Mein Freund behandelt mich wie ein Kind

16 Antworten

Ihn auch so behandeln, wie ein Kind, vielleicht versteht er dann?--- Setzt Dich beim Pullern--- esse auf, sonst scheint Morgen keine Sonne--- Am Morgen sagst Du zu ihm, hast Du fein heia gemacht?---- putze Dir die Zähne ordentlich... u.s.w. Und wenn er meint Du musst ihn nicht so behandeln, Frage und bedränge ihn, warum er Dich so behandelt?

Oh, das hört sich jetzt nicht so gut an... vor allem, wenn er nicht bereit ist, auf Dich einzugehen und deine Probleme (--> Doch er versteht es nicht) ernsthaft einzugehen...

Das muß sich ändern, sonst bleibt diese Rollenverteilung immer bei Euch vorhanden... und das wäre ungesund.

Wie vorgehen? Überlege Dir 4 - 5 Punkte, bei denen Du Dich ungerecht behandelt gefühlt hast. Überlege Dir deine Argumente, dann aber auch seine möglichen Antworten. Überlege, wie Du seine Argumente widerlegen kannst bzw. ob sie Relevanz haben.

Sprich dann mit ihm darüber. Sag ihm, dass Du mit ihm zusammen sein möchtest, aber dass es so nicht geht!!! Das wäre keine Grundlage für eine gesunde und stabile Beziehung.

Stelle ihm dann ein Ultimatum: Wenn er sich diesbezüglich nicht ändert und seine Kritik (die man ja haben kann), nicht in angemessene Worte kleidet (also anstatt: "Geh nicht so raus... " sollte er sagen:" Ich denke, dass es heute etwas frisch ist... vielleicht solltest Du Dir etwas Wärmeres anziehen... "

Ich schreibe hier von sog. "Ich-Botschaften". Schau Dir mal den folgenden Link an:

http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/27/wie-formuliert-man-ich-botschaften

Wenn ihr Eure Kommunikation in diese Richtung ändert, kann auch Eure Beziehung, und vor allem deine Stellung innerhalb der Beziehung stabilisiert werden.

Viel Erfolg!

Entweder du kannst dir vorstellen, dich auf längere Sicht mit seinem Verhalten zu arrangieren - ändern wirst du ihn kaum können - oder du willst es dir nicht mehr langer zumuten,dann mußt du die Konsequenzen ziehen und dich trennen. Auf jeden Fall hat er, trotz deiner Erklärungen , nicht vor seine Dominanz aufzugeben , das muß dir klar sein. Die Entscheidung, ob du nun Lösung A oder Lösung B vorziehst, kannst nur du alleine treffen . Wünsch dir einen schönen Nachmittag

Zieh deine Konsequenzen. Mach ihm bei der nächsten Gelegenheit rigoros klar, was du ihm schon einmal erklärt hast. Klar und deutlich! Und weise ihn doch einbfach auf mögliche Konsequenzen hin! Er hat nicht das Recht dazu, dich zu maßregeln, aber ich kann dich verstehen. Bei uns sind es 10 Jahre Altersunterschied und wenn mein Freund mir so käme, hätte er ein ernstes Problem...

Viel Erfolg:-)

So lange du spurst und nach seiner Pfeife tanzt wird es nicht viel bewirken ihm zu 'sagen', dass dir das nicht passt. Du benimmst dich doch wie ein Kind wenn du dich so behandeln lässt, wie soll er dann verstehen das das nicht in Ordnung ist? Nun nach 4 Jahren wird es sicher schwierig werden eine plötzliche Änderung zu erreichen, so etwas fängt klein an und steigert sich mit jedem 'klein beigeben' von dir. Du warst halt noch sehr jung als ihr zusammengekommen seid und scheinbar hat er dein 'reifen' in den letzten Jahren schlichtweg verpennt. Ich kann dir nur raten nun in ebenso kleinen Schritten dich zur Wehr zu setzen.

Nehmen wir einfach mal das konkrete Beispiel

"Geh nicht so raus, es ist dafür zu kalt."

Es gibt ja nun eigentlich nur zwei Möglichkeiten

  1. Es ist nicht zu kalt und er will dich nur bevormunden. Dann sag ihm mit fester Stimme (nicht 'kleinlaut') ''ich lasse mich nicht von dir bevormunden. Tschüss bis später'' und dann gehst du einfach so raus.
  2. Es ist wirklich zu kalt, dann war es in der Tat kindisch und rücksichtslos nur um sexy auszusehen eine Erkältung zu riskieren und ihn dann anzustecken, lasse das zukünftig doch einfach sein.

Ja und so eben Punkt für Punkt, das wird ein Stück Arbeit, aber ein Müllberg den man 4 Jahre lang auftürmt wird eben nicht einfach im Handumdrehen wieder abgetragen.

Was möchtest Du wissen?