Magic the Gathering Unzerstörbare Kreaturen töten?


06.02.2020, 15:28

P.S. ich spiele Rot, Blau

2 Antworten

Moin, das geht folgender Maßen.

1) Schicke dir Kreatur ins Exil. Dadurch „stirbt“ die Kreatur nicht. Ist aber trotzdem vom Spielfeld weg.

2) Lass einem Spieler eine Kreatur opfern. Funktioniert natürlich nur, wenn Ulamog die einzige Kreatur ist. Aber auch hier „stirbt“ die Kreatur nicht.

3) Gebe der Kreatur -X/-X

Nicht mit Schaden verwechseln! Karten wie Lightning Bolt oder Schaden durch Blocken funktioniert nicht. Da es sich jetzt bei Tragic Slip zum Beispiel um eine „State Based action“ handelt. Sozusagen wie das Spiel Dinge „aufräumt“, die eigentlich nicht passieren. Ist relativ kompliziert zu erklären.

4) Für deine Farben fällt mir nur als Lösung diese Karte ein:

Damit kannst du Ulamog, welcher nun ein 1/1 Frosch ist, tot blocken zum Beispiel, da er nicht mehr unzerstörbar ist. Selbes würde auch mit Oko, Thief of Crowns funktionieren. Da er hier in einen Elch „verwandelt“ wird.

Lg

Woher ich das weiß:Hobby – Spiele Magic: The Gathering seit 2012
 - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)

Entschuldigung für die Rechtschreibfehler. War etwas in Eile und Internet war zu schlecht, um die Antwort nochmal zu Bearbeiten. Nochmal Lg

2

Zur Verfroschung habe ich eine Anmerkung. Früher war Unzerstörbarkeit keine Fähigkeit, sondern eine Charakteristik. Karten, die Fähigkeiten entfernen, hatten keine Auswirkungen auf Charakteristiken. Bei Unzerstörbarkeit steht kein "has".

Ich weiß nicht, ob das heute auch noch so ist.

0
@Suboptimierer

PS: Ich habe mich einmal schlau gemacht. Seit ca. 2014 zählt Unzerstörbarkeit als statische Fähigkeit. Somit ist es eindeutig, dass diese durch die Verfroschung verschwindet.

0
@Suboptimierer

Und hier noch der Link, der die Änderung schildert:

Magic 2014 updates:
In most cases, indestructible becoming a keyword doesn’t represent a functional change. There are two exceptions:
Previously, if a permanent was made indestructible by a resolving spell or ability (such as  Withstand Death), and then that permanent lost its abilities, it would still be indestructible. This was because indestructible wasn’t an ability; it was just something true about the permanent. Now, the permanent will gain the ability indestructible, and it will lose this ability along with its other abilities.
Previously, if a group of permanents were made indestructible by a resolving spell or ability (such as creatures you control being affected by  Rootborn Defenses), permanents that joined that group or entered the battlefield after that spell or ability resolved would also be indestructible. This was because the effect making the permanents indestructible wasn’t changing any of those permanents’ characteristics. Now, a permanent that enters the battlefield or comes under your control after the spell or ability resolves won’t have indestructible, as it wasn’t under your control at the appropriate time to gain it.

https://mtg.gamepedia.com/Indestructible#Rulings

1
@Suboptimierer

Interessante Anmerkungen. Daran hatte ich tatsächlich gar nicht mehr gedacht. Schön, dass du es aufgeführt hast.

1
@InkEyes

Wobei früher war es intuitiver / an der Sprache angelehnter.

Fliegen zu können ist eine Fähigkeit. Unzerstörbar zu sein ist keine Fähigkeit. Allgemein ist etwas zu sein keine Fähigkeit.

Oder gibt es die Fähigkeit, dick zu sein? Außer Aristoteles würde das wohl kaum jemand bejahen.

Auf der anderen Seite ist es für Anfänger einfacher, auf diese Unterscheidung zu verzichten.

1
@Suboptimierer

Das stimmt absolut! Gerade da Magic sehr an seiner Lore festhält. Genauso mit der Legend Rule.

1

Hier noch n paar Beispiele für Karten die dir eventuell helfen könnten. (Zusatz zu dem vorherigen Antworter)

Da ist zwar nur eine Blaue dabei, aber in Colorless darfst du trotzdem spielen. und Länder sowieso ^^

Expel from Orazca, Thaumatic Compass // Spires of Orazca und Mystifying Maze Zersören Ulamog zwar nicht, allerdings geben sie dir Zeit um nach anderen Lösungen zu suchen bzw den Gegner anderweitig zu besiegen. Karn ist zwar sehr teuer, aber auch recht universell einsetzbar.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)  - (Spiele und Gaming, Freizeit, Filme und Serien)

Mystifying Maze halte ich für keine gute Wahl, denn Ulamog ist nicht nur unzerstörbar, es gehen 20 Karten der Bibliothek flöten(!)

Dann lieber so etwas wie

https://scryfall.com/card/eld/234/spinning-wheel

0
@Suboptimierer

Finde ich eher suboptimal. Natürlich klappt das, um Ulamog „aufzuhalten“. Aber Ulamog schickt auch 2 bleibende Karten ins Exil, wenn er gewirkt wird. D.h man müsste im nächsten Zug Spnning Wheel auf der Hand haben, wirken und aktivieren... Für 8 Mana insgesamt. Dann kannst du auch gleich Karn Liberated spielen.

Aber davon mal abgesehen:

Deine Farbkombination (blau/rot) kann, sofern du nicht Storm spielst, gar nicht so viel Mana produzieren. Und verliert auch in der Regel sowieso gegen Ulamog. Als Izzet Spieler musst du entweder schneller sein oder Control spielen, damit dein Gegner Ulamog nicht bekommen kann (wahlweise auch mit weiß, sprich Jeskai). Würde mich mal interessieren, was du denn genau spielst :)

Selbes gilt dann auch für die Maze. Kann Ulamog ins 1. Exil schicken und 2. noch die obersten 20 Karten von deiner Bibliothek ins Exil schicken. Ist also auch keine zuverlässige Lösung.

Und auf die Hand zurück schicken rettet einen auch nicht. Dann kommt er nächste Runde halt wieder und schickt wieder 2 Karten ins Exil. Da bedankt sich dein Gegner ja fast noch, wenn du im folgenden Zug nicht gewinnst.

Lg

1
@InkEyes

Das Land kann zwar auch ins Exil geschickt werden, aber ich gebe dir recht, dass wenn man es auf der Hand hat, es weniger manaintensiv ist zu spielen als das Wheel.

0
@Suboptimierer

Ja, wäre weniger manaintensiv. Schließlich haben gute Ulamog Decks Ulamog Turn 4. Er kann dir auch Länder ins Exil schicken. Dann hast du selbst im 4. Zug nämlich nur 2-3 Mana und es geht nicht mehr.

Selbst wenn das klappen sollte. Dann ist Ulamog weg und danach kommt Ugin ein Zug später 🤣

0
@Suboptimierer

klar, für ulamog speziell ists eher subobtimal, aber es ging ja auch um allgemein indestructable creatures

0

Was möchtest Du wissen?