Macht labello abhängig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein. Wenn es so wäre, müßte ich ja ganzjährig schmieren, was das Zeug hält.

Benötige ich aber nicht.

Wenn allerdings die Pflege unterstützend unterbleibt, obwohl es schon spannt, dann bekomme ich die Quittung, indem ich dann mal eine Woche, oder 10 Tage lang am Stück und mehrfach täglich fetten muss.

Klassischerweise beginnen die Probleme im Spätherbst/Frühwinter. Es ist kalt draußen und die Luft ist trocken.

Im Sommer weiß ich gar nicht, was Labello überhaupt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ein Freund von mir hat mit Labello angefangen. Anfangs war noch alles gut und er hat es auch nur benutzt, wenn er am Wochenende wegging. Aber irgendwann hat er es auch benutzt, als er nicht in Gesellschaft war und irgendwann auch jeden Tag die halbe Tube. Ich sehe ihn mittlerweile nur noch selten und auch sonst scheint er aus seinem Leben ein wenig abgedriftet zu sein.. Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Lass die Finger von Labello, eines Tages landest du mit einer Schleimhautentzündung im Krankenhaus, das kann auch tödlich enden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lippenbalsam/Pflegestift
Die Sucht betrifft in erster Linie Frauen. Der Pflegestift in der Handtsche gehört bei vielen schon zur Grundausstattung. Unsere Lippen haben nur wenig Talgdrüsen, was manchmal dazu führt, dass sie trocken und spröde werden. Besonders bei Kälte oder unter starker Sonneneinstrahlung. Wer allerdings zu lange mit einem Lippenbalsam oder einem Pflegestift nachfettet, verliert schnell das Gefühl für die natürliche Trockenheit der Lippen. Ein Problem sind auch die Paraffine, die häufig in Pflegestiften stecken. Diese Mineralöle legen sich wie ein Film auf die Haut, die dadurch aufquillt und noch mehr austrocknet. In der Folge hat man ständig das Gefühl, mehr cremen zu müssen.

Wie man von der Lippenpflege wieder loskommt
Aus medizinischer Sicht ist das ständige Eincremen der Lippen vollkommen unbedenklich. Wer allerdings davon loskommen möchte, sollte wieder ein Gefühl für die normale Trockenheit der Lippen entwickeln. In der Regel hat man sich nach drei Wochen Abstinenz wieder an den Normalzustand gewöhnt. Außerdem bleiben die Lippen auch glatt, wenn man über Nacht etwas Bio-Honig aufträgt und tagsüber ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt.

http://www.fr-online.de/gesund---fit/lippenbalsam--nasenspray-alltagsbegleiter--die-uns-suechtig-machen,9563650,29501414.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles kann abhänig machen also ja man KANN abhänig werden

das hat dann aber nichts mit den bestanteilen des labelos zutun sondern mit der phyche der betreffenden person das heißt wen die person meint das sie das braucht ist sie abhänig davon


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abhängig von Fettcreme? Wenn, dann nur rein psychologisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Labello macht an sich natürlich nicht süchtig oder abhängig.
Wenn deine Lippen jedoch rau sind verlangen sie den Labello zum heilen.
Also solltest du auch mal Pausen einlegen dass sich deine Lippen auch von alleine regenerieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, wer kommt denn auf so 'ne Idee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?