Lektor werden ohne Studium?

2 Antworten

Ein Verlagslektor (lateinisch lector ‚Leser‘), meist nur Lektor genannt, ist ein in der Verlagsbranche tätiger Mitarbeiter zur Auswahl, Korrektur und Bewertung von Manuskripten.

Die Berufsbezeichnung und der Zugang zum Beruf sind frei, eine geregelte Ausbildung oder ein Studium gibt es nicht. Lektoren haben oft ein geisteswissenschaftliches Studium absolviert, meist Germanistik, Anglistik und Sprachwissenschaften. Lektoren in Fach- oder Wissenschaftsverlagen haben meist ein Studium in dem von ihnen betreuten Fachgebiet abgeschlossen. Der Weg in Buchverlage führt oft über ein Verlagsvolontariat.

Die Verlagsabteilung, der Lektoren meist zugeordnet sind, heißt Lektorat.

Freie Lektoren arbeiten nicht nur für Buchverlage, sondern beispielsweise auch für PR- und Werbeagenturen oder für öffentliche Einrichtungen. Eine solche Tätigkeit für Buchverlage heißt Außenlektorat

Soviel zum theoretischen, was WIKI darüber sagt.

Zur korrekten Antwort von Udo GZ möchte ich anmerken, dass die Verlage eher eine Person einstellen, die ein Studium in Geisteswissenschaften absolviert haben. Natürlich kann man auch versuchen, ohne Studium den Weg einzuschlagen. Wichtige Voraussetzung dafür ist die korrekte Beherrschung der deutschen Sprache. (Du solltest dir zB angewöhnen, auch im Internet fehlerlose Beiträge zu verfassen.)

LG

Berufswechsel in der Kreativbranche

Hallo ihr,

Ich habe ein Problem: Ich arbeite in der Werbebranche als Kreative,sprich ich gestalte Anzeigen,Verpackungen,Kampagnen und den ganzen Kram,den die Welt eigentlich nicht braucht.Und genau das kotzt mich an.Ich ertrage die ganze Branche nicht mehr.Hab mir damals im Studium was anderes erhofft.Diese falsche Art der Menschen,der krasse Druck...Ich möchte etwas anderes machen,aber kreativ bleiben.Kennt ihr andere interessante kreative Berufe?Außer Verlage und Unternehmen (sprich auf Kundenseite) fällt mir nichts ein.Meint ihr eine Weiterbildung im Webbereich ist sinnvoll,da ich bis jetzt nur im Print gearbeitet habe?Ich bin so unzufrieden und gleichzeitig so planlos. Ausland? Vielleicht kennt jemand dieses Gefühl was falsches gelernt zu haben.Würd auch gern was mit Tieren machen,aber mit 27 Jahren ne neue Ausbildung? Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Danke euch!

...zur Frage

Was darf ein Lektor kosten?

Ich schreibe derzeit noch an einen Wirtschaftsthriller, den ich bald beenden werde und möchte diesen als Taschenbuch bei epubli.de veröffentlichen aber möchte vorher gerne einen Lektor einsetzen. Was darf ein guter Lektor kosten? Klar, die Geschichte muss ich mindestens 1mal noch überarbeiten bevor sie mir absolut gefällt.

...zur Frage

Nach welchen Studiengängen hat man als Durchschnittabsolvent nennenswert schlechte Berufsaussichten?

Das BWL einen in die Arbeitslosigkeit führt ist ja bekannt. Eigentlich müsste es, wegen des demographischen Wandels, gut aussehen.

...zur Frage

Was ist eurer Meinung nach die klügere Wahl? Nach der Ausbildung eine weitere Ausbildung zu machen oder direkt in einem Beruf einzusteigen?

...zur Frage

Unterschied Mediengestalter und Medienkaufmann?

Was genau ist der Unterschied zwischen diesen beiden Berufen? Beide Berufe gibt es im Bereich Gestaltung und Print.

...zur Frage

Wieso brechen Leute ein wirtschaftswissenschaftes Studium ab?

Weil man es sich inhaltlich anders vorgestellt hat? Weil man es nicht schafft (man wird voraussichtlich rausgeprüft)? Weil man voraussichtlich zu schlechte Noten haben wird um einen Job zu bekommen? ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?