Mein Sohn will ein Kleid. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

66 Antworten

Meine Erklärung ist, dass das Rollenspiele sind ---------> die sind für Kinder gerade in der Altersphase durchaus wichtig! Sowas muss nicht per se bedeuten dass er "im falschen Körper gefangen ist", auch wenn du das Ganze zumindest mal beobachten solltest!

Finde es aber super dass du ihm das Kleid gekauft hast!

Kleines Beispiel noch.. Ich kann mich noch sehr gut, auch wenns 20 Jahre her ist an einen Jungen erinnern, der im Kindergarten eine Zeitlang mit einem kleinen Körbchen, einer gestrickten Weste & einem Kopftuch gekommen ist.. er wollte eine alte Oma nachmachen, und zufällig habe ich damals 'nen Gespräch der Erzieherinnen unter sich mitbekommen wie die eine sagte, das seien Rollenspiele, die für Kinder wichtig seien & man sollte das mit dem Kopftuch nicht überbewerten, das ginge vorbei.. ging es übrigens auch! Aus ihm wurde ein "ganz normaler Mann", den ich heute gelegentlich sehe da wir immernoch am selben Ort wohnen..

-------------> aaaaaber: Heute ginge das wohl nicht mehr, weil jede Erzieherin gleich alle Hebel in Bewegung setzen würde um deinen Sohn zu "therapieren", wenn er im Kleid zum Kindergarten gehen würde ----------> weil es ja "nicht normal" ist und man sich auch gern mal profilieren will indem man als Erzieherin diverseste "Krankheiten" zu erkennen glaubt, die in Wahrheit keine sind. Habe es schon öfters so miterlebt. Und exakt aus dem Grund würde ich ihm im Kindergarten das Kleid nicht anziehen lassen: Das mögliche Überreagieren einer Erzieherin, die da alles mögliche drin zu sehen glaubt würde ihm sicher mehr schaden als wenn jmd. über das Kleid lachen würde!

Noch was aus meiner Kindheit.. ich trug damals am liebsten meine Schlafanzughose, wenn ich zuhause war, weil sie so bequem war & jede Bewegung mitgemacht hat.. und wäre so am liebsten auch in den Kindergarten gegangen! Mein Opa erklärte mir damals allerdings dass das nicht möglich sei weil man außer Haus und somit auch im Kindergarten separate Kleidung ("Straßenkleidung") anziehen müsse ---------> das tat er ganz zwanglos & kindgerecht, er sagte, dass auch er seinen Schlafanzug gern trägt, weil er so kuschelig warm und weich wäre, aber das eben wirklich nur in den eigenen vier Wänden bzw. im Bett!

Vielleicht könntest du das Kleid auch als eine Art "Daheimklamotten" definieren & deinem Sohn auf kindgerechte Weise erklären, dass es Straßenkleidung gibt & Teile die man nur zuhause trägt.. und eben das Kleid unter die Kategorie derer Sachen fällt welche für daheim bestimmt sind! Sicher kannst du ihm das so erklären damit er das auch glaubt & weiß was du sagen willst!

Alles Gute für dich/euch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
soklar 07.09.2015, 13:47

mit dem Sohn eine Abmachung treffen ..... das Kleid nur zu Hause tragen.

1

Ich stimme violatedsoul zu.

Ich dagegen wollte das auf keinen Fall (ein Junge mit einem Kleid?).

Bedenke das Bekleidungsnormen von Land zu Land und von Zeitalter zu Zeitalter unterschiedlich sind. Siehe den Quilt in Schottland oder die Gewänder in den Arabischen Staaten. Zudem solltest du bedenken das noch vor 100 Jahren Blau die Mädchen Farbe war und Rot die der Jungen.

Er traurig, ich mit schlechtem Gewissen sind wir dann nach Hause gegangen.

Das solltest du dir schnell abgewöhnen. Wenn du nicht auch konsequent nein sagen kannst, kaufe dir ein Halsband mit Leine und lege es dir an und die Leine gibst du deinem Sohn. Kinder nutzen irgendwann Unsicherheiten aus. Aber nicht immer absichtlich.

Als sie ihn dann in dem Kleid gesehen hat, ist sie fast ausgerastet, hat mich als schlechten Vater beschimpft, wie ich denn nur mein Kind so blamieren könnte.

Weise die Dame das nächst mal darauf hin, das Menschen wie sie der Grund sind weshalb so etwas überhaupt eine Blamage ist. Zudem gibt es auch für Männer bereits den einen oder anderen Rock, aber sehr selten. Frauen wollen Gleichberechtigung aber empören sich wenn Menschen mal versuchen die andere Seite zu erkunden oder den Kindern das Recht geben selbst zu entscheiden was ihnen gefällt.

Jedoch hat sie mit dem Blamieren selbst leider nicht unrecht. Es wird früher oder später passieren. Wenn du es deinem Sohn erlauben willst im Kinder Garten ein Kleid zu tragen, dann rede vorher mit dem Kindergarten! Es ist möglich das die genauso Reagieren wie die andere Frau und könnten eventuell noch weiter gehen indem sie das Jugendamt einschalten.

Wenn du es ihm im Kinder Garten erlauben willst, dann musst du den Erziehern klar machen das sie dafür zu sorgen haben, das die anderen Kinder aufgeklärt werden und zur Toleranz erzogen werden, den das ist ihre Aufgabe. Schließlich haben die es ja auch mit Ausländischen Kindern und den entsprechenden Religionen zu tun.

Also wie kann ich ihm verständlich machen, dass er das Kleid nicht draußen tragen kann?

 Wahrscheinlich gar nicht. Kinder haben nicht unseren begrenzten verstand. Für sie ist alles normal. Erst wir erwachsenen erschaffen Tabus, Vorurteile und Normen. Die wir durch Erziehung an sie weiter geben.

 Ich will nicht, dass denkt, irgendwas an ihm wäre falsch.

Das ist auch richtig so. Jedoch solltest du die Möglichkeit von eines Identifikation's Problems nicht ignorieren. Auch dieses ist nicht Falsch, aber wenn es den so wäre, halt da. Daher sollten du bei weiter gehenden Auffälligkeiten den rat eines Arztes einholen.

Wir können dir die Entscheidung was du machst nicht abnehmen. Ich selbst habe, als Mann, mit einem Jungen im Kleid kein Problem und währe Froh wenn Röcke und Kleider mal auch Männer Bekleidung werden würden. Jedoch aus dem einfachen Grund, das Hosen für einen Mann mehr zu Qual werden können als für Frauen, die haben nämlich nichts was zerquetscht werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es Klasse, dass du ihm das Kleid gekauft hast! Kinder sind nun mal so, sie möchten etwas ausprobieren und aus der Reihe tanzen. Wer bestimmt denn, was man tragen darf? Die Jungs meiner Nachbarin tragen oft Nagellack. Ist doch viel lustiger farbige Nägel zu haben als nur so normale. Lass ihn das Kleid tragen wenn er mag, was kümmert dich die Engstirnigkeit anderer Menschen..? Nimm es mit Humor und freue dich, dass dein Kind ein Individualist und Freidenker ist.

Ach ja hab ich fast vergessen, ein Freund meines Sohnes trägt gelegentlich auch auf dem Fussballplatz einen Männerrock, steht im gut und alle finden das irgendwie witzig und typisch für den betreffenden. Es passt einfach und der Mann ist sicher ein Hetero. Also bitte keine Sorgen machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

ich selbst, bin erst 19, aber ich finde es toll, dass du ihm das Kleid gekauft hast, dass machen nicht viele. Mein kleiner Buder wollte auch immer meine Prinzessin Kleider anziehen und ich hab ihn geschminkt und so und er ist heute auch ein ganz normaler Junge, das hat nichts zu bedeuten. Er ist noch sehr klein, Kinder nehmen das eben nicht so ernst, wie die Erwachsenen. Ich finde es schwachsinnig wie die Frau reagiert hat, meine Güte, in welchen Jahrhundert leben wir eigentlich. Ich würde auf jeden Fall mit einer Erzieherin darüber reden, weil dein Sohn bestimmt kein Einzelfall ist. Du bist auf gar keinen Fall ein schlechter Vater, sogar ein sehr guter, da du ihm das Kleid gekauft hast. Von wegen blamieren, wenn das Kind glücklich, wie soll es sich da blamieren?

Liebe Grüße Mellyhuhu :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JessyHelping 15.08.2015, 14:13

Tolle Antwort. Sehe ich genauso. :-)

3

Mein kleiner Bruder wollte auch zwischendurch immermal ballerinnatutu anziehen aber als er kleiner war . das ist normal und wenn die Leute meckern dann sind die einfach dumm und asozial denn er ist ein kleines Kind und die ziehen halt Sachen an was sie selbst schön finden und nicht das was sich irgendwie für irgendwie gehört du kannst ihm auch noch andere Sachen zeigen da würde er bestimmt auch was finden . Wenn er von den Kindern ausgelacht werden sollte wird er das schon merkendas denn anderen das nicht gefällt vielleicht ist im das aber auch egal , auf jeden Fall ist das normal das jungen auch manchmal Mädchen Sachen tragen und andersherum ich sehe das jedenfalls oft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde bei einem 4-jährigen Kind davon ausgehen, dass ihm das Kleid schlicht und ergreifend gefallen hat. Davon gleich auf Transgender etc. zu schließen, halte ich für ein bißchen verfrüht. Kann man sich in dem Alter tatsächlich schon bewusst sein, dass man sich im falschen Körper geboren fühlt ? Dieser Frage würde ich evtl. mal nachgehen. Vielleicht kann sie der Kinderarzt beantworten ? 

Ich würde meinem Sohn das Kleid als "Verkleidung" erklären. Verkleiden tut man sich ja nur zu besonderen Anlässen. 

Hut ab, dass du das Kleid gekauft hat, finde ich ganz toll von dir und lass dir nicht von irgendwelchen Leuten einreden, dass du ein schlechter Vater wärst! Du hast dir Gedanken darum gemacht und ihm einen Wunsch erfüllt und dich nicht von den engstirnigen Vorgaben unserer Gesellschaft abhalten lassen. Ich glaube, du wirst deinen Sohn zu einer starken Persönlichkeit erziehen, weil du auf ihn eingehst und hinter ihm stehst. Find ich toll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du jetzt machst, kannst nur du entscheiden. Aber es ist ganz wichtig, dass er weißt, dass das keineswegs schlimm ist. Mein kleiner Cousin liebte auch Puppen, trug rosa, usw. und er ist weder homosexuell(das hat damit nämlich nichts zu tun, nur um schonmal ein paar Kommentare, die aufkommen könnten zu entkräften) noch stimmt irgendwas mit ihm nicht. Ich als Mädchen mochte auch lieber Hosen und hab nie Kleider getragen und das hat keine Auswirkungen. Das ist wie wenn man eine bestimmte Musikrichtung mag. Man mag es einfach, das hat keine tiefere Bedeutung, schon gar nicht in dem Alter. Ich finde es gut, dass du das akzeptierst und du hast Recht. Im Kindergarten bzw in der Öffentlichkeit wäre das ein wenig unvorteilhaft, vor allem, weil er zu jung ist, um das zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erklär deinem Kind, dass es Gelegenheiten gibt, wo er ein KLeidchen tragen kann und andere Gelegenheiten, wo das nicht geht. Das ist etwas, was wir alle lernen müssen. Ein Bankangestellter kann auch nicht in T-Shirt und Jeans zum Arbeitsplatz gehen.
Darum solltest du ihm erzählen, dass er im Kindergarten kein Kleidchen tragen kann, aber zu Hause natürlich.
Theoretisch wäre es mir egal, was das Kind anhat, solange es zum Wetter passt. Aber Menschen reagieren nun mal komisch und meinen bei einem kleinen Kind schon, es würde dadurch schwul oder transsexuell. Dieses komische Angegucktwerden kannst du deinem Kind ersparen.
Guck du ihn aber auch nicht komisch an. Bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube meine Reaktion auf einen 4 Jährigen jungen k.Kleid wäre ein Quietschen weil ich es höchswarscheinlich niedlich finden würde. 

Aber keine Angst. Dein Sohn ist erst 4 und hat absolut keine Ahnung warum es denn so schlimm wäre ein Kleid zu tragen. Natürlich kann er sich auch im falschen Körper fühlen aber ich denke er fand das kleid einfach nur schön. Das ganze Geschlechterrollen getue find ich generell sinnlos. Soll doch jeder anziehen was ihm gefällt, oder? ;)

Die Reaktion der Frau verstehe ich (heiße sie aber nicht gut). Menschen haben Angst vor den bösen bösen Anders-Aussehenden und reagieren deshalb so und da ist es auch egal ob jetzt nun Kleid oder Hose bei beiden Geschlechtern. Ich zb -als 15 jähriges Mädchen- werde regelmäßig auf der Straße angepöbelt egal ob ich kleid oder Hose anhabe. Der Grund für diese Abneigung ist das ich zur Visual Kei Szene gehöre und deshalb neunmal anders aussehe. Außerdem sind Jungs -und Männer- in Kleidern für mich ein vollkommen normaler Anblick.

Ich finde das du ein hervorragender Vater bist gerade weil du ihm dieses kleid gekauft hast! Du kannst auch zum Kindergärtner gehen der hat da nämlich bestimmt mehr Ahnung davon als ich. Ich habe dir jedoch erstmal meine persönlichen Erfahrungen mit dem "Unbekannten" mitgeteilt.

LG NekoChan ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Geschlechterklischees nicht gut. Wenn ein Junge Bock auf ein Kleid hat und sich so wohl drin fühlt, sollte er es eigentlich auch draußen tragen können. Das ist völlig okay das ein Junge Kleider und Farben liebt und sich richtig wohl darin fühlt. Ich habe das auch schon bei einem anderen Jungen beobachtet, der sich offensichtlich göttlich gefühlt hat. Mich hat es gefreut, diese Freude zu sehen. Why not?

Leider haben viele Menschen, Vorstellungen und Erwartungen wie jemand zu sein hat, auch bei Kindern. Ich bin da ganz offen für alles und würde deinen Sohn auf jeden Fall mit Liebe anstrahlen, dass er so ist, wenn dir so ist. Hauptsache er fühlt sich prima.

Du kannst es ja mal ausprobieren ihn das Kleid im Kindergarten tragen zu lassen... Vielleicht gehts ihm da ja richtig gut und er fühlt sich wohl und kann gut mit möglichen Kommentaren umgehen. Wenn nicht, hat er die Erfahrung gemacht, und macht es dann nur bei dir zuhause wo er weiß, dass es kein Problem ist. Ich würde es ihn ausprobieren lassen und ihm das Gefühl geben hinter ihm zu stehen.

Ich glaube du hast viele Sorgen als schlechter Vater dazustehen, aber dein Sohn hat kein Problem das Kleid im Kindergartenzu tragen. Für ihn ist es kein Nachteil im Gegenteil. Es ist auch eine Typfrage ob man den Mut hat sowas als Vater zuzulassen, zugegebenermaßen machen das die wenigsten. Es gehört auch ein bisschen unangepasst sein dazu, zum so- sein zu stehen. Ich träume von einer Welt wo alles okay ist worauf man Lust hat :).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn wollte mit 4 auch mal zu einer Faschingsfeier im Feenkostüm. Rosa Tütü, rosa Feenflügel und ein Fennzauberstab.

Ich hatte da auch kein gutes Gefühl. Ich habe ihm gesagt, dass das eine Verkleidung für Mädchen ist und ich befürchte, dass er im Kindergarten deswegen veräppelt werden könnte.

Er wollte es trotzdem. Wir haben ihm das gekauft und er ist damit hin gegangen. Veräppelt wurde er nicht, obwohl manche Eltern und Kinder schon etwas doof geguckt haben.

Heute, 7 Jahre später, ist das für meinen Sohn nur noch eine peinliche Episode seines Lebens und er würde die Bilder davon im Familienalbum am liebsten zerstören.

Also das muss gar nichts bedeuten. Wenn er das tragen will, dann lass ihn. Entweder das gibt sich recht schnell wieder oder er hat dafür eine Veranlagung. Egal was von beidem - du kannst da nicht viel machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde da erstmal kein grosses Drama draus machen,

Es gibt so viele Jungs in dem Alter die Mamis Kleider anziehen wollen oder die der Schwester anprobieren oder sich dazu auch schminken, einfach um es mal zu probieren und als Erwachsene "richtige" Männer sind.

Ich habe nicht alle Antworten und Kommentare gelesen, nur einige kurz überflogen, Mädchen haben kein Problem damit Hosen zu tragen, warum wird bei einem Jungen so viel Theater gemacht wenn er ein Kleid anziehen möchte....

Da wir hier den Grund, warum Du alleinerziehend bist, nicht wissen kann es auch sein dass er seine Mama sucht, durch das Kleid ein Stück Mama zurück habe möchte...

Verbieten würde ich es nicht und finde es toll, dass Du ihm erlaubst bzw. erlauben möchtest, dass er es daheim anzieht.

Eventuell kannst Du ihm erklären, dass ein Kleid für den Kindergarten umständlich ist, er damit nicht klettern oder rumtoben (vor allem im Garten) kann, schlecht Dreirad fahren weil er dann auf dem Boden schleift etc. und ihm anbieten, das Kleid daher nur daheim zu tragen und selbst den Mut haben, damit mit ihm raus zu gehen, zum Bäcker, zu Edeka oder so.

Es ist wichtig, dass er sich wohl fühlt. Egal in welche Richtung sein Leben später geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tanztrainer1 11.08.2015, 17:48

Genau das waren auch meine Gedanken, dass ihm unterbewusst die Mama fehlt!

1

Hallo, es ist hier viel Kluges und auch Beschämendes geschrieben worden. Mich berührt es, dass Du Deinem Kind die große Freude gemacht hast. Bitte entspannen, der Kleine hat sich nur für ein gelbes Kleid begeistert und wollte es natürlich tragen. Du schreibst, dass Du alleinerziehender Vater bist. Der Wunsch Deines Kindes kann also noch ganz andere Ursachen haben, als hier vermutet. Gibt es noch Kontakt zur Mutter ? Mag /vermisst er die weibliche Bezugsperson usw. Natürlich kann seine weitere Entwicklung u.U. mal zeigen, dass er lieber eine sie wäre. Gut, dann ist es so und Du wirst es akzeptieren lernen. Ich wünsche Dir, dass Du Dich gegen die Rat- Schläge aller "Moralapostel" und "Möchtegernfachleute" hinwegsetzt und offen für Dein Kind bleibst. Ob es eine  Episode bleibt oder ein erstes Zeichen dafür ist, dass Dein Kind anders ist, er wird es Dir zeigen.Alles Liebe Euch beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternenmeer57 09.09.2015, 17:41

sehr schön geschrieben !!!!

0

Er ist vier Jahre alt. Natürlich weiß er noch nicht, dass es unsinnige Regeln gibt, dass die Kleidungswahl mit den Geschlechtsteilen zusammenhängt.

Ich finde es gut, dass du ihm das Kleid gekauft hast. Lass es ihn tragen und wenn jemand meint das kommentieren zu müssen, dann einfach stoisch Lächeln und "Ar..loch" denken.

Es ist völlig egal was andere denken, wichtig ist, dass dein Sohn glücklich ist und du ihn liebst, so wie er ist.

Ein Kleid macht ihn weder homosexuell noch transsexuell, aber wenn er es ist ... who cares? Er ist dein Sohn, das ist wichtig, nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fuer alle, die gleich mit "transgender" winken - einem vierjaehrigen gefaellt u.u. in erster linie die farbe oder das kleid erinnert ihn an etwas oder der stoff gefaellt ihm etc. dass er gern kleider tragen moechte, weil er sich im falschen koerper fuehlt, halte ich in dem alter fuer eher unwahrscheinlich.

wie dem auch sei. von der geschlechtsfrage mal abgesehen musst du dich natuerlich fragen, wie es generell mit der entscheidung ueber seine kleidung aussieht. ich meine, wer zieht ihn denn sonst an, oder sucht er sich jeden tag die kleidung, die er tragen moechte, selbst aus? ist das sinnvoll (auch in bezug auf temperatur, zweckmaessigkeit, etc.)?

ich finde es persoenlich eigentlich schoen, dass du das kleid gekauft hast und es sollte dir auch nicht peinlich sein. ich wuerde allerdings im zusammenhang mit zweckmaessigkeit (weniger mit "peinlichkeit") schon darauf achten, dass er das kleid nicht immer und ueberall anzieht. kleider sind ja auch hauptsaechlich in UNSERER kultur ein frauending.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Ich möchte hier kurz erzählen, dass ich selbst mit 10-11 Jahren eine Art "Metrosexueller" Phase hatte. Ich habe darauf bestanden meine Haare lang wachsen zu lassen, habe Strumpfhosen getragen und die Augen geschminkt. Ich empfand das nie als sexuelles Statement, sondern eine Art und Weise mich "bunt" und ausdrucksstärker zu fühlen. Es wird Zeit, dass wir unsere seichten 1-0, Mann-Frau-Kategorien etwas erweitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 19Andy82. In meiner Familie gibt es ebenfalls einen 4 jährigen Jungen er liebt die farbe pink in den verschiedensten Farbtönen auch rot ist bei ihm groß angesagt .Seine Mutter näht ihm rosa T-Shirts mit netten Motiven drauf .Vor einer Woche war ich mit ihm Hausschuhe kaufen für den Kindergarten ,da steuerte er direkt auf pinkfarbene mit Pferde zu und hat sie anprobiert  die paßten ihm auf Anhieb ,die Verkäuferin sagte zu ihm das es Mädchenschuhe sind ,darauf antwortete das kleine Cleverle: das macht mir nix aus die hab ich jetzt schon in der Hand und geb sie nicht mehr her.Du hättest mal das Gesicht von der Verkäuferin sehen sollen .Ich hab zu ihr gesagt das er weiß was er will, Pink ist nur eine Farbe und sonst nichts.Da hat sie mich ganz verdutzt angeschaut und gesagt :Sie haben recht ,so hab ich es noch nie gesehen .Wenn es dir peinlich ist dein Kind in einem Kleid auf die Strasse zu lassen dann kauf ihm T-Shirts in den Farben die er mag da meckert keiner rum ,im Kindergarten freuen sich die Ezieherinnen wenn er wieder ein pinkfarbenes neues T.Shirt trägt .Er mag auch andere Farben aber pink ist ganz oben .Freu dich wenn dein Kind glücklich ist und schäme dich nicht dafür.Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte da wo ich mein FSJ gemacht habe auch einen 4 Jährigen der es geliebt hat Kleider anzuziehen und sich zu schminken und die Nägel zu lackieren und alles ^^ bei uns fand das keiner schlimm und er wurde auch nich gehänselt oder ähnliches ganz im gegenteil er war eigentlich sehr beliebt bei den Kindern und bei den Erziehern aber keine ahnung ich glaube es ist in einem Dorf leider ganz anders aber rede trotzdem mal mit den Erziehern ^^ jedes Kind ist so wie es ist und das ist auch gut so :) man sollte ihnen nicht ihre eigene Persöhnlichkeit verbieten! Bist ein toller Vater und lass dir nichts von anderen vorschreiben ^^ viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hyaene 16.08.2015, 02:31

Sorry, aber... Mit !!!4!!! Jahren sich schminken??? Das fände ich auch bei einem Mädchen viel zu früh! o.O 

2
Laanaa 18.08.2015, 00:17

Nein ich meine dieses Kinderschminken mit Glitzer und als Schmetterlinge auf den Wangen und Blumen und sowas und Labello und sowas aber doch nich richtig schminken o.O

7
Hyaene 21.08.2015, 16:23
@Laanaa

Schon mal aufgefallen, dass so einige schon in diesem Alter mehr Make up trägt, als ich mit meinen fast 30?! O.o Deswegen auch diese doofwirkende Frage. ;-)

0
gottesanbeterin 23.08.2015, 23:34
@Hyaene

Meine 7-jährige Enkeltochter, die sich vor 2 Jahren eine Schminkpuppe gewünscht hat und damals auch sehr gerne selbst ihre Finger- und Zehennägel lackiert hat, hat mir heuer auf meine Frage, ob sie von mir altes Schminkzeug haben will, geantwortet : "nein, Oma, das brauch ich nicht, ich schmink sich nämlich nicht mehr"

1
HarryKlopfer 24.08.2015, 10:34
@gottesanbeterin

Sollte das witzig herüberkommen? Leider kann ich darüber nicht lachen, obwohl ich doch so gerne lache.

0
Laanaa 24.08.2015, 10:48

Was denn?

1

ich hab mir nicht alle anderen antworten durchgelesen, deshalb sorry, wenn etwas was ich schreibe schon gesagt wurde.
erstmal finde ich es ganz große klasse von dir, dass du ihm das kleid gekauft hast und er es zuhaus tragen darf.
ich an deiner stelle würde ganz offen auf die kindergartenleitung zugehen und das thema ansprechen. es sind schliesslich ausgebildete pädagogen und da erwartet man zumindest theoretische erfahrung zu dem thema.
mit sicherheit können sie dir wertvolle tips geben und auch sagen, ob dein sohn das kleid im kiga tragen darf oder nicht.
es muss auch nicht sein, dass dein sohn im falschen körper steckt wie man so schön sagt. vll ist es auch nur eine phase von ihm.. oder es ist wirklich nur dieses eine kleid welches er total schön findet..
sei einfach offen mit dem thema und ihr werdet da wohl einen weg finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uff, ich denke, dass man da als Elternteil erst mal ganz schön perplex ist! Andererseits kann das auch NUR MAL 'ne Phase sein, die ich nicht unbedingt überbewerten würde. Allerdings finde ich "dieses nachträgliche Zugeständnis" zumindest als Erwachsene nicht gerade günstig! Da sollte dann schon ein Gespräch stattfinden, z.B. "Weißt Du, ich war da gestern überrascht, aber wenn Du gern das gelbe Kleid haben möchtest, dann kaufen wir das für Dich!" Wir erwachsenen Menschen sollten uns schon mal Gedanken darüber machen, WER eigentlich diese Kleiderordnung festgeschrieben hat! Ich bin immer am Besten damit gefahren, wenn ich mit meiner Tochter darüber geredet habe - egal was es war! Sie hat z.B. mit 3 Jahren einer geschenkten Puppe die Kleider aus- und unserer Katze angezogen! und diese dann in der Wohnung im Puppenwagen spazieren gefahren :) Aber geschadet hat es beiden nicht! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?