Meine Mutter hat mich eben zu Hause rausgeschmissen und nun? ich bin völlig ratlos

10 Antworten

Ich würde erst mal bis morgen warten - schlaft mal eine Nacht darüber. Und wenn Du viel verbockt hast, so solltest Du Dich mal bei Deiner Mutter entschuldigen - vielleicht hat sie allen Grund für ihren Wutausbruch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ohne Grund sowas sagt - gerade eine Mutter wird das wohl nicht so ohne Weiteres übers Herz bringen. Man weiss zu wenig von Eurem Verhältnis, um alles korrekt zu beurteilen. Natürlich muss sie noch für Dich aufkommen, insofern Du noch keine Ausbildung gemacht hast. Aber vielleicht ist dies auch ein Punkt, der vielleicht in der Luft bei Euch liegt? Bist Du faul und bemühst Dich vielleicht nicht um eine Lehrstelle und gehst davon aus, bis zum 25. Lebensjahr nix zu tun? Ich würde jetzt nicht soviel über Deine Rechte auf Unterhalt nachdenken, sondern vielmehr, wie das Verhältnis mit Deiner Mutter sich wieder bessern könnte. Dies sollte Dein Ziel sein und sonst gar nichts. Ich kann mir schon vorstellen, dass es nicht einfach ist mit Kids in Deinem Alter manchmal und schätze mich nach vielen Erzählungen auch deshalb sehr glücklich;-)

du bist erst 19...geh mal morgen früh zum jugendamt, die sind bis du 21 auch für dich zuständig. meines wissens ist deine muter verpflichtet für dich zu sorgen bis du 27 bist. theoretisch könntest du dir jetzt ne kl wohnung nehmen und sie müßte sie bezahlen, wenn du kein eigenes einkommen hast, ansonsten wird das verrechnet

definitiv kannst du zur Arge gehen davon hast du aber ganz bestimmt nicht sofort eine WHG das dauert und die werden dir bestimmt irgendwelche Notunterkünfte anbieten am besten einen Antrag fertig machen und wenn möglich bei Freunden etc unterkommen bis sich alles regelt. Du und deine Ma zusammen ist wohl der schlechtere Weg zumindest in einer WHG.

Was möchtest Du wissen?