Mathe ABschlussprüfung schwierig? WIe vorbereiten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich beschränke mich mal auf die erste Frage, da meine Antwort auf die zweite entweder kontraproduktiv oder heuchlerisch wäre...

Ich persönlich fand die Abschlussprüfung in Mathematik (Leistungskurs, letztes Jahr, NRW) ziemlich einfach, obwohl die Meinungen dabei natürlich auseinander gehen. Wahrscheinlich habt ihr Klausuren im Unterricht geschrieben, die doppelt so schwer waren, wenn sich das ebenso verhält, wie bei uns damals. Habt ihr keine Aufgaben der letzten Jahre durchgerechnet? Das Niveau dürfte doch in etwa dasselbe sein.

Hallo Kevin. Also die Matheprüfung besteht aus 6 Fragen mit Unterfragen. Textaufgaben mit Dreisatz, du musst Formerln umformen können. Das ist das Wichtigste. Aber sooo schwer wird die nicht werden. Tipp zum lernen: Du weißt ja, was du durch genommen hast in der Abschlussklasse. Mache dir kleine Zettel und schreibe die Formeln darauf womit zu Schwierigkeiten hast oder kleine Aufgaben. Hänge diese Zettel in der Küche am Kühlschrank und Tür, in deinem Zimmer wo du Platz hast und im Bad auf.

Jedesmal wenn du den Kühlschrank öffnest schaust du automatisch auf diese Zettel und lernst die Formeln auswendig ohne extra was zu tun. Dein Eltern werden sich darüber sogar frauen, dass du auf diese Weise lernst und stolz sein. Ich habe dieses Verfahren sogar im Studium mit Latein und was mir etwas schiweriger fiel so vorgenommen und immer gut abgeschnitten- So lersnt du ohne dich extra hin zu setzen und zu paucken, denn so behält man das einfach schneller und es fällt leichter. Das kann man mit allen Fächern so machen.

Wenn du in de Lehre gehst ZB. für die Berufsfachschule wäre das eine gute Sache um Dinge zu behalten. Ob Englisch oder Technik -jehnach dem was du vorhast. Die Theorie kannst du so super verbessern. Aber leider kommt meine Antwort wohl zu spät. Und? hast du bestanden? War sie schwer? Schreibe doch Mal. Auch was du gerne lernen möchtest. LG:

Tammy

am besten ist es die ganzen alten prüfungen die du findest durchzurechnen, wenn du damit keine probleme hast, dann kannst du beruhigt in die prüfund gehen, da die aufgaben jedes jahr vom prinzip her sehr ähnlich sind :)

Mein Mathe Lehrer sagt immer: Wenn man etwas selbst erklären kann, dann hat man es auch verstanden.

Mach die Aps der letzten Jahre durch, dir wird dann in der AP nix neues mehr begegnen. Das is Bullemie-learning. Kaus immer wieder durch und es ist ziemlich billig. Vor allem wegen dem Notenschlüssel. Ich bin im Mathe-Zweig und da bekommt man mit 18 von 53 Punkten noch die 4 und die Hälfte der Punkte is ne 3. Also mach die Zeichnugn ordentlich und 3-4 Teilaufgaben, dann haste bestanden. Abschlussprüfungen sind wie schulaufgaben, nur länger und einfacher, weil man sich den Dreck ja von der Vorjahren reinziehen kann. Allein Deutsch kann man nicht wirklich lernen. Nur üben...

mfg

Von was für einer Abschlussprüfung reden wir? Und vor allem wo?

KevinJustin14 18.03.2012, 21:50

Hauptschule/Hamburg. Mathe ist leider mein Problemfach.

0

schreibe auf ein blatt, was du alles wissen musst(zusammenfassung) und lerne dann vom blatt aus.

ist echt hilfreich :-)

Was möchtest Du wissen?