Lebenslauf Polizei (Hobbys)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Frage nach den Hobbys ist viel perfider als Du denkst! Man will wissen ob Du eher ein Einzelgänger oder ein Teamplayer bist! Spielst Du Handball oder Fussball in einem Verein, bist Du eher ein Teamplayer. Hast Du Botanik oder Zaubern als Hobby, bist Du eher ein Einzelgänger!

Am Besten ist immer eine Mischung aus beidem. Also Musik ist nie verkehrt und dann noch was, was man nur gemeinsam mit anderen machen kann.

natürlich ist es gut wenn in deinen Hobbys auch was auftaucht was sich in der arbeit gut macht wie z.B. Sport. allerdings solltest du das Hobby wirklich aktiv und regelmäßig betreiben. Ansonsten dient die "Hobby"-Spalte vor allem auch dazu dem Arbeitgeber ein Bild von dir als Mensch zu zeigen. Sprich wenn in deinen Hobys nur Sport, Waffen putzen, Hausbau auftaucht bist du eindeutig nicht ausgeglichen. Schreib ruhig Musik, Schwimmen im Freibad sonstwas mit drauf wenn du dich dafür interessierts. Das zeigt zumindest das du kein bissiger Pitbull bist der nur drauf wartet von der Leine gelassen zu werden - was bei der Polizei problematisch werden könnte.

Jedes Hobby ist erst mal gut. Vielseitige Interessen sprechen für Dich und Musik ist ganz sicher ein Pluspunkt im Lebenslauf.

wieso ist Musik denn sicherlich ganz gut?

0

Am besten ist vielleicht "Schützenverein"...."Karate/ Judo Verein"... Türsteher in der Disco. Sport wäre auch gut, wie tägliches Fahrradfahren und Joggen.

Die Hobbys sind eigentlich völlig egal, solange sie legal sind ;)

Natürlich empfiehlt es sich auch Hobbys anzugeben die etwas mit Sport zu tun haben, das heißt aber nicht, dass du nichts anderes (wie z.B. Musik) angeben darfst.

LG

Fang einen Kampfsport an o_O Fällt mir so spontan ein...

Ansonsten... eher nicht Musik ;D

Was möchtest Du wissen?