Meine Eltern sind homophob-Was tun?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Howdy Rick! Erstmal beglückwünsche ich Dich zu Deinem Mut, es Deinen Eltern erzählt zu haben, auch wenn Du schon damit gerechnet hast, dass sie sehr antiquiert darauf reagieren. Was mir natürlich sehr leid für Dich tut.

Darf ich fragen, wie alt Du bist? Ich nehme mal an, dass Du mind. an der Grenze zur Volljährigkeit bist und hoffe, dass Du perspektivisch bald nicht mehr von Deinen Eltern abhängig bist (also materiell).

Dass das sehr wehtut, ist nachvollziehbar. Es gibt diverse Anlaufstellen für Jugendliche mit Coming-Out-Problematiken und eben diesen Beziehungsproblemen mit den Eltern danach. Wenn Du in einer größeren Stadt lebst, wirst Du sicherlich schnell fündig. Empfehlenswert ist schon die recht große Organisation pro familia. Darüber hinaus gibt es diverse Vereine, die sich explizit mit dieser Problematik beschäftigen und die (teils auch online, und die "Bunte Nummer" z.B. auch telefonisch) Beratung anbieten:

http://www.buntenummer.de/

http://www.lambda-online.de/

Hier findest Du nochmal eine vollständige Linkliste (und auch lokale Angebote, vll. ja auch in Deiner Nähe):

http://www.enough-is-enough.eu/#!beratungsstellen---linkliste/c10v0

Ich hoffe, dass es Dir mit der Zeit leichter wird, mit der Reaktion Deiner Eltern zu leben und dass entweder sie sich mit der Zeit ändern oder Du es schaffst, Dich sukzessive von ihnen zu "lösen".

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yarick1040
22.06.2016, 23:55

Danke für deine nette und ausführliche  Antwort- das macht mich irgendwie glücklich... ach ja, ich bin sechzehn.

1

Ziemlich mutig,dass du dich geoutet hast,bewundere ich :D

Ich finde das ziemlich hart von deinen Eltern,denn du bist ja ihr Sohn und die Tatsache das du schwul bist ändert daran ja auch nichts.

Was wäre denn wenn du erstmal bei deinem Freund bleibst und deinen Eltern ein bisschen Zeit gibst und dann nochmal mit ihnen redest?Vielleicht auch mit jemand anderem aus deiner Familie mit dem du dich gut verstehst?

Ich hoffe ihr findet einen Weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest eindeutig mit deinen Eltern ein Gespräch suchen und ihnen ganz offen sagen was du gerade denkst, fühlst und wie du ihre Reaktion findest. Für viele Eltern ist es ein großer Schock, wenn sich ihre Kinder outen, weil sie z.B. denken sie hätten jegliche Chancen auf Nachkommen verloren. Und alle Eltern reagieren anders. Während einige das ganze ziemlich locker sehen, finden andere es schrecklich. Du solltest also auf jeden Fall mit ihnen darüber reden und ihnen auch anbieten , dass wenn so bereit sind sie auch noch mal mit deinem jetzigen Freund und dir z.B. essen gehen könntet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihnen Zeit. Jeder reagiert anders und leider ist es für manche Leute noch ein Schock (obwohl es ganz normal ist). Sprich vll mit deinen Großeltern oder einem Geschwisternteil deiner Eltern, bei dem du denkst das er/sie es versteht, welche/r dann ihnen ein offenes Ohr bietet und so auch ihre Sorgen anhört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre ausziehen eine Option? 

Sonst könntest du dich noch ans Jugendamt wenden, da gibt es bestimmt auch solche Familienberatung. Evtl könntest du sie auch mal direkt darauf ansprechen, was genau für ein Problem sie haben und dann evtl alle Vorurteile beseitigen, also wenn so was kommt wie schwule f*** kleine Kinder oder son Schwachsinn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich (16) das so lese hier, dann bin ich beruhigt das meine Eltern damit gut umgehen und hinter mir stehen.

Zum Teil finden Sie sogar toll :)

Zu deinem Problem, wie unten in den Kommis schon gesagt such ein Gespräch mit deinen Eltern. 

Viel Glück!!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde Homosexualität total in Ordung. Jeder das, worauf er steht. Das wichtigste ist aber, zu seiner Sexualität stehen zu können, und es nicht zu verdrängen.

Setz dich einfach mal mit deinen Eltern zusammen, und rede in Ruhe darüber - oder sag es ihnen klipp und klar! Wenn sie tolerant sind, werden sie es (hoffentlich irgendwann) akzeptieren.

Andernfalls musst du eben mit der Meinung deiner Eltern leben und darüberstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man dazu sagen. Willkommen in der Wirklichkeit ......

So sieht nämlich die Realität aus, vor allen anderen sagt jeder wie Tolerant er gegenüber Lesben und Homosexuellen ist, aber sobald man mit ihnen alleine in vier Wänden ist, zeigen sie ihr wahres Gesicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es ihnen nicht erklären kannst geh zum Jugendamt viel Glück;:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf doch mal eine Selbsthilfenummer an die ist kostenlos und gibts überall im Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ey wenn die so reagieren, würde ich - einfach nur um ihnen eins rein zu drücken - einen Freund mit heim bringen und ihn vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?