Linguistik - Pro/Contra?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bin selbst Linguist und versuche mich da mal kurz zu fassen. Wenn du Sprachen studierst, geht es darum wie eine bestimmte Sprache sein soll. Also wie muss man was sagen, um was auszudrücken. Das ist also eher präskriptiv ("vorschreibend"), wie man etwas aussprechen, konstruieren etc. soll Linguistik ist eher deskriptiv ("beschreibend"). Also wird hier der Frage nachgegangen, wie Sprache tatsächlich aussieht (unabhängig wieviel dazu in einem Wörterbuch steht)und vor allem auch warum sie so aussieht. Sie ist also weit abstrakter als Sprachenlernen und viele sind auch geschockt, wenn sie sehen, wie "trocken" Linguistik sein kann. Das wäre definitiv ein Kontra, wenn du so tickst. Ebenso ein Kontra ist, dass du kein konkretes Berufsfeld hast und du eben kein Dolmetscher, Übersetzer, Sprachlehrer bist, wenn du Linguistik abgeschlossen hast, sondern dann gucken musst, wie du dich anderen beim Arbeitsmarkt schmackhaft machst oder an der Uni Karriere machst. Pros sind einfach, dass die Linguistik ein sehr interessantes Fach ist, dass viele Themenbereiche tangiert und sehr viele Möglichkeiten zur Spezialisierung bietet. Wenn du z.B. merkst, dass dich Phonetik interessiert, dann kannst du dich später praktisch nur darauf stürzen/stützen. Kauf dir am besten eine Einführung in die Linguistik und schau dir an, ob dich die Linguistik wirklich interessiert und v.a. auch welche Bereiche. Das mag zwar jetzt etwas schroff klingen, aber viele assoziieren mit Lingustik Sprachenlernen und Sprachenlehren und sind dann sehr ernüchtert, sprich: Sie wissen eigentlich vorher nicht, was Linguistik ist, glauben es aber zu wissen.

Ich hoffe, ich habe dir etwas weiterhelfen können. Bye

Ein Sprachwissenschaftsstudium ist sehr interessant! Du kannst dich dabei auf eine Sprache festlegen oder auch mehrere vertiefen (je nach Uni). Man ist danach jedoch nicht auf eine Berufsrichtung festgelegt.

Folgenes habe ih dazu im Netz gefunden : "Ein Studium der Allgemeinen Linguistik führt nicht in einen bestimmten Beruf. Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler können ihr Fachwissen am direktesten in der Forschung und Lehre des eigenen Faches anwenden. Daneben sind sie in den klassischen Arbeitsbereichen der Geisteswissenschaften tätig: in Medien, Bibliotheken, Dokumentationsstellen, Kulturorganisationen, Erwachsenenbildung oder Öffentlichkeitsarbeit."

DOPPELSTUDIUM Jus?

Hallo :)

Für mich steht fest, dass ich auf alle Fälle ein Doppelstudium machen werde. Hat jemand Erfahrungen mit einem Doppelstudium? Wie ist es so?

Ich hätte eventuell vor, Jus zu studieren (ich schwanke noch). Immerhin ist Jus ein sehr aufwändiges Studium, wie realistisch ist ein Doppelstudium? Ich bin wirklich sehr ehrgeizig und lerne gerne :)

Als Zweitstudium hätte ich gerne Sprachwissenschaften.

Ist diese Kombination vom Aufwand her realistisch? Bitte bedenkt, dass ich nicht unbedingt als Linguistin arbeiten möchte bzw. dass ich weiß, dass Sprachwissenschaften und Jus am Arbeitsmarkt nicht ideal zu kombinieren sind. Linguistik ist für mich eine Art Hobby :)

Danke im Voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Welche Themenbereiche beinhaltet Linguistik?

Hey Leute

Bei der oben stehenden Frage habe ich bereits ein wenig nachgeforscht und bin auf unterschiedliche Ergebnisse gekommen, z.B. dass es verschiedene Formen von Sprachwissenschaften gibt wie, Romanistik oder Germanistik.

Ich würde aber gerne wissen, was man im jeweiligen Fach durch nimmt oder was besonders anspruchsvoll ist. Falls jemand Linguistik oder eine andere Sprachwissenschaft studiert hat, würde ich mich über die persönliche Meinung über das Studium sehr freuen.

liebe Grüsse, Spectator

...zur Frage

Welche Sprache an der Uni lernen?

Hallo Community.

Übernächste Woche geht nun endlich das 1. Semester los. Als Hauptfach studiere ich Pädagogik und als Nebenfach Sprache, Literatur und Kultur.

In meinem Nebenfach kann ich entscheiden, ob ich Linguistik, Literatur, Kulturwissenschaften und (alten) Sprachen wählen.

Für mich steht soweit fest, dass ich Linguistik nehme und noch ein, zwei Sprachen lerne. Nur die Frage ist, welche Sprache(n) nehme ich?

Ich hatte in der Schule Englisch (5.-11. Klasse) und Französisch (7.-12. Klasse). In Französisch war ich immer sehr gut, in Englisch anfangs auch, aber dann zur Oberstufe eher durchschnittlich.

Im Studium stehen mir über 30 Sprachen zur Verfügung...

Ich dachte an eine romanische Sprache: Spanisch. Einfach weil ich Französisch gut kann und Spanisch nah verwandt ist. Ich verstehe z. B. einen kurzen spanischen Text in groben Zügen. Außerdem ist Spanisch ja eine weitverbreitete Sprache und momentan stark im Kommen.

Dann kam mir der Gedanke mit Russisch, welches hier in Deutschland doch selten gelernt wird und vielleicht ganz gut ankommt, wenn man eine "exotische" Sprache zu lernen. Andererseits glaube ich, dass es schon recht schwierig wird, wenn man das kyrillische Alphabet neu lernen muss. Aber sonst stelle ich mir Russisch als sehr schöne Sprache vor.

Seit dem Tag der offenen Tür an der Uni vor 1,5 Jahren geistert mir Finnisch im Kopf rum. Es kam mir damals aber schon etwas kompliziert vor, weil die Wörter extrem lang werden, wenn man sie in die Mehrzahl setzt, eine Präposition anfügt, etc. Doch an sich find ich, dass es auch eine schöne Sprache ist.

Also die drei Sprachen sind in meiner engeren Auswahl...

Hat jemand Erfahrungen beim Erlernen von einer (oder mehreren) dieser Sprache(n)? Wie schwer sind sie? Was würdet ihr mir empfehlen?

Bitte abstimmen und eine anständige Begründung schreiben.

Vielen Dank im Voraus!:)

...zur Frage

Linguistik studiert - Und dann?

Also, wenn man Historische Linguistik studiert, was hat man dann für berufliche Perspektiven? Oder wenn man Phonetik oder Dravidistik studiert, bei Dravidistik kann man Tamil übersetzen, aber ist das sehr ertragreich?

P. S. Es reicht wenn du auf eine der Fragen antwortest

...zur Frage

Gute Jobs für Japan? Brauch hilfee..

Ich wollte mal so fragen was für Berufe in japan geeignet sind. Ich habe vor .. nagut ich will nach Japan ziehen. So ich mache dieses Jahr mein Hauptschulabschluss. Danach mach ich noch Real.Ich weis nicht wirklich was ich von Beruf her lernen möchte. Es sollte halt für japan passen. Wie z.B irgendwas mit Zeichnen, Pc oder Sprachen. In sprachen war ich schon immer gut, und ich fange gerade auch an japanisch zu lernen. Kommt man vieleicht als Dolmatscher oder wie man das schreibt :) in Japan weit? Man kann die Sprache und verdient vieleicht gutes Geld. Brauch man Abi? Mussman studieren? - Welcher Beruf würde sich für Japan eignen was mit zeichnen, PC oder Sprachen zu tun hat? - Was braucht man für einen Abschluss als Dolmatscher? - Verdient man gut mit dem Job? - Wo kann man dieses Job erlernen? ich würde mich echt freuen auf ein paar Antworten :) Und vieleicht auch ein paar Tipps :D

...zur Frage

Jobchancen in Norwegen in der Wirtschaft? Ist es schwer, einen guten Job zu bekommen?

Ich bin 18, Norweger und will in ein paar Jahren zurück in meine Heimat. Wir sind hier, weil mein Vater Deutscher ist und Deutschland ist ja auch ein tolles Land, aber ich will lieber wieder in Norwegen leben. Naja die Sprache kann ich als Muttersprache natürlich perfekt und meine Freundin kommt mit, sie will auswandern. :)

Aber was ist mit Jobs? Ich hab gehört, dass bei uns die Lage auf dem Arbeitsmarkt ganz gut ist, mindestens so gut wie hier in Deutschland. Aber ich hab auch mitbekommen, dass vor allem Getingverdiener-Jobs gesucht werden und Jobs im sozialen Bereich (Ärzte, Altenpfleger usw...). Das ist leider gar nichts für mich. Ich hab 2013 Abi gemacht und würde gerne (hier in Deutschland) International Business oder BWL an einer FH studieren. Da bin ich mit mittlerweile ganz sicher.

Allerdings ist es mir genauso wichtig, wieder in Norwegen zu leben, weil ich einfach so oft Heimweh danach habe.

Naja was bringt mir eine niedrige Arbeitslosenquote, wenn ich keinen der gesuchten Jobs lerne? Wie stehen meine Chancen, in Norwegen einen guten Job zu finden, wenn ich BWL oder International Management (FH) studiere? Ist das realistisch? Kenne mich nicht aus mit der Lage dort, da ich dort nur bis zum 11. Lebensjahr gelebt habe.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?