Menschenbild: Philosophie?

8 Antworten

Es ist wie ein Modell, eine zweckmäßige Vereinfachung, mit der sich arbeiten lässt.

Ein Menschenbild hat gar nicht den Anspruch, einen Menschen voll und ganz zu erklären.

Danke

0

Wenn Menschen die einfachen Gebote Gottes ignorieren, versuchen sie das Leben durch Philosophie zu erklären. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht.

Philosophie kann - mehr oder weniger - verständlich sein, ja auch weil tiefgründig.

Dieses (scheinbar) absolut unergründliche "Phänomen Gott" findet durch manche Philosophie wie dieser im Wesentlichen nicht nur "seinen" Platz, auch Bedeutung.

(Bei evtl. Interesse) http://www.zurwahrheit.de/auf%20ein%20Wort%20V5.pdf

0

Ja. Ein Phänomen.

so ist es.

Woher ich das weiß:Hobby – Wo liegen die Ursachen für das, was in der Welt passiert?

Komplex ist wohl das "Wunderwerk" Gehirn, der damit zusammenhängende Kosmos.

ALLE Wertvorstellungen von Menschen sind immer rein subjektiv und entstehen aus Vergleichen heraus. Z.B. im Bezug auf dinghaft bezogenen Nutzen bzw. Funktion, als Statussymbol (zur ego-bezogenen Abgrenzung von Anderen) - oder als Tauschobjekt.

Dabei hat nichts was "nur" exISTiert wahren Wert, weil ALL-ES Endlichkeit unterliegt.

Nur was unendlich ewig IST (Geist GottES) hat den absoluten, unveränderlichen Wert.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön

1

Was möchtest Du wissen?