Meine Cousine hat mir gestanden, das sie Lesbisch ist! Wie soll ich damit umgehen, bzw wie soll es jetzt weiter gehen?

17 Antworten

Man sollte doch etwas toleranter sein. Deine Cousine hat Dir vertraut und Du hast dein Versprechen gebrochen und ihr Vertrauen in Dich missbraucht. Sie ist selber schuld, weil sie es Dir erzählt hat? Denke mal darüber nach, denn sie hat gerade Dir (!) vertraut. Dein Verhalten in dieser Sache finde ich persönlich absolut nicht in Ordnung, aber damit musst und sollst Du letztendlich klarkommen. Deine Cousine wird Dir wohl sicherlich nie wieder etwas erzählen und Dir vertrauen.

Vllt. solltest Du mal die Aussprache und ein klärendes Gespräch mit ihr suchen und Dich in aller Form entschuldigen. Der Versuch ist es doch wohl mal wert, egal, wie sie reagieren sollte. Der Fehler liegt ja bei Dir.

Die sexuelle Ausrichtung eines Menschen ist genetisch sehr oft vorbestimmt, somit ergibt es sich von selbst, ob man heterosexuell, homosexuell oder bisexuell veranlagt ist. Bei der Bisexualität kann sich die sexuelle Neigung aber später auch in Homosexualität oder Heterosexualität verlagern, habe ich schon oft erlebt. Das Verhalten ihrer Eltern ist natürlich auch nicht in Ordnung, aber verständlich, da für sie Welten zusammenbrechen. Dabei ist Homosexualität heuzutage doch nichts Schlimmes mehr. Was wäre, wenn Du homosexuell wärst, versetze Dich mal in den Gedanken und somit in ihre Lage?

Erst einmal bist du eine Tratschtante oder ein Tratschonkel. Wenn dir deine Cousine was anvertraut, kannst du das nicht für dich behalten?

Außerdem ist das die Privatsache wen deine Cousine liebt, auch wenn du anderer Meinung bist.

Du hast ihr Vertauen mißbraucht und ihr so die Möglichkeit genommen, es selber den Personen zu erzählen, denen sie das sagen möchte.

Sie wird dir sicher nichts mehr anvertrauen, dann schau mal wie du das wieder mit ihr hinbekommst.

Ist deine Cousine jetzt ein anderer Mensch oder sieht sie jetzt anders aus? Der Umgang mit einem Menschen hat nichts mit seiner sexuellen Ausrichtung zu tun.

Aber ich meine sie ist doch selber Schuld, warum erzählt sie es mir?

Ok, dein Fazit lautet also: niemand darf dir jemals irgendein Geheimnis verraten. Du hast bestimmt nicht viele Freunde, wenn du dieser Philosophie folgst.

Es ist ja nicht böse gemeint aber wie kann man als Frau eine Frau lieben? Oder als Mann einen Mann?

Ich merke schon: dir scheint sich alles zu verschließen, was nicht mit deiner Weltanschauung konform geht. Daher wird hier auch keine Erklärung irgendetwas bringen.

Wie soll es jetzt weiter gehen? Hat jemand einen Rat?

Kurzum: DU HAST RIESEN MIST GEBAUT! Verrat vom Feinsten!

Was du nun tun sollst? Entschuldigen, und zwar aufrichtig. Doch dafür müßtest du erstmal deinen Fehler erkennen. Da ich aber glaube, du bist immernoch der Meinung absolut im Recht zu sein und keinen Fehler gemacht zu haben: laß sie in Ruhe bis du in der Lage bist, dich aufrichtig zu entschuldigen. Ich an ihrer Stelle würde nie wieder ein Wort mit dir wechseln.

Hi.

Also daran, dass sie lesbisch ist, ist doch nix auszusetzen. Ist doch ihre Sache.

Ich kann sie aber verstehen, dass sie Dir grimmt: sie hatte Dir das im Vertrauen erzählt, und Du trägst es brühwarm weiter an jemanden, der sie kennt. Das hättest Du auch nem Kumpel erzählen können, der sie nicht kennt und ohne ihren Namen zu nennen, wenn Du wirklich jemanden zum Reden gebraucht hast.

Ich finde, Du solltest Dich bei ihr entschuldigen (dass Du nicht dicht gehalten hast) und sie so nehmen wie sie ist - ich meine, sie ist immer noch Deine Cousine, sie ist immer noch der selbe Mensch und für Dich ändert sich doch nix...

Geh dich schämen. Sie hat dir so etwas privates anvertraut und du hast es missbraucht. Wusstest du dass die Selbstmordrate bis zu 7 mal höher ist bei Homosexuellen? Weil sie unter anderem Angst haben die Unterstützung von freunde/familie zu verlieren..und wegen der Intoleranz. Sie hatte nie die Wahl gehabt. Liebe ist ein Gefühl. Geh zu ihr hin und entschuldige dich bei ihr und unterstütze sie..!

Was möchtest Du wissen?