Leitsatz Epiktets "sustine et abstine" - Ertrage und Entsage ..

2 Antworten

Ertrage: Manches muss man eben hinnehmen. Man kann nicht wegen jeder Kleinigkeit losjammern oder sich über alles aufregen, was man nicht so gut findet.

Entsage: Vor allem bei den leiblichen Genüssen ist es sinnvoll, Maß zu halten. Aber auch in anderen Dinge, lästern über die Nachbarin, gehässige Kommentare ausstreuen ist entsagen oft nicht die verkehrteste Verhaltensweise.

Ja, nein, die reine Wortbedeutung kommt ja in sich schon rüber. Aber was bedeutet das, wenn man es auf sein eigenes Leben als Motto anwenden möchte. Tut man es auch?

0
@Bluehead

Ich schon. Manche Leute jammern wirklich über jedes Zipperlein, das nervt total. Würde mir nie einfallen.

Ich bin auch recht maßvoll bei Alkohol und Lästern. Nur bei Schokolade werde ich schwach. Seufz.

0
@Kristall08

Also im Grundsatz bedeutet Epiktets Spruch ja, das man das hinnehmen soll, was man nicht ändern kann.

Wenn man sich danach richtet, kann man doch eine ganze Portion glücklicher werden.

0
@Kristall08

Allerdings ;) Ich habe jetzt das Buch "Gelassenheit beginnt im Kopf" gelesen, und darüber natürlich auch auf die Stoiker gekommen (aber noch nicht näher), und darüber dann an Epiktet.

Es ist eine wahre Lebenshilfe.

0
@Bluehead

"Versuchs mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit,..."

Endlich mal was anderes als die doofen Schwangerschaftsfragen. ;-)))

0

Was möchtest Du wissen?