Macht das Internet unglücklich?

48 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja macht es. Vorallem soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram etc. Ich sehe das so: Menschen werden regelrecht einsortiert vorallem in meinem Alter ist es sehr Wichtig für viele wie man bei anderen rüber kommt, durchs Internet entsteht viel Mobbing, womit ich selbst schon einmal leider meine Erfahrung machen musste. Menschen werden nach ''Beliebtheitsgrad'' einsortiert.. Das kann schon Depressiv machen wenn man sieht wie beliebt andere sind und man selbst unbekannt, höchstwahrscheinlich manch einmal auch noch dumme Kommentare unter seinen Bildern stehen hat.

Das Ding ist einfach das facebook und diese ganzen Seiten mittlerweile zum Leben dazu gehören.. Die Entscheidung selbst trifft man ganz alleine, wenn ich ehrlich bin würde ich es gerne Rückgängig machen mich jemals in diesen Forums eingeloggt zu haben.. Kann man aber nicht, alles was drin ist bleibt drin..

Eigentlich solltest du auch durch Fragen/Kommentare..auch wenn sie negativ sind..für dich noch etwas Gutes herausziehen können.

Es wird immer jemanden geben der versucht, auch positives in's negative umwandeln zu wollen und hier geschieht es sehr häufig sogar!!

Es wird immer Menschen geben denen du evtl. ein Dorn im Auge bist, aber mit der Zeit lernst du damit umzugehen..es zu ignorieren und am Ende schmunzelst du darüber bzw. amüsierst dich.

Ändere deine Einstellung..und das gerade zum Internet..es ist alles anonym und ich gehe davon aus..wer in der Anonymität das M.aul zu weit aufreißt..hat im realen Leben nicht viel zu melden!!

Schließ dich meiner Meinung an und du wirst sehen..dir geht es damit viel besser und denkst..l. m. a.!!


Klar, ich weiß dass das meist feige, 11 Jährige Kinder sind. Das ändert aber nichts daran dass es meine Laune runter zieht wenn ich Sowas sehe. Es hat ja nicht mal was mit mir zu tun bzw wenn, dann nehme ich das auch nicht ernst.

1
@Tontey11

Nein..da muß ich dir widersprechen Tontey..die dermaßen hinterlistig und feige sind..sind meistens Erwachsene..wären es Kinder, damit hätte ich absolut kein Problem, da denen noch die Reife fehlt, etwas objektiv einschätzen zu können! Aber auch du solltest dir da keine Gedanken drüber machen..denn du hast es selbst erkannt..für dich ist es sicherlich nicht persönlich gemeint..bei mir hingegen sieht es tatsächlich etwas anders aus..möchte mich nicht wiederholen..es prallt zu 99% mittlerweile an mir ab..mit dem restlichen 1% nun gut, da kann ich dann schon mal meine Krallen ausfahren!!

Spätestens dann..wenn du dich damit arrangieren kannst..hebt es auch deine Laune wieder und das wünsche ich dir!!

7

Super Antwort, liebe amdros!! Wollte Dir ein Kompli schicken, habe aber gerade bemerkt, dass ich mein Kontingent für heute erfüllt hab, lach. LG bambi

3
@rehlein48

Naja mein liebes rehlein..wir müssen uns darüber nicht mehr unterhalten..wir kennen ja unser beider Meinungen zu dem Thema!!

3
@amdros

oh ja, es war gut, dass ich von Deiner Lebenserfahrung profitieren durfte.

1
@rehlein48

bzw., dass Du sie mir so nachhaltig und unauslöschlich  vermittelt hast!

1

Macht das Internet unglücklich?

Meiner Meinung nach eine Ja oder Nein Frage, welche sich jedoch nicht so einfach mit ja oder nein beantworten lässt. Denn ich denke, es steht außer Frage, dass wir mittlerweile in einer Gesellschaft leben, in der das alltägliche Leben ohne das Internet kaum noch denkbar ist.

Heutzutage sind wir an den Gebrauch des Internets gewöhnt und ich als Schülerin muss auch definitiv zugeben, dass es für mich eine unheimlich große Hilfe darstellt, da es unter anderem unvorstellbar ist, eine wirklich umfangreiche und vielseitige Schularbeit zu erstellen, ohne das Internet als Quelle zu nutzen. Alleine in diesem Zusammenhang, also im Bezug des Informations- und ins besondere auch des Wissensgewinns, stellt das Internet zweifellos eine Bereicherung dar. Das Internet selbst macht also meiner Ansicht nach weniger unglücklich, als der falsche Umgang damit.

Doch viele haben heutzutage einfach ein völlig falsches Verhalten im Internet, vor allem bei meinen Altersgenosse, ich bin 17 Jahre alt, muss ich leider allzu häufig beobachten, wie respektlos über das Internet kommuniziert wird. Hierbei stellt wohl die Anonymität ein großes Problem dar, sodass viele die Möglichkeit nutzen, ihr im realen Leben mangelndes Selbstwertgefühl und die nicht vorhandene Möglichkeit, sein Leben so zu gestalten, wie man es gerne möchte, durch Beleidigungen im Internet zu kompensieren. Anstatt also sein Leben aktiv zu ändern, wird häufig die Zeit im Internet verbracht, wobei ins besondere Menschen mit mangelndem Selbstwertgefühl und Menschen, die generell unter Unzufriedenheiten leiden, meinen, sich besser fühlen zu können, indem sie dafür sorgen, dass andere sich schlechter fühlen. Dass dieses Verhalten völlig falsch ist und dass es auch schrecklich ist, dass diese Personen, teilweise nur von Langeweile geleitet sind, ist wohl unumstritten.

Umso schlimmer sind jedoch auch die Auswirkungen, die vor allem Mobbing im Internet haben können, denn es existiert nicht nur die Anonymität, sondern auch die völlige Kontaktlosigkeit, was bedeutet, dass man die Reaktionen des anderen nicht einmal annährend mitbekommt, sodass man die Auswirkungen seines Verhaltens nicht einmal erkennen und als falsch einstufen kann. Dieser Umgang mit dem Internet kann also definitiv unglücklich machen, das Internet an sich ist jedoch nicht der Auslöser dieser Unzufriedenheit, sondern die egoistischen und naiven Menschen, die sich hinter ihrem Computer verstecken. Dennoch muss ich sagen, dass es in jeder Altersgruppe, von jeder Berufsschicht und von jedem Geschlecht und völlig unabhängig von weiteren Eigenschaften, Menschen gibt, die wissen was sich gehört und was nicht und die auch wissen, wie man sich im Internet verhalten muss, wo die Gefahren bestehen, und wann einfach pure Ignoranz gegenüber solchen Menschen, die zum Beispiel beleidigen oder auch in übertriebenem Maße prahlen, die beste Lösung darstellt. Demnach bin ich der Auffassung, dass man nicht unsere ganze Generation schlecht reden sollte, dennoch bin ich mir völlig im Klaren darüber, welche fatalen Konsequenzen der eben beschriebene Umgang mit dem Internet haben kann, mit etwas Intelligenz, Verstand und Mitgefühl müsste es für die Menschheit aber wohl möglich sein, diese Probleme zu minimieren, ich würde mir es zumindest wünschen...

stimme ich zu!

0

Wenn du auf Facebook anspielst: Wer weiß denn ob das wirklich alles so stimmt wie es dort dargestellt wird?!

Ich selbst habe zumindest die Erfahrung dass diejenigen, die ständig irgendeinen Mist posten oder 1000 "Freunde" haben die sie gar nicht mal kennen, eigentlich diejenigen sind die im "real life" die kleinsten Nummern sind.. Mein Eindruck! Ich lache demzufolge auch eher über solche Typen & deren Präsenz wo sie zwanghaft beweisen müssen man wäre die Nummer 1, man wäre in allem super glücklich & alles.. während die meisten wissen dass dem nicht so ist! Das ist eig. richtig peinlich find ich sogar!

Davon würde ich mich echt nicht runterziehen lassen! Das ist es gar nicht wert sich aufzuregen oder sich gar die Stimmung vermiesen zu lassen!

Ich gebe auf solche Kommentare, ständige Fotopostings, 1000 Freunde und so weiter absolut gar nichts & bin bei Facebook auch nur weil es 'ne praktische Möglichkeit ist mit ehemaligen Mitschülern aus der Berufsschule Kontakt zu pflegen.. und ich auch kein Handytyp bin bzw. kein Smartphone habe!

So und nun hoffe ich, dass ich dir helfen konnte/kann!

Alles Gute für dich!

Es macht das was du daraus machst. Ja, es kann sehr unglücklich machen. Aber du lernst dafür Dinge die dir keiner jemals sagen würde, kannst eher sagen was manche Menschen wirklich von dir denken. Ich dachte, ich hätte viele Freunde.... bis ich merkte, daß fast alle Freunde die ich hatte Lügner waren und habe auch besser in ihren Charakter sehen können. Es sind ganz wenige übrig geblieben die es Wert sind die Zeit zu vebringen. Dennoch ist es das wert gewesen und kann mich wenigstens ruhig zurücklehnen und das Leben genießen.

Was möchtest Du wissen?