Licht ist auf seinem Weg unsichtbar-Warum?

11 Antworten

Weil Licht im Prinzip unsichtbar ist. Nur die Quelle des Lichts und dort wo es auftrifft kann man sehen. Der Weg, der dazwischen liegt, kann nur durch Staub oder etwas in der Art sichtbar gemacht werden, weil dann durch die Reflektion das Licht sichtbar gemacht wird.

Du siehst nur das Licht, was in dein Auge fällt. Den Lichtstrahl zwischen Lampe und einem anderen Gegenstand kannst du nur sehen, wenn Teile davon in dein Auge reflektiert werden, z.B. durch Staub in der Luft.

Genau, ins Auge, auf die Rezeptoren der Netzhaut. (DH)

Gruß, Marco.

1

Bis zur vierten Antwort - und Du bist bedient. Doch was ist zwischen Lichtquelle und Gegenstand ? Dazwischen ist die Luft und die darin wandernden Lichtwellen. Bei der Lichtquelle sieht man das Licht nur, weil es dort auch vom Glas der Lampe zu den Augen reflektiert und gebrochen (abgelenkt) wird. Bei einem perfekten Laser (und nur wenn er perfekt ist), würde man das Licht nur beim beleuchteten Gegenstand sehen - nicht bei der Quelle (Laser).

Licht ist in erster Linie eine Information die sich selber trägt. Eine sich ausbreitende Mittteilung worin der welcher sie empfängt den sender erkennt. Oder der sender sich selbst im Empfänger.

Ums weniger poetisch auszudrücken: Licht selbst ist nur sichtbar, wenn es direkt auf die Netzhaut trifft. Man nimmt nur wahr wenn es ins Auge streut. Eigentlich bleiben die Dinge trotzdem nicht sichtbar weil, das was wir sehen, nicht das Ding ist, sondern das durch ihn gestreute Licht, das auf unsere Netzhaut trifft und eine biochemische Reaktion auslöst.

Es breitet sich von einer Lichtquelle kommend in alle Seiten aus, außer es wird aufgehalten. Die Lichtteilchen (Photonen) bewegen sich der Geraden mit 300000 km/s. Beim Blenden kann man verschieden entfernte Bündel erzeugen. Form der Blende legt Form des Bündels fest. Enge Lichtbündel sind dann Strahlen. Diese kann man als Photonenbahnen auffassen.

Rechtschreibfehler gefunfen ? Kannste behalten :D

Man sieht Licht nur, wenn es einem in die augen "fällt", daher kann man es erst sehen´, wenn es durch einen gegenstand in die eigenen augen reflektiert wird oder es einem direkt in die augen strahlt.

So isses. (DH)

Gruß, Marco.

0

Was möchtest Du wissen?