Meine beste Freundin ist psychisch krank, wie soll ich mich verhalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rede mit ihr und sag ihr dass es so nicht mehr weiter geht das du nicht mehr kannst etc. Aber sag ihr ja nicht das du die Freundschaft beenden willst. Bring mögliche Lösungsvorschläge wie sie sich ändern kann. Sag ihr das sie ok ist so wie sie ist und das sie sich nicht verstellen braucht. DU musst ihr zeigen dass du sie magst wie sie ist und dass du immer für sie da bist. Am besten erlebt ihr zusammen etwas schönes. wie wärs mit Sonnenuntergang oder so einen schönen Moment probier dabei möglichen Negativen Dingen aus dem Weg zu gehen. So dass deine Freundin erkennt was lebenswert ist am Leben. Habt Spass und sobald sie etwas pessimistisches sagt kehr die Situation um und sag etwas optimistisches. Du darfst nicht aufgeben es ist deine Beste Freundin. Klar das brauch viel Kraft für dich und für sie aber gib sie und die Freundschaft nicht auf. Probier ihrem Leben wieder einen Sinn zu geben indem du mit ihr tolle Momente erlebst diese müssen nichts Materieles sein einfach nur ein Tag zusammen Eis essen oder so. Ich wünsche euch viel Glück ihr schafft das!

Dankesehr, da sind wirklich sehr hilfreiche Lösungsvorschläge bei, ich denke ich werde mir das mit dem schöne Momente erleben und optimistisch reagieren sehr zu Herzen nehmen!

0

ich kann dich verstehen, diese verhalten würde vermutlich jeden menschen überfordern. zusätzlich zu dem schmerz, den du fühlst, statt vertrautem zwischen euch, ist vieles nun fremd.

mitgefühl für sie kannst du auch aus der entfernung haben. du bist für sie nicht verantwortlich, dennoch könntest du ihr hinweise geben, wo sie sich professionelle hilfe holen kann. doch hilfe annehmen ist ihre entscheidung dann allein... das kann ihr niemand abnehmen.

falls ihr euch wieder seht, sage ihr ruhig ehrlich, wie weh dir das tut zu sehen, wie sehr dich das überfordert. (anstatt laut zu werden, das verletzt sie nur zusätzlich) die ursachen für`s ritzen ect liegen viel tiefer, das muss von ihr mit hilfe bearbeitet werden. natürlich nur, wenn sie das auch möchte... therapie ist immer freiwillig.

Danke, dass du dich mit dem Thema auseinander gesetzt hast, und danke für die hilfreichen Ratschläge!

0
@Hanene

danke auch :) alles gute dir! (und ihr natürlich auch)

0

Würdet Ihr von Euren Geschwistern Geld verlangen (Ausbezahlung Haus), wenn diese unter den Umständen, in denen sie leben, schwer psychisch krank sind?

...zur Frage

Was tun gegen Flüssigkeit aus dem After?

Hallo Leute,

seit nun mehr als einem Jahr (ich bin 25 Jahre alt) habe ich ein Problem an meinem After. Das Problem ist manchmal für eine Weile weg, aber manchmal habe ich es dann wieder wochenlang, so wie es aktuell der Fall ist.

Es geht darum, dass hin und wieder (mal stärker, mal schwächer) Flüssigkeit aus meinem After rauskommt. Ich merke das selber erst dadurch, wenn ich auf dem WC bin und meine Unterhose ansehe, welche dann total nass ist. Manchmal ist dann meine Hose (wenn ich dann eine Stoffhose trage) auch am Hintern nass und das ist dann mehr als nur peinlich. Komischerweise/Glücklicherweise stinkt/riecht diese Flüssigkeit einfach nicht. Ich bin mir allerdings auch sicher, dass es sich nicht um Schweiß handelt.

Ich bin selbst auf Ursachenforschung gegangen, zuerst war mein Gedanke der, dass es was mit meiner Laktoseintoleranz zu tun hat. Denn jedes Mal wenn ich ein Milchprodukt zu mir genommen habe, musste ich zum Stuhlgang und da war jedes Mal meine Unterhose nass. Also habe ich angefangen z.B. meinen Kaffee auch ohne Milch zu trinken bzw. hab komplett auf Milchprodukte die meine Laktoseintoleranz ansprechen abgestellt. Doch trotzdem hat das Problem am After nicht aufgehört.

Irgendwann dachte ich es läge evtl. am Kaffee, weil ich erst seit ca. einem Jahr Kaffee trinke und auch vor einem Jahr das mit der Flüssigkeit angefangen hat. Also habe ich mal 2 Wochen lang keinen Kaffee getrunken, aber dennoch bestand das Problem weiterhin.

Mein letztes Experiment habe ich nun die letzten 3 Wochen geführt und weiss nun wann das mit der Flüssigkeit auftritt. Es ist nämlich jedes Mal, kurz bevor ich auf die Toilette muss der Fall, dass erstmal Flüssigkeit ausgeschieden wird. Das kann paar Minuten vorher sein, oder auch schon 20 Minuten bis sogar ne halbe Stunde vorher. Also habe ich mir gedacht, dass ich mal alle 2 Stunden einfach auf die Toilette gehe, auch wenn ich eigentlich nicht muss. Und siehe da, die Flüssigkeit ist weg oder zumindest fällt sie sehr sehr gering aus. Daher kam die Erkenntnis, dass mein Körper, bevor er mir überhaupt mitteilt, dass ich aufs Klo muss, diese Flüssigkeit absondert.

Ich traue mich irgendwie nicht zum Arzt zu gehen und wollte einfach hier mal fragen, ob jemand dasselbe Problem hat/hatte und eine Lösung gefunden hat? Was habt ihr für Erkenntnisse gesammelt? Was kann ich nun dagegen tun? Ich sag mal so, zum Arzt muss ich wohl so oder so, nur würde ich gerne davor noch was von anderen „Leidgenossen“ hören.

...zur Frage

Kann man das Sorgerecht übertragen?

Meine Mutter ist krebskrank und mein Vater is 9 Stunden arbeiten, er macht sie auch psychisch fertig. Mein Bruder kann man sehr leicht beeinflussen, weswegen mein Bruder nun bei mein Vater is. Meine Mutter kann psychisch nicht mehr und möchte gerne mir das Sorgerecht geben damit mein Vater kein scheiß anstellen kann so wie mit mir damals. Ich war 10 und mein Vater hat mir die schuld gegeben das Mama krank ist und mich fast in den Selbstmord getrieben, was meine Mutter und ich vermeiden wollen dass mein Bruder auch passiert, auch kommt das uns komisch vor dass mein Vater erst jetzt das alleinige sorgerecht will seit mein Bruder pflegegeld kriegt und er auf seine Behinderung 80% hat. Auch fehlt mein Vater oft auf Arbeit, is krank oder nimmt sich frei. Krank kann er aber oft nicht sein da ich ihn oft gesehen habe oder er war bei Freunden/ Nachbarn.

...zur Frage

Sind Männer die eine Frau vergewaltigen psychisch krank oder können auch psychisch gesunde Männer eine Frau vergewaltigen?

In der Tierwelt gibt es auch Vergewaltigungen, sind diese Tiere dann auch krank oder verhalten sie sich ihrer Natur gemäß ?

...zur Frage

gefühlskalt/emotionslos = psychisch krank?

Sind gefühlskalte oder fast emotionslose Menschen psychisch krank? Oder kann es auch einfach ein Charakterzug eines Menschen sein, so dass Emotionen eben nicht so stark empfunden werden (können)?

...zur Frage

Ich begegne immer wieder Menschen die durch Eurythmieausbildung psychisch krank werden....warum?

Ich begegne immer wieder Menschen die durch Eurythmieausbildung psychisch krank werden....warum? Eurythmie soll eine Kunst der Anthroposophen sein....sie soll gesund machen....aber ich habe es soo oft beobachtet,dass bei vielen Studenten echt ein psycho Knacks eintrat? Auch sogenannte Heileurythmisten traf ich die heilen wollen,aber selbst totalst psychisch labil sind.... was ist da los? Habt ihr Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?