Meine Eltern wollen umziehen, ich nicht. Was jetzt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Freunde findest du neue, denk lieber mal daran, wie schwer es erstmal wid, wenn du hier alleine wohnst. Keine Eltern die mal eben bißchen Geld geben können. Ab dann bist du mehr oder weniger auf dich alleine gestellt.

Was willst du denn beim Jugendamt? Hoffen, dass die dir jetzt schonmal miete und essen und alles zahlen, nur weil du keine Lust hast?

Dann regel das lieber so, dass du mit hoch ziehst und mit einer freundinn oder so ausmachst, dass du jedes zweite we runterkommst oder so.

Glaub mir, alleine zu wohnen bedeutet weit aus mehr stress und sorge, also man denkt.

und 500km sind mit dem Zug oder Flugzeug schnell zu überbrücken.

Ich kann dich gut verstehen. Auch ich musste mit 15 mit meinen Eltern umziehen von NRW nach Bayern. Das war nicht lustig und hat mich für immer ent - wurzelt. Da schöne war nur, das mein Freund nachgekommen ist und wir später geheiratet haben. Also, sprich nochmal mit deinen Eltern. Es ist rücksichtslos dich so kurz vor dem Abschluß der Schule um zu verpflanzen. Und wenn nix geht, würde ich zur Omi ziehen. Dann habt ihr beide was davon. Viel Glück

Mit 16 darfst du mit dem Einverständnis deiner Eltern ausziehen. Aber überleg dir das gut. Du kannst doch mal mit deinen Eltern mitgehen und schauen wie es dort ist. Das ist wie ein Neuanfang, aber das muss es dir auch wert sein..

das umziehen kannst du nicht beeinflussen, da deine eltern das sagen haben, und daran solltest du dich halten, >mein ganzes Leben umkrempeln will.< dein leben hast du noch vor dir, hier in >SH< lebt es sich auch besser, also schminke dir es ab, deine vorstellung sind nicht durchführbar

Auch mit 16 habe ich ein Leben , ich habe Freunde und auch einen Freund hier gefunden und bin hier aufgewachsen. Ich bin an die Sachen hier gewöhnt und das ist mein Leben und auch wenn ich viel vor mir habe ist es sehr schwer für mich? Vor allem weil alle hier leben bleiben wie immer und für mich wird alles neu sein. Ich kann dann nicht eben rüber zu meinem besten Freund. Ich denke so kurz vor meinem Abschluss ist es ungünstig umzuziehen und auch wenn das Leben in Schleswig-Holstein schön und besser sein soll ,möchte ich in NRW leben bleiben und ich denke für eine 16jährige sollte es auch Recht geben auch wenn ich sehe das es ja nicht möglich ist.

0
@Amixoxo

was ist wertvoller, das leben-arbeit deiner eltern,(es sind deine -ernährer-) oder deines, was du noch vor dir hast, ein 16j hat keine -lebenserfahrung-, deine eltern schon, denn das ist wichter, meinst wie schnell man sich in eine andere gegend "eingewöhnen" kann, denn das müssen deine eltrn auch

0
@rudelmoinmoin

Nur das es sie ja auch eigentlich interessieren müsste wie ich die Sache finde. Dazu kommt es das meine Eltern hier nicht gerade finanzielle Probleme haben und meine Krebskranke Oma hier in unserer Heimatstadt wohnt, wozu dann der Umzug? Nicht einmal die Schule kann ich fertig machen und ich finde 1 1/2 Jahre könnten sie locker warten dann wäre ich 18 und könnte mir eine eigne Wohnung ohne Schwierigkeiten nehmen.

0
@Amixoxo

>und könnte mir eine eigne Wohnung ohne Schwierigkeiten nehmen.< träume weiter, nur wenn du für alles selbst aufkommst, ziehe doch nach 1 1/2j selbst wieder um, was geht dir deine oma an, drücke nicht auf die -tränendrüse- die schule kannst du auch hier fertig machen (armer junge) wenn ich ganz viel zeit habe, bedauere ich dich, aber zeit habe ich nie, sitze nur ein halbes jahr durchgehend am strand, wie jetzt z.z. mein blick geht-ist auf die kieler förde, und jetzt gute nacht

0

An sich kann man auch woanders Freunde finden und leben. Aber sprich doch mal mit dem Jugendamt... vielleicht kannst du in ein betreutes Wohnen

Was möchtest Du wissen?