Meine Freundin beim Sex noch Erregter machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Schlüssel zum Vergnügen einer Frau ist der Orgasmus, der ja nicht umsonst auch "Höhepunkt" genannt wird. Dabei muss allerdings für eine Frau die Gesamtveranstaltung stimmen, vom ersten Kuss bis zum Auskuscheln.

Entscheidend für ihren Höhepunkt ist dabei allerdings nicht das "Reinstecken", sondern der Kitzler - und diesen verwöhnst Du am besten mit Finger oder Zunge.  Mit der Zunge kannst Du am feinfühligsten agieren und kannst die Erregung Deiner Partnerin auch am besten erspüren und steuern.

Stimuliert man die Klitoris mit einem Finger kann man eine Frau ebenfalls relativ leicht zum Orgasmus bringen - hier ist aber auf genügend Feuchtigkeit zu achten, was die Zunge ja schon "mitbringt". Wenn Du unter "Fingern" verstehst möglichst viele Finger möglichst tief in Deine Freundin zu rammen, so ist ein Orgasmus eher ein Glückstreffer - auch wenn viele Frauen das Gefühl des "ausgefüllt seins" beim Lecken genießen und so ein oder zwei Finger durchaus hilfreich sein können.

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze:

- Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel...

- Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler!

- Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand...

- Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust!

- Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg

- Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen!

- 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können!

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN. Das hat dann meist äußerst intensive Orgasmen zur Folge, bei denen es auch passieren kann, dass sie squirtet (spritzt) - also nicht wundern... .

Kurz vor bzw. nach dem Höhepunkt haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren – dann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkehr gekommen. Bei der Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) hat sie besonders gute Chancen auf einen weiteren Orgasmus, da sie dabei ihren Kitzler an Deinem Schambein reiben kann. So kommt ihr beide auf Eure Kosten und Deine Partnerin wird Sex mit Dir LIEBEN… .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte eine Idee...Gleitgel kaufen und romantisch ihren Intimbereich eincremen...bei manchen Frauen steigert sowas sogar die Wahrscheinlichkeit, dass sie einen Orgasmus bekommt beim Sex (in der Werbung wird gerade mit einem speziellen Orgasmus-Gel geworben, mit den angeblich die Frau eher und schneller kommt.

Hab das mit meinem Freund mal ausprobiert; das ist nichts weiter als Gleitgel, das erst kühl auf der Haut ist, und dann richtig warm wird. Aber ich hatte dennoch nicht mehr Orgasmen, als sonst auch.

Oder lass dich mal in einem Erotik-Shop beraten, die haben bestimmt auch ein paar gute Ideen.

Was mein Freund mal mit mir gemacht hat, könntest du auch probieren;

deiner Freundin die Augen verbinden und sie aufs Bett legen und ihre Handgelenke vorsichtig am Bettgestell festbinden - und dann ihren Körper mit Küssen bedecken, und es ihr mit dem Mund machen (das muss ja nicht zwangsweise immer beim ersten Mal klappen) - dann ist es für sie vielleicht sehr viel intensiver.

Gruß Kronz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

die einfachste Sache hierbei ohne sich hemmungslos zu verrenken, zöger ihren Orgasmus raus, immer kurz davor bringen und dann aufhören und sie relativ kurz etwas runterkommen lassen und das wiederholst du - die Zeitinervalle dazwischen, während sie kurz vor ihrem Orgasmus ist werden nach der Zeit dabei immer kürzer, musst halt ziemlich gut auf Ihren Körper und Gestik achten.

Gruß

Ansonsten bleibt immer noch die Rodeostellung XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbiiie94
20.06.2017, 01:46

Du weist Bescheid ....😏

0

Musst du eigentlich am bes´ten wissen! Es kann dir keiner direkt sagen was deine Freundin will.

Kann dir nur den Tipp geben, gib ihr das was sie will und davon nicht zu wenig. Manche Frauen wollen gerne ganz leicht gestreichelt werden und manche eben "etwas härter". Manche lieben ewiges Vorspiel ob mit Finger Hand meist eher mit Zunge.... Manche wollen direkt den Hauptgang!

DU musst deine Freundin wohl oder übel selber einschätzen müssen.

Aber im allgemeinen ( auch wenn da natürlich nicht so schnell drüber gesprochen wird ) hilft "Spielzeug" ;)

Und keine Scharm davor. Sex ist das normalste der Welt! Und es soll für beide Spaß machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pack sie 

Leck sie 

Finger sie 

Und Küss sie am Hals und mach sie halt richtig geil heb sie hoch mach ihr Komplimente:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?