Lehrer lobt mich oft andere neckt er!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo liebe/r WRINT,

das Verhalten deines Lehrers ist ganz normal!
Versuche dich einmal in die Position des Lehrers hineinzuversetzen:

Du hast einen Lehrauftrag und willst bzw. musst diesen an die Schüler vermitteln. Dafür gibst du dir alle Mühe, die du aufbringen kannst.
Nun ist es an den Schülern, dieses Lehrangebot, welches du als Lehrer anbietest, anzunehmen:

Du führst dazu Unterrichtsgespräche mit den Schülern.

Du stellst fest, dass es unterschiedliche Stärken gibt in der Klasse. Manche lernen schnell und beteiligen sich auch stets wissbegierig; andere lernen etwas langsamer, aber sie bemühen sich auch, im Unterricht mitzumachen.
Einige träumen lieber, oder quatschen, oder erfinden sonstige Dinge, um bloß nicht aufpassen oder mitmachen zu müssen.

Dies sind deine Voraussetzungen, die dir als Lehrer vorliegen:
Was tust du?

Die Schüler, die sich immer melden, die immer verlässlich mitmachen und deinen Unterricht bereichernd: Würdest du diese loben?

Die Schüler, die nur manchmal mitmachen, abhängig davon, ob sie Lust haben, oder nicht: Würdest du diese genauso loben, wie jene, die immer mitmachen?

Die Schüler, die nie mitmachen, die eigentlich nur da sind, weil sie es müssen: Würdest du diese auch loben? Oder würdest du ihnen vielleicht einen Takt sagen... sie vielleicht auf freundliche Art und Weise, die auch schon mal ein wenig ironisch oder sarkastisch sein kann, darauf hinweisen, dass sie Gas geben müssen, um ihre Note zu verbessern?

Fragen über Fragen. Der Lehrer hat im Übrigen die sogenannte pädagogische Freiheit. Es ist ihm überlassen, wie er agiert, um seine Ziele in Bezug auf die Schüler zu erreichen.

Was er mit seinem Verhalten bezwecken will:
Er will alle Schüler motivieren, mitzumachen! Er tut es auf seine Art. Sein Kollege händelt es vermutlich anders.
So sind alle Lehrer unterschiedlich. Dennoch haben sie ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag, dem sie gerecht werden müssen.

Fazit: Nimm die Lehrer so, wie sie sind. Andere gibt es nämlich nicht!

In diesem Sinne alles Gute für dich,
LG von Miroir

Lieben Dank für die Bewertung. : )

0

Vielleicht meint er das ernst? Es ist halt nicht nett weil man Schüler immer gleich behandeln soll aber was willst du jetz genau von uns wissen?

Was der Lehrer damit erreichen will das er mich lobt und warum er Schüler die sich Mündlich weniger beteiligen anstichelt?

0

vllt will er was von dir o.O

Ist diese Beurteilung gerecht von den Lehrern?

Ist es gerecht, wenn Lehrer einem Schüler, der eigentlich schriftlich ne 1 hat,  eine schlechtere Note gibt, weil er keine mündliche Mitarbeit im Unterricht hat ? Finde das total ungerecht und Erpressung.

...zur Frage

Dürfen Lehrer freche Schüler fest am Nacken packen, dann runterdrücken oder schubsen?

Unser Geschichte Lehrer macht das immer: Wenn ihm ein Schüler zu frech erscheint oder nicht mitarbeitet, holt er ihn zu sich und packt dann mal gleich im Nacken zu, dass jedem, der das in unserer Klasse schon einmal durchmachen musste, schon die Tränen in die Augen schossen. Dann folgt die Demütigung: Er äfft den betroffenen Schüler nach, sodass die übrigen Schüler lachen. Oft schubst er Schüler auch. Oder, als heute ein Schüler mit einem anderen aus Spaß raufte, packte unser GS-Lehrer ihn im Nacken, schrie ihn an und dann stieß er ihn gegen die Wand, obwohl der Schüler sich sowieso gleich für die Rauferei entschuligte. Ich glaube, Lehrer dürfen das nicht, nur was kann man als Außenstehender tun?

...zur Frage

Wieviele mündliche Abfragen darf ein Lehrer in einer Woche einem Schüler geben?

Mein Französisch Lehrer hat mir für nächste Woche 2 mündliche Abfragen und 2 schriftliche Abfragen (für die ganze Klasse ) gegeben! Darf er mich so oft abfragen?
Er ist ein recht unverschämter Lehrer und ich gehe in 2 Wochen nach Frankreich für 5 Monate und glaube dass er es deshalb nochmal macht!

...zur Frage

Ist der Schüler dem Lehrer egal?

Ist es wirklich so, dass den meisten Lehrer der Schüler eher egal ist? Natürlich beschäftigt sich der Lehrer mit den Schüler/innen, wenn er den Unterricht leitet und sich die Kinder beteiligen und lobt dies e auch mal über gute Mitarbeit und gute Beteiligung, aber muss es ihn kümmern, ob die Schüler (ganz allgemein) den Stoff auch verstehen, z.B eine Mathe- oder Deutschaufgabe? Oder ob sie Materialien, Lust oder auch Verstehen und gutes Benehmen mitbringen? Und denken Lehrer, sie sind froh mit dem Stoff durchzukommen, unabhängig vom Schulzweig? Ich hoffe, jemand kann mir etwas Gutes und auch Aussagekräftiges berichten. (;

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?