Metal/Rock Song über Jugend/Sozialkritik/Konsumgesellschaft?

8 Antworten

Die Antwort bezieht sich jetzt direkt auf deinen Kommentar unten zu dem Text von Lily Allen:  Ist natürlich weder Metal noch auf Englisch, aber was mir zu dem Text auf Anhieb einfallen würde, was meiner Meinung nach ziemlich gut passt wäre "Du bist schön" von Alligatoah.

Ansonsten wäre "Surprise Surprise" von Billy Talent ziemlich passend. In dem Lied wird ebenfalls ziemlich eindeutig die Konsumgesellschaft mit ihren ganzen sinnlosen, überflüssigen Anschaffungen kritisiert. Das Musikvideo ist ebenfalls ziemlich passend (insbesondere wie der König dort dargestellt wird), das könntest du ja ebenfalls dazu zeigen^^

https://youtube.com/watch?v=ZGbNq_flErA

Ebenfalls in die Richtung, aber weniger eindeutig und nicht grade einfach, wären "The Art Of Dying" und "L'Enfant Sauvage" von Gojira.

"The Art Of Dying" kann man so interpretieren, dass das lyrische Ich in einem Kreislauf aus Arbeit ("Breathing slowly, mechanical heartbeat"..."No reason just a reflex I have, driven by clockwork"), oberflächlicher Unterhaltung ( "Almighty TV plugged, hybrid empty brain") gefangen ist, und dadurch völlig überfordert ist ("I cannot stomach these forms and colors anymore" - die Zeile könnte auf Reizüberflutung durch z.B. penetrante Werbung bezogen sein). Im Laufe des Songs realisiert es, wie wertlos und sinnlos materieller Besitz im Vergleich zum "eigentlichen Leben" ist. Also kurz zusammengefasst Kritik und Abwenden von der immer schnelleren Leistungs-und Konsumgesellschaft.

https://youtube.com/watch?v=ilw2NFQQYpY

In "L'Enfant Sauvage" wird in der 1. Strophe beschrieben, wie sich das lyrische Ich versucht, einer Gesellschaft und den dort herrschenden Regeln und Institutionen anzupassen, dies aber nicht schafft, da es sich damit nicht identifizieren kann ("So god I've been trying to match, It doesn't work, I'm trying, I don't know") und stattdessen allein ein eigenes Leben führt. Die zweite Strophe beschreibt jemanden, der sich diesen Regeln unterordnet und daher, in den Augen des lyrischen Ichs in einer Art Käfig gefangen bleibt und kein eigenes Leben gelebt hat ("The reason you won't leave this cage, Betrayed your child with desire, But you wont attempt to reveal yourself, Forgot to create your own life"). In Bezug aufs Thema Kapitalismus/Konsumgesellschaft, könnte man den Text so interpretieren, dass man die Wahl hat, diese radikal abzulehnen, ihr zu entfliehen (Strophe 1) und mit den Konsequenzen leben muss oder aber, sich den Regeln unterzuordnen (Strophe 2) dabei aber evtl nicht nach seinen eigenen Werten zu leben. 

https://youtube.com/watch?v=BGHlZwMYO9g

Beide Songs kann man in die Richtung interpretieren, muss man aber nicht. Die Texte von Gojira sind da nicht immer ganz eindeutig^^

Wenn du willst, kann ich dir auch noch paar weitere Songs nennen, insbesondere Songs die zu Protest/Rebellion aufrufen, gibts im Metal verdammt viele^^

Also so als Metalbands mit kritischen Texten würden mir direkt System of a Down, Rage Against the Machine und Body Count einfallen.

https://youtube.com/watch?v=w211KOQ5BMI

Da gibt es unzählige Punksongs und so'n Kram. Besonders der Kram der nicht so extrem kommerziell erfolgreich ist. 

Bands die oft kritische Texte machen/machten sind z.B. Dead Kennedys, Black Flag, Reagan Youth, The Clash, Anti-Flag, Suicidal Tendencies und viele, viele mehr...

https://youtube.com/watch?v=AmIduvwd0S8

https://youtube.com/watch?v=OYjE82v04r4

https://youtube.com/watch?v=LoF_a0-7xVQ

Konsumgesellschaft: 

https://youtube.com/watch?v=_HcJRYQnnlc

Songs über Jugend

https://youtube.com/watch?v=xvDuATZCY8I

https://youtube.com/watch?v=hTWKbfoikeg

The Kids arent allright von the offspring
Smelks Like Teen Spirit Nirvana
Nothing Else Matters Nirvana

21

Egg mettalica natürlich beim letzten lied

0

Gute Mittelalter Rock/Metal Bands?

Ich suche gute Mittelalter Rock bzw. Metal Bands.

...zur Frage

Rock/Metal Songs mit 3 Strophen?

Hallo, ich brauche einfach zu singende Rock/Metal Songs mit 3 Strophen. Mit gut zu singend mein ich kein Growl, etc.

...zur Frage

E-Gitarre ohne Lehrer spielen lernen?

Hallo zusammen!

Ich bin 27 Jahre alt, ein halbwegs musikalischer Mensch, habe in meiner Kindheit mal auf verschiedenen Synthesizern gespielt, war später mal im Bereich Ton- und Veranstaltungstechnik unterwegs, habe auch eine Zeit lang in einer großen Rock-/Metal-Diskothek aufgelegt, höre allgemein sehr viel Metal, insbesondere Death- und Black-Metal (bevor entsprechende Kommentare kommen: Mir ist klar, dass ich das nicht unbedingt "zu Anfang" spielen können werde! ;-) ), und spiele schon seit vielen Jahren mit dem Gedanken, das spielen eines "richtigen Instrumentes" ( ;-) ), nämlich einer E-Gitarre, zu erlernen.

Nun zu meiner Frage: Ich bin vom Studium her ziemlich eingespannt, habe also nicht gerade viel Zeit "übrig". (Wenn ich mal zum Spielen käme, dann wohl eher nachts. Man kann Effektgeräte und Verstärker ja aber auch über Kopfhörer laufen lassen.) Auch finanziell sollte es mich möglichst nicht "zu teuer zu stehen kommen". Insbesondere "laufende Kosten" würde ich gerne soweit wie möglich vermeiden. Aus all diesen Gründen würde ich daher gerne autodidaktisch das Spielen dieses Instruments erlernen. (Oder eventuell wäre es sogar die einzige Möglichkeit.) Ist das "vernünftig" möglich oder braucht es hierfür in jedem Fall einen Lehrer? (Oder wäre es zumindest "äußerst ratsam"?)

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch möglich ist: Wo soll ich anfangen und woher bekomme ich gute Ressourcen (auch online, etc.)?

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch eher nicht möglich ist: Wie finde ich einen guten Lehrer in Berlin und was wäre "ein fairer Preis", sprich mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich des Instruments. Ich bin grundsätzlich ein Mensch, der nach dem Motto "wer billig kauft, kauft zweimal" lebt. Ich investiere lieber in hochwertigeres Equipment und benutze es dann viele Jahre lang, anstatt etwas "günstig" zu erwerben und es dann ständig zu ersetzen. Ich beobachte den Markt bezüglich Instrumenten auch schon eine ganze Weile und habe derzeit ein Auge auf die Ibanez RG421EX. Die ist von der Form her "Strat-like", feste Brücke (besseres Sustain und kein verstimmungsanfälliges oder schwierig zu wartendes/stimmendes Vibratosystem), Double-Humbucker (passiv), 24 Bünde. Das macht durchaus den Eindruck, als könnte man damit "langfristig glücklich werden". ;-) (Falls die Tonabnehmer irgendwann Schwächen offenbaren sollten, kann man die ja auch nachträglich noch austauschen.) Was meint ihr? Zum Einstieg ist dieses Instrument vermutlich "ziemlich hoch angesetzt". Wie bereits erwähnt bin ich allerdings kein Mensch, der Dinge gerne jedes Jahr ersetzt, von daher betrachte ich das eher als eine "langfristige Investition". Außerdem macht es mit gutem Equipment vermutlich auch mehr Spaß und Motivation ist ja wichtig, wenn man etwas neues lernt. ;-)

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Was sind so eure lieblings-metalbands?

Ich höre nur metal :) und rock. Meine favoriten sind amon amarth, blind guardian, cradle of filth, in extremo, eskimo callboy,asking alexandria, bathory, saltatio mortis, five finger death punch und slayer :)

Und eure ?

...zur Frage

Rock/Metal Song mit Pfeifen

Hallo liebe Community!

Ich war vor kurzem im Fußball-Stadion. Als Einlaufmusik kam ein Rock/Metal Song, der etwas düsterer klang. Dabei war noch ein passendes düsteres Pfeifen dabei und ich wollte wissen, ob einer von euch evtl. wüsste, wie dieser Song heißt. Es würde mich sehr freuen, wenn ich schon bald eine Antwort bekäme!

LG F13butt0n :)

...zur Frage

Motivierende Musik fürs Training :-)?

Habt ihr ein paar Lieder, die euch beim Training richtig motivieren? Dann immer her damit! Ich höre für mein Leben gerne Rockmusik/ Punk, dazu gehört sowohl neuere, als auch Musik, die schon etwas älter ist :-)
LG!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?