Mag mich meine Reitbeteiligung nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Pferd mag oder hasst einen Menschen nicht von Anfang an. Es sagt nicht: Die sieht besser aus, die mag ich mehr oder so ähnlich. Ein Pferd verbindet. Wenn es die eine Person mit Stress oder Gewalt verbindet wird es bei dieser weniger entspannt sein als bei der Anderen. Aber das ist bei dir nicht der Fall.

Hast du denn mal mit der Besitzerin darüber geredet?

Du kannst natürlich auch mal einfach bei der anderen Rbt zuschauen. Was tut sie, wie reagiert er. Wie geht sie mit ihm um, was macht sie in einer Problemsituation. Ist er wirklich so brav wie sie erzählt? Lernen durch zuschauen!

In erster Linie musst du das tun, was du tun möchtest. Reiten! Du musst ein Training entwickeln, dass sowohl dir, als auch ihm taugt. Ist er bei dem durchgehen gestresst oder hat er Spaß dabei? Macht er das aus Angst oder aus Lust? All das musst du mit einfließen lassen.

Und wenn er sich wieder hochschaukelt, dann machst du eben etwas langsamer. Reitest Schritt, gibst ihm Aufgaben. Er darf nicht darüber nachdenken, wann er als nächstes Rennen möchte. Seitengänge, Schenkelweichen, was macht ihm Spaß?

Und wenn es wieder zur Situation kommt, und du nicht um deine Sicherheit fürchten musst, dann lass ihn laufen. Lass ihn laufen, bis zu dem Punkt an dem er langsamer wird. Und wenn er dann langsamer wird (und früher oder später verliert er die Lust daran, wenn du ihn lässt) dann treibst du ihn weiter. Und wenn er ausfallen will, dann lässt du ihn weiter laufen. Ich bin mir sicher, er merkt sich das! (das aber nur machen, wenn wirklich keine Gefahr ausgeht. Andere Reiter umreiten usw solltest du trotzdem nicht)

Bei weiteren Tipps oder Fragen, schreib mir ruhig ne NAchricht!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst unterricht nehmen.

und zwar MIT diesem pferd. vielleicht gibst du unabsichtlich falsche hilfen und falsche kommandos.

kann auch sein, dass du unsicherheit ausstrahlst. das kann bei einem unsicheren pferd völlig danebengehen.

eine andere möglichkeit ist dein sitz.

oder dass du nicht sorgfältig sattelst: die decke schlägt falten oder es klemmen haare im sattelgurt. oder du ziehst den gurt zu fest oder zu locker an. oder der sattel liegt an der falschen stelle.

am besten ist es, du bist mal da, wenn das andere mädchen mit dem pferd arbeitet und schaust zu. sie könnte dir ja tipps geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau der anderen mal zu, wie sie mit dem Pferd umgeht und wie sie reitet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlägst du ihn wenn er was Falsch macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mimamo1
09.12.2015, 20:12

Nein!! Niemals

0

Hat das andere mädchen ihn schon länger als rb? Vllt ist ihn das zuviel mit dem reiterwechsel? Oder du schaust mal bei dem anderen mädchen zu wie sie was macht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mimamo1
09.12.2015, 20:21

Sie reitet ihn genau so lange wie ich. Sie reitet ihn 2 mal die woche und ich 1 mal. Und sie reiten genauso lange wie ich

0

Was möchtest Du wissen?