beim Menschen treten durch den Verzehr von gepanschten alkoholischen Getränken auf.

Methanol ist so gefährlich, weil seine Abbauprodukte Formaldehyd und Ameisensäure den Körper schädigen (siehe folgender Absatz), es aber häufig nicht rechtzeitig erkannt wird, dass eine Methanolvergiftung vorliegt, weil die Symptome denen eines Alkoholrausches ähneln.

Die Vergiftung verläuft zeitverzögert, denn im Körper ist nicht der Alkohol selbst das Problem, sondern die Substanzen, in die er umgewandelt wird. Für den Abbau von Methanol ist - wie beim Ethanol auch - die Leber zuständig. Es ist sogar dasselbe Enzym am Werk: Die sogenannte Alkoholdehydrogenase verarbeitet im Körper Methanol und Ethanol gleichermaßen. Nur: Aus Methanol entsteht dabei Formaldehyd und in einem weiteren Schritt Ameisensäure. Die Substanzen können im gesamten Körper verheerende Auswirkungen haben. Es drohen neurologische Schäden, so können etwa die Sehnerven geschädigt werden, so dass der Betroffene erblindet. Die Nieren werden ebenso angegriffen wie die Leber und das zentrale Nervensystem. Mehrere Stunden oder sogar Tage nach dem Methanolkonsum kann das Blut übersäuern, weil sich dort Ameisensäure ansammelt. Auch ein Atemstillstand ist möglich. Unbehandelt endet die Vergiftung daher meist tödlich.

Die letale Dosis (LD 50) von Methanol liegt bei 25 g. LD 50 bedeutet, dass die Hälfte der Menschen, die eine solche Dosis zu sich nehmen, daran sterben, wenn keine Entgiftungsmaßnahmen ergriffen werden.

Trinkalkohol, also Ethanol, wird im Körper erst zu Acetaldehyd und dann zu Acetat, also Essigsäure, abgebaut. So weit kein Problem. Bei Methanol dagegen sind die Stufen erst Formaldehyd und dann Ameisensäure, und die beiden Stoffe sind wesentlich giftiger. Hinzu kommt, dass die Ameisensäure auch nicht so schnell abgebaut werden kann und daher länger Zeit hat, Schaden im Körper anzurichten. Sie schädigt vor allem die Sehnerven, daher kann man von Methanol blind werden.

Methanol wird zu Formaldehyd also Methanal abgebaut. Dieses ist sehr giftig.

weil es den sehnerv angreift.dass ist ein biochemischer prozess,sehr sehr kompliziert.ich passe.

Was möchtest Du wissen?