Maschinen Auslastung berechnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ist wieder mal typisch: in Makros einsteigen, aber die Formeln noch nicht beherrschen!

Bezieht sich die gegebene Auslastung auf

  • Stunden Laufzeit (also verzögerte Produktion, zB durch Pausen für Materialnachschub organisieren
  • Tag und dann auf mögliche Zusatzlaufzeit, zB durch Mehrschichtbetrieb
  • Woche und dann auf mögliche Erweiterung durch Sa-/So-Schichten?

irgendwie ist die Aufgabe noch nicht richtig definiert.

Maximale Stückzahl/h *Auslastung% wäre die Basisformel.

Da ich noch nie irgendwas mit Maschinen zu tun hatte, da ich den Durchgang nicht mitgemacht habe, ist das Feld der "Auslastung" mein größtes Problem, da ich wirklich null Ahnung habe, auf was das bezogen sein soll.. Für mich klingt das nach die Anzahl der max. Stückzahl pro Stunde, und davon dann zB nur 80% oder so._. Wir haben halt nur 'ne Tabelle bekommen, die wir nachmachen sollen..

0

Kann mir jemand erklären wie ich was da mit welchen Infos rechnen muss um auf das Gesuchte zu kommen? Bin leider zu spät zu der Klasse dazugekommen, weshalb mir die ganzen Vorkenntnisse fehlen (nein, die Lehrerin hilft mir nicht) angerechnet

Aber deine Mitschüler können dir das, was dir noch an Information fehlt, erklären.

Nein, können sie nicht. Habe schon gefragt. Ich würde sonst nicht hier fragen.

0
@Nikita1839

Was ist denn das für eine Klasse, in die du da reingekommen bist?

oder bist du selbst schuld an dem Versäumnis?

0

Kommt drauf an, ob ich an einem Schulwechsel selbst Schuld bin^^ Das große Problem ist, das wir teils bis zu 3h auseinander wohnen, und man sich nicht einfach mal so treffen kann. Dazu haben meist nur die eine Ahnung, die auch den Metalldurchgang als letztes hatten, und das sind nur sehr wenige. Allg. ist die Arbeitsmoral in der Klasse aber irgendwo ganz weit unten, da komm ich mir schon wie ein streber vor, wenn ich meine Hausaufgaben habe.

0

Was möchtest Du wissen?