Magic Trackpad für games?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Antwort ist wie immer: Kommt darauf an. ;)

Das Magic Trackpad (oder Tragic Macpad, wie es von manchen genannt wird hehe) ist definitiv cool und eine gute Entscheidung, wenn du mit Touchpads von Notebooks gut auskommst. Es ist ziemlich entspannend, damit zu arbeiten, weil man die entsprechende Hand dank der kleinen Tastatur kaum bewegen muss.,

Die Magic Mouse ist auch definitiv cool und wer besser mit Mäusen umgehen kann als mit Touchpads, ist mit der besser bedient. Zudem bringt sie durch die Touch-Oberfläche die selben Vorteile mit wie das Magic Trackpad, nämlich dass man butterweich in jede Richtung scrollen kann (viel angenehmer als mit einem Rädchen). Dafür muss man - wie bei jeder Maus - die Hand mehr bewegen und bekommt irgendwann Sehnenscheidenentzündung. ;)

Zum Zocken sind beide nichts. Beachte, dass die Magic Mouse keine Tasten in dem Sinne sind. Man kann sie komplett runterdrücken, das ist ein Klick. Welcher Klick das ist, wird dadurch bestimmt, wo, wie und wie viele Finger du drauf hast (sie hat also im Prinzip "beliebig" viele Tasten, von denen aber jeweils nur eine aktiv sein kann). Spielst du nun also z.B. einen Shooter, kannst du nicht gleichzeitig zielen (= recht Maustaste drücken) und schießen (= linke Maustaste drücken).

Das ist so ne Sache: Für 3D-Spiele etc. kommst du um eine normale Maus nicht drum herum.

Das Magic Trackpad ist sehr angenehm, für OSX, Standard Programme & als Fernsteuerung, wenn man nicht direkt vor dem Rechner sitzt. Nutze ich z.b. im Wohnzimmer, wenn ich das Bild auf den Fernseher streame. Für Spiele allerdings weniger geeignet, aber für Point-Click Adventures etc. recht es aber.

Die Magic Mouse ist so ein zwischen Ding. Damit lassen sich auch schon aufwendigere Spiele spielen, aber auch hier fehlt halt die Möglichkeit mehrere Tasten gleichzeitig zu drücken, was bei manchen Spielen wichtig wäre.

Empfehlen würde ich daher das Trackpad & eine Gamer Maus zum zocken.

Persönlich hab ich die Magic Mouse daher eingemottet & nutze nur noch das Trackpad und halt die normale Maus zum zocken.

Zumal wenn du irgendwann noch vor hast als Zweitsystem Windows oder Linux zu installieren, braucht man schon eine normale Maus. Da hier die ganzen Gesten vom Trackpad oder der Magic Mouse nicht funktionieren, was es dann nicht gerade angenehm macht unter diesen Systemen zu arbeiten.

0

Die Maus.

Habe selbst ein MacBook mit integriertem Trackpad und die Magic Mouse. Keine Frage, das Trackpad ist richtig klasse, es reagiert sofort und auf alles, inklusive Gesten etc. Aber: Zum Zocken ist es einfach mal gar nicht geeignet, stell dir vor du spielst einen Shooter, das kannste so ziemlich vergessen;)

Zum Arbeiten ist es recht praktisch, vor allem aufgrund der ganzen Gesten, die den Arbeitsfluss erheblich erleichtern.

Bei spezifischeren Fragen: Einfach kommentieren :)

Was möchtest Du wissen?