Maximum an Hitze? Gegenteil vom Nullpunkt.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt zwar mit der sog. Planck-Temperatur (1,41679·10^32 K) eine Temperatur, über die hinaus wir physikalische Prozesse nicht mehr zufriedenstellend beschreiben können. Das bedeutet allerdings keine naturgesetzliche Obergrenze.

Der absolute Nullpunkt hat in diesem Zusammenhang eine völlig andere Bedeutung. Das ist der Punkt, bei dem theoretisch ein Körper ohne Wärmeinhalt, ohne Brown’sche Molekularbewegung, existieren sollte. Das ist praktisch nur angenähert zu realisieren.

Vergleich 1: Bei der Anhäufung von Billiardkugeln gibt es eine absolute Nullanhäufung (Das ist praktisch voll zu bewerkstelligen mit null Kugeln!). Das führt aber nicht zu dem Schluss, dass deshalb auch eine maximal mögliche Zahl von Billiardkugeln angehäuft werden kann.

Vergleich 2: Die Menge der natürlichen Zahlen hat eine kleinste, aber keine größte Zahl. Wo etwas ist, kann man noch etwas hinzu tun. Wo aber nichts ist, kann man nichts weg nehmen.

Hitze ist ja nichts anderes als Atombewegung. Schnelle Atome: Mehr Wärme. Langsame Atome: Weniger Wärme. Bei etwa -275 Grad Celsius bewegen sich die Atome nicht mehr, da ist dann Schluss. Aber bei Hitze gibt es, glaube ich, keine Grenze.

Theoretisch können sich also die Teilchen schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegen? Dachte nichts kann sich schneller als bewegen?

Nein, da die Teilchen immer noch mehr schwingen können, bei 3 Milliarden Grad z.B. noch mehr als bie 2 Milliarden.

Jedoch ist bei -273,15 °C die Schwingung aller Teilchen gleich null und ein Teilchen kann logischerweise nicht negativ schwingen, deshalb gibt es nach unten eine Grenze

Nach oben wie gesagt nicht, da die Teilchen beliebig stark/schnell etc. schwingen können

lg tobism17

1,41679·10^32 K Planck-Temperatur (größte mögliche Temperatur außerhalb von Schwarzen Löchern)

http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_%28Temperatur%29

halbsowichtig 21.11.2013, 22:26

Daumen hoch, das finde ich die beste Antwort! Nicht wild spekuliert, sondern gesittet im Lexikon nachgeschlagen. :-)

0
SHjanitor 21.11.2013, 22:35
@halbsowichtig

"Nachschlagen" musste ich nur wegen der Verlinkung. Dass es die Planck-Temperatur gibt, wusste ich schon ein Weilchen ;)

0
UlrichNagel 22.11.2013, 00:04
@halbsowichtig

Auch im lexikon steht nicht die absolute Wahrheit! Was "Wissenschaftler" ausrechnen, ist reine Theorie, die oft nicht belegbar ist. Schon Theorien wie die Einsteinsche Relativitätstheorie stimmt in grundlegenden Voraussetzungen nicht!

0
SHjanitor 22.11.2013, 00:22
@UlrichNagel

Was "Wissenschaftler" ausrechnen, ist reine Theorie...

Du bist lustig. Aber besser wird dein Beitrag dadurch nicht.

Um etwas ausrechnen zu können, braucht man erstmal Grundlagen und wenn das, was man beobachtet, mit Berechnungen besser erklärbar ist als mit anderen, dann ist die eine Theorie besser als eine andere oder ältere.

2
Reggid 22.11.2013, 03:48
@halbsowichtig

auch wenns im lexikon steht, ist es trotzdem nicht richtig. die planck-skala gibt in keiner weise die "größte mögliche" temperatur (oder was auch immer) an. sie gibt mehr die größenordnung an, ab der unserere derzeitigen physikalischen theorien (spätestens) versagen. es ist also die größt mögliche temperatur, die wir mit unserem heutigen verständnis noch beschreiben können, aber desshalb noch lange nicht die höchst mögliche temperatur als solche (dem universum ist es nämlich ziemlich egal, was wir mit unseren theorien und modellen verstehen und was nicht)

0
SHjanitor 22.11.2013, 09:33
@Reggid

die wir mit unserem heutigen verständnis noch beschreiben können

Fein. Und meinst du, dass der Fragesteller ein darüber hinausgehendes Verständnis hat oder in absehbarer Zeit entwickeln wird? Oder du? Oder irgendwer?

ist es trotzdem nicht richtig.

Das kannst du sagen, WEIL...??? Erhelle uns.

1
Reggid 22.11.2013, 19:58
@SHjanitor

Fein. Und meinst du, dass der Fragesteller ein darüber hinausgehendes Verständnis hat oder in absehbarer Zeit entwickeln wird? Oder du? Oder irgendwer?

nein, zumindest kurzfristig wird sich da nicht viel tun. ist aber für die fragestellung auch egal.

Das kannst du sagen, WEIL...??? Erhelle uns.

genau das habe ich versucht in meinem kommentar zu erklären. bloß weil man heute noch kein verständnis von temperaturen jenseits der planck-skala hat, heißt das nicht, dass es solche temperaturen nicht geben kann. ob in schwarzen löchern oder nicht, die aussage, die planck-einheiten würden irgendeine natürliche grenze für energie/länge/masse/temperatur/... darstellen ist einfach nicht richtig (auch wenns auf wikipedia steht)

0

Im Gegensatz zum absoluten Nullpunkt, gibt es nach oben keine Grenze...!

SHjanitor 21.11.2013, 19:59

Nicht so vorschnell ;)

0

Nein es kann immer wärmer werden.

Trigamer 21.11.2013, 19:57

Weil was soll denn passieren wenn es ganz ganz ganz warm ist? Nichts außer den Agregatzuständen.

0

Was möchtest Du wissen?