Lehrer will mich anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

1. denke drüber nach und zieh deine Lehren daraus
2. auch wenn es peinlich ist: ziehe jemanden hinzu, dem du vertraust. Am besten die Eltern. Sprich offen mit Ihnen und beratet, wie ihr vorgehen wollt.
3. Die Androhung deines Rektors, das Ganze öffentlich zu machen ist zu verurteilen. Das ist eine moderen Form des Prangers. Die Frage ist natürlich, WAS er öffentlich machen will. DASS das passiert ist, oder dass DU das gemacht hast.
4. Es gilt abzuklären, was der Rektor meint mit "das klären wir unter uns"
5. Die Drohung mit der Polizei soll meines Erachtens als Einschüchterung dienen.
6. Dass es rechtlich in Ordnung ist, dass dein Rektor dein Telefon durchsucht, bezweifle ich. Auch darum: lass es Deine Eltern regeln!

Wenn das Ganze überstanden ist: lies dir 1. nochmals durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, am besten gibst du das am Montag bei dem Rektor zu und sagst, dass es dir leid tut. Du hättest nicht gedacht, welche Auswirkung das haben könnte. Der Rektor wird dir ins Gewissen reden, aber er wird dich auch verstehen, was er natürlich dir nicht sagt. Mache dir darüber keinen Stress, die Hauptsache ist, du siehst ein, dass so etwas fatale Folgen haben kann und das nicht noch einmal vor kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er sieht, dass du den Brief von jemandem bekommen habe, dann wird er den wohl bestrafen. Ist diese Person aber nicht bei euch an der Schule, dann wird es dich Treffen, da du es im schulischen Raume weitergeleitet hast. Sollte er dich dafür bestrafen wollen, dann kannst du ihm aber sagen, dass du keinen Grund siehst, dass über einen Elternabend an die Öffentlichkeit zu tragen. 

Die Polizei zu alarmieren finde ich auch sehr überreagiert, da solche Kettenbriefe normal sind. Hier scheint mir dein Schulleiter noch nicht wirklich in die soziale Internetwelt vorgedrungen zu sein.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass es strafbar war, was du gemacht hast. Der Rektor will dir wahrscheinlich nur Angst machen. Das Handy würde ich zu hause lassen und ggf. löschen was du nicht zeigen willst. 

Wenn ich das schon lese! Die Polizei soll Verbrechen verhindern, nicht irgendwelche Schulstreiche Schulstreiche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das ist schwer zu sagen aber anzeigen kann er dich gar nicht denn du hast es nur in eine Gruppe geschickt und es war nichts was mit ihm zu tuen hat du solltest sagen von wem das ursprünglich her kommt und dann das alles mit dem jenigen klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
17.07.2016, 13:01

Er kann angezeigt werden, da er es versendet hat.

0

Ui da bist du ja echt in der Bredouille. Hat der Rektor denn schon von einer Anzeige gesprochen? Meines Erachtens nach darf dein Rektor möglicherweise dein Handy einsacken. Aber er darf nicht darin herumsuchen. Wenn du ihm das aber so sagst, wird er aber sicherlich sauer und wird deine Eltern kontaktieren, was du sicher nicht willst. 

Du hast eigentlich auch eine Straftat begangen wenn du pornografisches Material an Minderjährige in der Gruppe weiterleitest.

Mein Tipp: Sehe und gestehe dir selbst ein, dass du einen dummen Fehler gemacht hast. Mach das nie wieder. Lösch alle Hinweise vom Handy. Sag deinem Rektor, dass das ein Virus war und bereue es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pornographie ist generell nicht strafbar --- lass ihn die Polizei holen!

Die lacht ihn aus! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kenfmisttoll
17.07.2016, 13:02

das zur verfügungstellen pornographischer Inhalte an Minderjährige aber schon.

0

Gib ihm das Handy mit den Bildern und mach daraufhin sofort eine Anzeige weil er Kinderpornografie besitzt. Er scheint ja nach deiner Beschreibung auf das rauszuwollen wenn er es ohne Polizei lösen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abgcc
17.07.2016, 13:02

Hahahaha wie geil

1

Blöde Situation!

Aus der Nummer kommst du wohl nur noch raus, wenn du jetzt ehrlich mit deinem Rektor sprichst.

Abstreiten wird dich kaum retten - dazu wissen zu viele Bescheid.

Ich kann mir nicht vorstellen,d ass da noch eine Anzeige kommt - aber ich kenne die Inhalte ja auch nicht. Muss wohl heftig gewesen sein.

Also: Reue zeigen und daraus lernen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qSimonq
17.07.2016, 13:06

Ich hab sicher daraus gelernt aber 'heftig' waren die inhalte auch nicht, nur ein bild von einer nackten frau...

0

Der kann dich doch garnicht anzeigen. Er hat auch nicht das Recht dein Handy zu durchsuchen! Du hast diese Mail immerhin nicht erstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qSimonq
17.07.2016, 13:04

Anzeige wegen verschicken pornographischer inhalte

0

Er darf dein Handy nicht durchsuntersuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja genau das Problem : dachte mir nix dabei.

Was du machen sollst: aufhören dich an solchen aktionen zu beteiligen und Denken bevor ihr wieder so einen Mist macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der schule gilt auch die unschuldsvermutung- du könntest deinen freund sagen er soll euren chatverlauf auf seinem handy löschen(weil er dich verpetzt hat), du machst das auch und das handy brauchst du nicht dem rektor zeigen, was soll er denn machen? wenn ihr das alles auf whatsapp gemacht habt, kann das nichtmal die polizei herausfinden, dank verschlüsselung


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zu deinem Direktor und gebe zu was du getan hast und entschuldige dich und lasse dein Handy zuhause und mache ihm klar das er kein recht hat dein handy hu durchsuchen und das dass eben so eine Straftat ist und er dir dann eine Strafttat angsdroht hat dann ist er genau so gefickt wie du das leuchtdt din. Das mit den Bullen macht der schon nicht mache dir mal keine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?