Lkw Batterie

Ohne die geht nix - (Batterie, LKW, Starthilfe)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also die Ladespannung der Batterien muss auf jeden Fall eingehalten werden. Wenn man mit einem 12V System eine 24 V Batterie laden will, kann man das zur Not machen, in dem man zwei 12 V Segmente einer 24 V Batterie nacheinander mit 12 V lädt. Aber gut tut das der Batterie nicht, weil die Zellen dadurch einen ungleichen Ladezustand bekommen.

Also bedeutet das dass man die beide Batterien von einander trennen mus ?

0

Also, ich bin zwar noch nicht ganz ausgeschlafen, aber ich stelle mir das folgendermaßen vor: Die in Reihe geschalteten LKW- Batterien mit insgesamt 24V werden abgeklemmt, eine davon wird mit Starthilfekabel an die Batterie des PKW angeschlossen und mit ca 14,5 V (das ist die Ladespannung) geladen. Würden die Batterien in Reihenschaltung miteinander verbunden bleiben, so wäre die doppelte Ladespannung, also 29V notwendig. Wird nur eine Batterie geladen, so wird die für einen Startversuch des LKW notwendige Kapazität nicht erreicht und die Spannung ist zum Durchdrehen des Motors zu nieder. Es müssen also beide Batterien getrennt voneinander durch die PKW- Lichtmaschine geladen werden, wobei das im Leerlauf geschehen kann, da der Lichtmaschinenregler schon bei Leerlaufdrehzahl die erforderlichen 14,5V einregelt.

Ausführlich aber nicht richtig ! Habe zwischenzeitlich in der Werkstatt nachgefragt. Wenn man eine Bat. mit dem PKW läd kann man in der Regel ( je nach dem wie leicht der Motor anspringt wie kalt es ist usw.) sehr wohl den Lkw zum laufen bringen, da im Normalfall die Bat. des Lkw gar nicht leer ist sondern eben nur nicht ausreicht. Somit reicht nur eine geringe Ladung durch den PKW und der Truck läuft wieder.

0
@Siggi1910

OK, wenn die Batterien nicht ganz leer sind, wird das wohl gehen, bei strenger Kälte wahrscheinlich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?