Wie viel Lohn kann man für Rasen mähen verlängern

4 Antworten

Ist zwar schon eine etwas ältere Frage, aber da ich denke das es immer wieder für Jugendliche interessant sein dürfte will ich auch noch mal was sagen:) Ich und ein Freund von mir mähen nächstes Jahr auch bei vielen Leuten den rasen. Haben einen gebrauchten Rasenmäher der Nachbarn für etwas über 40€ wieder fitt gemacht. Mähen jetzt bei den Leuten den rasen, aber nicht auf Stundenlohn sondern auf einen Festpreis für das Grundstück. Bei vielen kleinen Grundstücken lohnt sich das viel mehr. Haben heute den zweiten Rasenmäher gekauft (gebraucht). Haben jetzt einen großen wir große lange grade Flächen, war auch unser erster. Hat 52cm schnittbreite, Antrieb, Benziner und ist in gutem Zustand, aber ein schweres Teil und nicht für verwinkelte Stücke geeignet. Der neue ist ein Toro Benziner mit Antrieb und 43cm Schnittbreite. Dieser kann auch gut verwinkelte Stücke mähen, aber auch auf graden langen Stücken ist er nicht schlecht, nur halt etwas kleiner. Ich weiß nicht ob das legal ist, aber da sagt ja keiner was jeder zweite macht iwas um sein Taschengeld aufzubessern. Das Geld was wir verdienen dritteln wir, zwei Drittel Teil wir ins und der letzte Drittel geht in eine Kasse für Benzin, Reparaturen und Neuanschaffungen. Wichtig ist immer nett zu sein und seine Arbeit gut zu machen. Wir nehmen den Abschnitt mit, schneiden die Kanten nach und Räumen den rasen frei, die Kunden sollen nichts machen müssen haben wir uns gesagt. Wir bauen unser Angebot demnächst noch aus, kaufen uns einen vertikutierer, Eine Heckenschere und einem Gartenhäcksler. Unser Transportmittel stellt ein Dinocar mit Anhänger;D Ich kann es nur jedem empfehlen es lohnt sichh:) auch könnt ihr ohne schlechtes Gewissen mähen, die meisten freuen sich:)

Viel Erfolg allen die es versuchen und schönen Tag noch:)

LG Jannes



Entschuldigt bitte das ich die Frage neu gestellt habe, das war nicht gewollt:/

Eigentlich ist jetzt Schluß mit mähen. Aber im nächsten Jahr.

Also Mehrwertsteuer braucht ihr nicht zu berechnen, weil ihr auch keine abzuführen braucht. Das müßt ihr nur, wenn ihr ein Gewerbe aufziehen wolltet und auch entsprechend Umsatz macht. Aber so weit seid ihr ja gar nicht.
Sicherheitshalber solltet ihr mal beim Finanzamt fragen, wie sich das bei Minderjährigen verhält. Die sind auskunftspflichtig (wissen viele gar nicht), die Auskunft ist kostenlos und ihr habt eine korrekte Auskunft und seid auf der sicheren Seite.

Viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit :-)))

Ihr könnt mal in der Nachbarschaft fragen, ob ihr helfen könnt. Wenn's hochkommt, wären 5 € die Stunde angemessen. Dazu noch Kosten für die Geräte (wem gehören die denn eigentlich? - ich würde mal sagen 1 € die Stunde), Benzin, Strom (muss wohl gelifert werden) und falls für die Entsorgung extra Kosten anfallen, dann die. Die Zeit für die Entsorgung eben nach dem Stundenlohn.

Was möchtest Du wissen?