Methanol in alkoholischen Getränken?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Methanol entsteht eigentlich immer als Nebenprodukt der alkoholischen Gärung. Dabei ist nicht Stärke bzw. Zucker das Edukt sondern Aminosäuren und ähnliche Kohlenstoffquellen. Je nach Zusammensetzung des Nährmediums für die Hefen hat man dann mehr oder weniger Methanol und andere unerwünschte Alkohole im Produkt.

Beim Destillieren kann man den Anteil von Methanol im Produkt noch erhöhen, wenn man den Vorlauf nicht vollständig verwirft.

Also nicht nur beim Schwarzbrennen entsteht Methanol.

Im Gegensatz zu dem Ethanol, der aus der alkoholischen Gärung von Glycose entsteht, entsteht Methanol ohne Gärung, sondern durch Spaltung aus Pektinen. Pektine befinden sich besonders in Blättern, Stielen und Schalen von Obst.

Fast kein Methanol hat das Bier und auch der Wodka und der Whisky besitzen kein Methanol, da in den Getreideschalen von Gerste und Weizen kein Pektin enthalten ist. Obstbrände besitzen schon bedeutend mehr an diesem Methanol, der aber durch eine sorgfältige Abtrennung des Vorlauf sich in Grenzen hält. Weine enthalten Methanol auch in geringen Maße, der aus mitvergorenem Blattwerk und Stielen stammt. Je sorgfältiger die Weintraube entstielt wurde, umso geringer der Methanolgehalt.

Einen sehr hohen Methanolgehalt von bis zu 5 g/L kann man in dem Williamsschnaps nachweisen, bei denen sich in der Flasche eine Birne befindet. Das sieht zwar gut aus, ist aber bedenklich für die Gesundheit.

Es kommt auch drauf an aus was du dir deinen Alkohol brennst und wie sauber die Geräte sind und du arbeitest. Bei bestimmten Ausgangsstoffen hast du mal mehr, mal weniger Nebenprodukte wie Methanol und andere Verbindungen drinnen. Aber klar ist das du nie eine 100%ige Ausbeute hast egal von was, Nebenprodukte entstehen immer weil manche Verbindungen nicht vollständig Reagien, du zu viel oder zu wenig von bestimmten Substanzen zugefügt hast oder einfach dass es in der Praxis anders reagiert wie in der Theorie. Und glaub mir, in der Chemie passiert das häufig ^^

Kann aber der Alkoholgärung Methanol entstehen?

Hallo, Ich führe derzeit einen Versuch bzü. Der Alkoholgärung durch. Dabei geht es darum ein gemisch aus Wasser, zucker, hefe zum gären zubringen und anschließend zu destillieren. Meine Frage: kann bei irgendeinem Vorgang Methanol entstehen? Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Kann es beim verdampfen von Ethanol zur Entstehung von Methanol kommen?

Hallo, ich war mir bis Heute eigentlich ziemlich sicher, dass der schädliche Methanol in Getränken bei der Verdampfung von Ethanol entsteht. Nach einiger recherche bin ich nun der Meinung, dass dieser Vorgang gar nicht beim Verdampfen enteht (was ich mir chemisch auch nicht erklären kann), sondern die Gefahr nur darin besteht, dass schon in der Maische befindliches Methanol in das Getränk gerät.

Speziell frage ich mich noch, ob es dann gefährlich ist Alkohol in einem Topf mit Deckel zu kochen, wobei ja der Dampf wieder kondensiert und zurück tropft (wovor ich bisher immer Angst hatte). So und nun bin ich gespannt ob mir jemand mit mehr Ahnung als ich den Sachverhalt einleuchtend erklären kann^^

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Methanol bei Backhefe?

Ich habe apfelmost in einer pflasche mit einem Klumpen normaler Backhefe angesetzt. Entsteht bei der Gärung mit Backhefe Methanol ?

...zur Frage

Wie entstehen Kräfte und wie ist Energie messbar?

Wie entstehen Kräfte (evtl. durch Energieumwandlung??) und weiß jemand, wie nun genau Energie entsteht und wieso sie messbar ist? Ich frage rein aus Interesse.

Oder hat jemand auch eine Grafik, die das Zusammenwirken zwischen Energie und Kraft beschreibt?

...zur Frage

Wein selbst destillieren, kann Methanol entstehen?

Hallo, heute wollte ich mit meiner Destille Wein selber destillieren. Soweit so gut. Ich habe mich jetzt soweit informiert, auch besonders auf toxische Inhaltstoffe.

Ich möchte natürlich möglichst nur Ethanol heraus destillieren. Meine Frage nun, wenn ich einen Apfelwein nehme welchen ich vorher im Laden gekauft habe, dann ist dieser ja ohne weitere Probleme trinkbar (abgesehen vom Ethanol und winzigen Mengen Fuselalkoholen, dessen Mengen sich im Rahmen halten).

Kann nun bei einer Destillation neues Methanol/Fuselalkhole entstehen?

Oder gilt das Prinzip "Was vorher nicht da war kann auch nicht herausdestilliert werden"?

Grüße Felix

...zur Frage

Wo ist der Unterschied zwischen Methanol und Ethanol?

Ich habe eine Frage zu den Alkoholen. Wo ist der Unterschied. Was sind Ihre Eigenschaften ? Ist Methanol auch berauschend und müsste dann genau so verboten werden beim Autofahren usw.? Ich habe keine Ahnung und meinen Lehrer will ich nicht fragen der ist eher nicht so nett ;D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?