Meine Freundin steht nicht zu mir (Lesbisch)

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich würde mal sagen deine freundin ist noch nicht so weit öffentlich zu machen das sie auf frauen steht!! Viel machen kannst du da nicht entweder gibst du ihr die zeit die sie brauch oder du lässt es drauf ankommen und setzt ihr die pistole auf die brust und sagst ihr das du so nicht weiter machen kannst und du das gefühl hast das ihr so nie wirklich glücklich sein könnt weil das immer zwischen euch beiden stehen wird.

Um das mal zu ergänzen: Pistole auf die Brust setzen kann viel kaputt machen. Ich habs mal getan - und sie verloren. Vorsicht ist also geboten..

0

Hallo,

Händchen halten ist auch bei Heteropaaren nicht immer gerne gesehen.

Aber warscheinlich geht es Dir darum, dass Du einfach verletzt bist, weil Du das Gefühl nicht loswirst, dass Du ihr nicht wichtig genug bist, obwohl Du ja eigentlich Verständnis hast.

Klar, Du möchtest abwarten, bis sie selbst genug Mut hat, sich öffentlich zu outen, vor allem auch bei den Eltern. Das ist immer ein Prozess.

Redet ihr offen darüber, wie es Dir damit geht? Sag ihr, wie Du Dich fühlst.

Solange Du damit umgehen kannst, dass sie es ihren Eltern etc. nicht sagt, dann lass ihr Zeit. Wenn es Dir aber zu sehr weh tut, dann konfrontiere sie damit und Du muss für Dich die Entscheidung treffen, ob Du es für Dich tragen kannst.

Schwierige Situation... Vielleicht solltet ihr einen Kompromiss finden. Das heißt, wenn ihr mal irgendwo seid wo euch 100% keine kennt tut sie dir den Gefallen und ihr seid ganz öffentlich zusammen und sonst seid ihr halt ein bisschen vorsichtiger. Ich weiß nicht wie alt ihr seid, aber vielleicht hat sie auch einfach nicht den Mut sich zu "outen"

Lass ihr Zeit, ein Outing ist eine Lebensverändernde Sache. Wenn du sie drängst es zu erzählen, wird sie sich immer mehr sperren. Zeig ihr, daß du ihr vertraust, sie liebst und sich niemand auf der Welt eurer Liebe in den Weg stellen kann.

Du willst alle Leuten zeigen, dass du eine Freundin hast. Daher scheißt du auf die Gefahr. Deine Freundin nicht. Ihr liegt also wesentlich mehr an der Beziehung als dir. Du willst nur, dass alle wissen, dass du auf Mädchen stehst. Das verrät deine Reaktion. Wenn du weißt, dass du sie nie wiedersehen würdest, wenn ihre Eltern davon erführen, frage ich mich, warum du dich so verhältst.

Wieso "Gefahr"? Weil dann welche sagen, "uuuh Lesben"? Dann sind das intollerante Menschen, die man nur bemitleiden kann, weil sie im vorletzten Jahrhundert stecken geblieben sind. Beziehung ist Beziehung.

0
@Sebinho91

Lies bitte ihre Beschreibung genauer. Die Eltern ihrer Freundin sind das Problem. Das weiß sie, handelt aber dennoch unnötig riskant.

Aber danke für die Toleranzfloskel. Die hatten wir hier bestimmt schon 5 Minuten nicht mehr.

Faust nach oben streck und gezwungen bedeutungsvoll in die Kamera guck

0
@luegfix

Na jut, ich dachte bei Gefahr halt daran, dass du meinen könntest, dass sie lesbisch sind.

0

Ich will niemanden zeigen das sie meine Freundin ist oder das ich auch Mädchen stehe.. ich bin nicht jemand der das provoziert und an den großen nagel hängt. Ich möchte aber nach 2 Jahren auch mal durch die Stadt gehen und sie an meine Hand nehmen. In meiner Heimatsstadt tut sie es ja auch.. Ich habe sie nie zu etwas gedrängt oder ihr Vorwürfe gemacht..also stimmt deine Antwort nicht ganz...

0
@Sarahboshka

Du rastest aus, wenn sie ihre Beziehung beschützen will. Denk mal darüber nach.

0
@luegfix

Ich raste nie aus. Ich rede sachlich mit ihr darüber! Aber jetzt mal dann was anderes.. Wenn die eltern sie doch schon immer darauf ansprechen und damit kein problem hätten und sie es trotzdem nicht sagt. Sag soll ich dann noch meinen Mund halten um SIE zu schützen? Sie muss sich nicht schützen..Weil ich ihr immer den Rücken stärke, das kennt sie nunmal nicht anders..Ich muss aber auch irgendwo daran denken das es nicht ständig so weitergehen kann..Ich rede zwar mit ihr darüber, aber zwingen würde ich sie NIEMALS!!!! 2 Jahren sind nicht einfach mal eben so..

0

Auch Heteropaare gehen nicht immer demonstrativ zu zweit durch die Stadt. Was selbstverständlich ist muss nicht bezeugt werden. Was die Eltern dabei wollen: Wen hat das jemals gejuckt?

  1. Wie alt seid ihr?
  2. Wie habt ihr das 2 Jahre geheim gehalten?

  3. Wie verhaltet ihr euch denn während der ganzen 2 Jahre schon, wenn das selbst jetzt noch ein Problem ist?

Ich bin 18 und sie ist 20. Naja ich hatte mein coming-out schon vor 4 Jahren und mit ihr vor 2 Jahren bei meiner ganzen Familie.. Bei mir ist nichts geheim..

ich ree ja nicht die ganze beziehung schlecht.. Hier in meiner Heimatstadt verhält sie sich wiedderum total anders und lässt nicht von mir los..

0

Was du tun sollst ?

Ihre Angst vor Entdeckung respektieren. Es braucht halt Zeit bis man über den Dingen steht.

Lass ihr ein bisschen zeit wie alt seid ihr denn.

Dann ist das auch keine richtige Freundin

und wie alt seit ihr beide ?

Ich 18.. sie 20

0

ich würde mit Ihr sprechen.

Was möchtest Du wissen?