meine oma stirbt bald und ich weis nicht wie ich damit umgehen soll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann nur empfehlen, dass du bei ihr am Sterbebett bist, damit du es später nicht bereust, dass du keine Abschied genommen hast. Am Sterben wird die unerledigten Sachen (also in diesem Fall hast du kein gutes Verhältnis) offen ausgesprochen, da der/die Sterbende mit sich selbst im Reimen kommen muss, selbst wenn der Sterbende schon bewusstlos sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist in der Tat schwierig mit so einer Situation umzugehen aber ich denke ihr solltet euch normal verhalten redet mit ihr über alltägliche Dinge. Ich denke es ist nicht unbedingt vorteilhaft, wenn die Stimmung traurig ist oder ihr eurer Oma das Gefühl gibt, dass sie bald stirbt. Vielleicht könnt ihr ja noch ein Familienfoto machen aber so, dass es nicht nach abschied wirkt. Sag ihr du was willst gerade an einem Familienalbum oder so auch wenn du sie nicht unbedingt magst ein Erinnerungsfoto ist trotzdem schön. Und ich denke in so einer schwierigen Zeit sollte man solche Dinge sowieso vergessen. Und sich lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es selbst noch nicht weiß, darfst du es auch nicht tun. Also nicht weinen oder so. Versuche so wie immer zu sein. Erzähle ihr etwas aus deinem Leben und wenn du Fragen an sie hast dann stell sie. Z. B. Sachen aus ihrer Jugend, wie sie ihren Mann kennengelernt  hat, wie deine Mutter als Kind war  usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Leier keine Antwort wollte aber dennoch sagen das ich es verstehen kann wie schrecklich es sein muss zu wissen das ein geliebter Mensch stirbt. Gott stehe euch bei v.v

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?