MAO-Hemmer welche Lebensmittel DARF ich essen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also grundsätzlich geht fast alles was frisch ist, und keine psychoaktiven Substanzen (oder nur in Spuren enthält). Außerdem gilt wie immer: Die Dosis macht das Gift. Geringe Mengen von zum Beispiel Schokolade (welche Theobromin enthält) wären also auch noch kein Problem.

Wichtig zuallererst: Nur frische Sachen. Je älter etwas ist umso wahrscheinlicher enthält es Amine bzw. umso höher wird der Amingehalt.

  • Also Kartoffeln sollten auf jeden Fall gehen. Kannst dir also Bratkartoffeln oder Pommes machen, achte nur drauf das die anderen Zutaten nicht "negativ" sind. Aber in geringen Mengen, also um den Geschmack zu geben, geht wiederum vieles. (Einiges ist auch schon in geringen Mengen nicht so gut)
  • FRISCHES!!! Fleisch ist auch kein Problem. Mit frisch meine ich nicht roh, bloß frisch.
  • Hüttenkäse und Doppelrahmkäse (eine Frischkäseart) sind auch in Ordnung.
  • Brot ist auch gut solange es keine Hefe enthält.
  • Nudeln
  • Reis
  • Honig
  • Auch viele Gemüsearten sind okay, und einige Früchte. Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Gurken, Soja (nur nichtfementiert, Spinat... Muss nur frisch sein.
  • Frischer Jogurt
  • Frische Milch
  • Viele Kekse gehen wenn keine Schokolade enthalten oder anderes "schlechtes". Einfach mal auf die Packung kucken.
  • Auf Gelantine basierte Nahrungsmittel bzw. Naschkram.
  • Eis. (Kein Schokoladeneis)
  • Frische Eier
  • Salz

Zu trinken empfehle ich Wasser, koffeinfreier Tee oder koffeinfreier Kaffee würde auch gehen sowie koffeinfreie Softdrinks (z.B. Sprite)

Ich muss zugeben, dass ich selbst noch keine MAOI konsumiert habe, und deshalb nicht aus eigener Erfahrung berichte. Ich habe diese Liste jedoch nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen, und mir über eine halbe Stunde Zeit genommen um auszuschließen das ich Unsinn schreibe und war vorher schon recht fit in der Materie.

Achte darauf rechtzeitig mit der Ernährungsumstellung zu beginnen. Man hört oft 24 reichen, aber die Indianer früher haben sich dafür 14 Tage genommen. Wie lange du vorher deine Ernährung umstellst musst du selbst wissen, jedoch gilt: Je früher, je besser. Denn die Amine lagern sich durchaus für eine gewisse Zeit im Körper ab, und müssen erst einmal sorgfältig abtransportiert werden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch weitere Fragen hast, helfe ich dir gerne. :)

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort, du hast mir sehr geholfen.

2

Listen die du auf ldt und co findest sind auch glaubhaft es ist eben einfacher die dinge aufzulisten die man nicht essen sollte

Was möchtest Du wissen?