Mathematik niemand versteht was?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann beim Rektor Widerspruch einlegen. Gnau weiß ich es nicht, wie die Durchschnittsnote sein muss. Aber bei einer derartigen Klassendurchschnittsnote weiß ich sehr genau, dass eine Arbeit wiederholt werden muss! Ich würde zudem mit mehreren anderen Schüler den Vertrauenslehrer mit einbeziehen, das ist echt wirksam und hilft! Lässt sich der Rektor/in der Schule nicht darauf ein, wäre das Merkwürdig, da vertuschen die doch womöglich schon Bekanntes! Man kann auch sich ans Schulamt letztendlich wenden. Die letzte Instanz ist die Bezirksregierung.

LG Shoshin

Hallo,

es gibt für alle möglichen mathematischen Gebiete Bücher, in denen der Stoff sehr verständlich erklärt wird. Laßt Euch mal in einer guten Buchhandlung beraten oder sucht eine Stadtbücherei auf.

YouTube bietet hervorragende Videos; hier stoßt Ihr teilweise auf Mathelehrer, die nicht nur viel wissen, sondern dies auch gut vermitteln können. Sollte man Eurem Mathelehrer auch mal ans Herz legen. Aber wieso sollte sich ein Lehrer belehren lassen? Er weiß und kann doch schon alles und wer bei ihm nichts lernt, ist einfach nur zu blöd. Wir hatten mal einen Mathelehrer, der meinte, man könne Mathe nicht lernen. Entweder man kann's oder man kann es nicht. Daß er damit den Ast absägte, auf dem er saß, hat er scheinbar nicht gemerkt. 

Egal. Man kann sich Mathe zum Teil auch selbst beibringen; das erfordert aber ein bißchen Hirnschmalz und den Willen, auch dann dranzubleiben, wenn's mal ein bißchen schwieriger wird. Bei konkreten Fragestellungen findet Ihr hier auch recht kompetenten Rat. Stellt aber bitte keine kompletten Arbeitsblätter hier ein, vielleicht sogar noch unscharf und auf der Seite liegend photographiert. Das gibt nichts. Besser: Schreibt eine Aufgabe hier auf - und zwar mit allen Angaben. Vergeßt die Klammern nicht. Schreibt, wie Eure eigenen Lösungsansätze aussehen, was Ihr bis dahin herausgefunden habt und wo es genau hakt. Dann findet Ihr hier wirklich gute Antworten.

Alles Gute,

Willy

Das was ich hier persönlich immer auf "GuteFrage.net" merke, ist das wohl viele der jugendlichen nicht mehr lernen. Wenn dann kommen die meisten einen Tag vorher an und Fragen hier nach Lösungen oder darum, das ihnen das einer erklären soll, weil sie am darauf folgenden Tag eine KA schreiben.

Wie wäre es mal mit:

Im Unterricht aufpassen, das Handy ausmachen, den Schmink-Koffer vernichten, gequatsche sein lassen, keine Liebesbriefe schreiben, empfangen oder einfach nur verträumt im Klassenzimmer sitzen. Ihr macht immer andere für Euer versagen verantwortlich. Ich weiß, es ist einfacher als sich selbst einzugestehen, das man nicht aufgepasst hat. Alle sind schuld, nur man selbst nicht.

Ihr lernt nicht mehr! Das ist euer Problem. Ihr seid die ganze Zeit mit allem möglichen beschäftigt, nur nicht mit dem Thema, das der Lehrer erklärt.

Wer nicht lernen will, der lernt auch nichts, da kann der Lehrer noch so gut sein.

Was möchtest Du wissen?