Lieber zu dick als zu dünn, oder lieber zu dünn als zu dick?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Zu dick zu sein ist schlimmer! 51%
Zu dünn zu sein ist schlimmer! 49%

12 Antworten

Zu dünn zu sein ist schlimmer!

Ist man zu dünn ist man definitiv anfälliger für alle möglichen Infektionskrankheiten. Ist man zu dick stirbt man an Herzinfarkt. Beides nicht so optimal aber ich würde sagen lieber fettleibig als magersüchtig. Ich nehme ja mal an, dass es hier nicht um 5 Kilo zuviel oder zuwenig geht sondern um krankhafte Erscheinungsbilder.

also ich würd mal sagen es ist beides schlecht!ich finde es ist besser wenn man genau passend ist!

0
@opernsaengerin

Klar, aber das war ja nicht ganz die Fragestellung. Hier hat man nur die Wahl zwischen zwei Misthaufen. Es ist die Frage in welchen man weniger ungern springen würde. ;)

2
Zu dick zu sein ist schlimmer!

Solange die Person noch seinen Alltag normal erledigen kann. Ich denke mal, zunehmen ist leichter als Abnehmen. Außerdem nehmen die Meisten wohl eh im Alter zu, also bleiben die Meisten halt auch nicht dünn. Außerdem finde ich, dass es angenehmer ist dünn zu sein, da man sich fitter fühlt. Man kann viel mehr tun und gerät nicht außer Puste. die Meisten dicken Menschen sind ja auch deshalb dick, weil sie viel fettiges Zeug essen. Und das ist auch sehr ungesund für den ganzen Körper. Ist ja nicht bei allen so, aber mir fällt es schon auf. Und nur weil wer "zu dünn" ist, also auf den ersten blick sehr dünn aussieht und es laut BMI auch ist, heißt das nicht, dass er keine Abwehrkräfte hat und geschwächt durch den Tag gondelt. Laut BMI bin ich auch zu dünn, bin aber ganz normal und bewege mich wie ein normalgewichtiger. Finde mich sogar fitter. Zb kann man durch gesunden Sport, oder durch Training auch gesünder werden, gleichzeitig nimmt man ab. Das ist ja nicht ungesund. Ganz im Gegenteil. Also zum Vergleich, einer der etwas mehr auf den Rippen hat, den ganzen Tag faul rummgammelt und sich nur fürs nötigste bewegt. Klar hat der dann Reserven, aber der Körper ist trotzdem schwach, nicht fit und die Muskeln bilden sich zurück. Unbedingt gesund ist das halt nicht. Klar gibt es richtig schlimm zu dünne Menschen, die unter 40 Kilo haben und für eine Krankheit dann zu schwach sind. Aber es gibt auch solche, die laut BMI und öffentlicher Meinung zu dünn sind, aber eig normal sind, sich so fühlen, und ne Krankheit auch überstehen können, kenne einige, die Krankheiten trotz Dünnheit überstanden haben. Das Ganze ist generell sehr relativ. Aber man kann nicht einfach sagen, es wäre gut viel auf den Rippen zu haben. Es gibt auch genaug "kleine" Nebenwirkungen des Übergewichts auf den Körper.

Ich bin zwar eine Frau aber ich finde viel zu dünn schrecklich wenn man zu dünn ist ist es Mega schwer zu zunehmen und mann ist total zerbrechlich ein falscher grief und direkt hatann irgendwo schmerzen und manchmal sogar brüche da die Knochen wesentlich nachlassen und schwächer werden zu dick ist aber auch nicht gut da mann an Übergewicht sowieso Untergewicht sterben kann und wenn du einen freund suchst dann warte auf den richtigen irgendwo gibt es bestimmt jemanden der dich so liebt wie du bist a leinen Fehlern und ich bin 14 und habe 70kg gewogen mit ausgewogener Ernährung und regelmäßigem Sport habe ich 12kg abgenommen und bin zufrieden

Zu dick zu sein ist schlimmer!

zu Dick sein ist viel schlimmer, (eigene Erfahrung war mal übergewichtig und untergewichtig) 

Zu dünn zu sein ist schlimmer!

Ich finde dick sein schön und angenehm

Was möchtest Du wissen?