Matheaufgabe ich verzweifele

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Schiff befindet sich in einer unbekannten Höhe über dem Meeresboden. Das Signal hat eine bekannte Geschwindigkeit und bewegt sich vom Schiff zum Boden und zurück. Die Hälfte der benötigten Zeit und die bekannte Geschwindigkeit (ms hoch-1 bedeutet übrigens m/s) geben dir damit die Wassertiefe vor.

Coole Antwort! Ich als absoluter Matheloser bin total beeindruckt. ;-)

0

Geschwindigkeit wird berechnet durch v = s/t (Weg pro Zeiteinheit). Da die Strecke gesucht wird, muss nach s umgestellt werden. Die gegebenen Werte einsetzen und durch 2 teilen, da das Echosignal die Strecke 2x zurücklegt.

Da das Schallsignal die gesuchte Strecke 2 Mal durchläuft, schafft der Schall es in 0,7 s, um vom Schiff zum Boden zu gelangen (einfache Strecke=Tiefe). Jetzt nur noch mit der Schallgeschwindigkeit multiplizieren:

0,7 s * 1475 m/s = 1032,5 m (Tiefe)

(1475m/s*1.4s):2 = rechne selber

Und wenn du mir jetzt noch sagst warum das so ist? Wäre lieb vielen dank

0

Und wo ist die Erklärung?

0