"Lesen ist langweilig"?

9 Antworten

Anscheinend hast Du Konzentrationsprobleme. Vielleicht probierst Du es mal mit Konzentrationsübungen (z.B. fünf Minuten intensiv auf den Text konzentrieren, dann eine Pause machen usw.). Eine andere Möglichkeit ist, auszuprobieren, ob es mit Hörbüchern besser klappt, einen "Einstieg" zu finden.

Vielleicht wäre es eine Option, die modernern Medien mal ein Stück zurückzufahren, damit dein Kopf frei dafür ist, sich eigene Gedanken zu machen. Dann lernst du vielleicht auch das langsamere Tempo von Büchern zu schätzen. Schließlich bleiben sie nicht an der effektheischenden Oberflächen, sondern lassen dich an den Gedanken und Hintergründen teilhaben.

Es hilft natürlich auch, wenn man etwas liest, das einen interessiert, das spannend ist. Da ist ein etwas trockener Klassiker langsamer Gangart nicht unbedingt die beste Wahl.

Theoretisch wäre ein E-Reader eine Option, aber gerade in deinem Fall scheint mir Entschleunigung durch gedruckte Bücher nicht die dümmste Idee. Für einen E-Reader sollte man eh relativ viel lesen, damit er sich lohnt. Ein Tablett mit Reader-Funktion wäre für dich kontraproduktiv, weil es dich doch wieder verführen würde, andere Medien zu wählen.

Kann es sein dass dir einfach nur die Genre zu langweilig ist? Versuch es doch einfach mal mit anderen Büchern. Ich zB könnte mich ewig hinter Thriller verkriechen. Sobald ich das lesen beginne habe ich sofort ein Bild im Kopf. Die Zeilen sehe ich gar nicht mehr wirklich und es fesselt mich enorm

Wie merke ich mir mehr beim Lesen von Büchern?

Ich habe nie wirklich Bücher gelesen, doch seit ca. zwei Monaten lese ich sehr aktiv, vor allem Sachbücher aus allen Bereichen. Es macht mir sehr Spaß und natürlich möchte ich auch mein Wissen vergrößern. Doch auch wenn ich die Bücher sehr aufmerksam lese, merke ich mir hinterher fast nichts vom Inhalt und kann ihn nicht wirklich gut wiedergeben. Muss sich mein Gehirn an das Lesen erst gewöhnen, weil ich nie gelesen habe (Bin 17Jahre alt) und muss man das erst trainieren? Wie merke ich mir mehr Wissen aus dem Buch?

...zur Frage

Was hilft gegen Lesefaulheit?

Seltsamerweise ist darüber nichts im Internet zu finden. Nur in Bezug auf Kinder, ich bin aber erwachsen und verdiene mein eigenes Geld. Ich nehme mir oft vor was zu lesen, aber nach den ersten Zeilen hab ich schon keine Lust mehr... :|

...zur Frage

Interesse an Büchern wecken

Hi Leute,

als Kind hab ich eigentlich nie ein Buch angerührt. Als Jugendlicher nur unter schulischem Zwang. Jetzt bin ich in der 11 Klasse und hab massive Rechtschreibprobleme und mir fällt es schwer mich auszudrücken oder Sätze stylistisch gut zu formulieren. Es kommt eben davon das ich keine Bücher lese. Nun ich habe versucht Bücher/ Romane zu lesen und mir ist aufgefallen es gibt keine langweiligere Tätigkeit. Mir ist aber aufgefallen das Bücher dessen Filme ich schon gesehen habe, leichter zu lesen und interessanter sind. Zum Beispiel Harry Potter, oder About a boy, vielleicht liegt es daran das es für mich einfacher ist die Charaktere und die Atmosphäre vorzustellen, wenn ich den Film dazu vorher gesehen habe. Nun kenn ich natürlich zig Leute die Bücher für das Hobby schlechthin halten. Ich weis nicht ob ich einfach noch nicht die richtigen Bücher für mich gefunden habe um das Interesse an Büchern bei mir zu wecken, oder das Bücher einfach nichts für mich sind. Vielleicht könnt ihr mir Anregungen geben? Es wäre wirklich schön Bücher zu mögen, besonders weil es eine viel bessere Beschäftigung ist als Fernsehgucken, falls es mal interessant ist. Vielen Dank!

MfG

Awsed

...zur Frage

Bücher lesen ohne Leserillen möglich?

Hey Leute,

ich lese unglaublich gerne und viel, bei Taschenbüchern ist es fast nicht vermeidbar, dass man beim Lesen Leserillen rein macht, allerdings habe ich so schöne Bücher, die ich nicht mit Leserillen zerstören will.

Kennt ihr eine Methode, wie ich die Bücher lesen kann und das möglichst ohne Leserillen?

LG

...zur Frage

Wann habt ihr so richtig angefangen, regelmäßig Bücher zu lesen?

Ich war schon immer ein riesiger Lesemuffel und persönlich hasste ich Bücher. Allerdings hab ich dann vor 2 Monaten gemerkt, - als ich ein gutes Buch geschenkt bekommen habe - dass Lesen mega Spaß macht und so lese ich nun jeden Tag 1-2 Stunden. Gerade hole ich einiges an klassischer deutscher Literatur nach und jeden Tag ärgert es mich immer und immer wieder, dass ich nie in meiner Jugend gelesen habe. Jetzt muss ich nämlich alles nachholen und hänge unglaublich hinterher. Wie schlimm ist denn das jetzt? Wann habt ihr denn so richtig mit dem Lesen begonnen?

...zur Frage

Ich will so viel wissen und bin an vielem interessiert aber so faul - was kann ich dagegen tun?

Hallo
Ich interessiere mich für viele Dinge, vor allem Psychologie.
Ich liebe diese Wissenschaft und würde gerne so viel wie möglich darüber wissen!
Aber ich bin so faul!! Oder weiß nicht ob es Faulheit ist aber dann ist da z.B ein ewig langer Text und ich denke mir schon oh man das wird ja ewig dauern bis ich da durch bin..obwohl mich die Inhalte ja interessieren. Ich denke dann trotzdem daran wann ich dann endlich fertig bin damit und wann ich dann das Buch durch habe.
Aber es sind ja die Inhalte die Spaß machen sollen beim durcharbeiten.
Stattdessen hol ich dann ständig mein Handy raus und scrolle durch Social Media.

Wie könnte ich meinen Ansatz daran denn ändern? Weil es nervt mich extrem!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?