Lauter knall während der Autobahnfahrt.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ziemlich sicher ist da ne Feder gebrochen, eigentlich passiert sowas erst wenn der Wagen mal an die 10 Jahre ist. Bei dem Baujahr solltest Du die deshalb eigentlich auf Kulanz von MB gewechselt bekommen (wenn bislang die Inspektionen eingehalten wurden besteht gewöhnlich auch die Mobilitätsgarantie), die dürfte einen Materialfehler gehabt haben.

Informativ kann man Sternchen erst 24h nach Fragestellung vergeben und nur dann wenn mehr als eine Antwort gegeben wurde (meine Antwort geb ich eigentlich damit ausgezeichnet werden kann).

Für mich hört sich das nach einem Federbruch an. Ok, bei einem Fahrzeug das gerade mal 4 Jahre alt ist sollte es nicht passieren. Es sei denn, es hat schon eine enorme Laufleistung erbracht. Man sollte bei dem weitgehend schlechten Zustand unserer Strassen mal bedenken was auf die Teile des Fahrwerkes für Kräfte einwirken. Wenn man nur einmal eine Laufleistung von 50000 km nimmt hat das Federbein mit Sicherheit schon ein paar Millionen male ein und ausgefedert. Materialfehler kommen auch immer wieder mal vor. Es handelt sich auch bei den Federn um ein Massenprodukt und die können nun mal nicht alle zu Hundert Prozent in der Fertigung geprüft werden. da gibt es sogenannte Prüffrequenzen. Sagen wir mal als Beispiel eine Prüffrequenz von 250 Teilen 5 Teile. Dies würde bedeuten dass du nach 250 gefertigten Teilen 5 teile prüfen musst. Sind diese in Ordnung, läuft die Produktion weiter. Sind bei der nächsten Prüfung ein oder zwei teile Nicht in Ordnung, wird ein Rückgriff bis zur letzten Prüfung gemacht die ja ok war. Aber es besagt nicht, dass wirklich alle Teile auch in Ordnung waren. Da hast dann lediglich einen Prozentualen Anteil geprüft. Nur ist es im Vorfeld schon so, dass du bevor diese Prüffrequenz bekommst, mehrere Hundert Teile ohne einen Eingriff am Prozess zu machen gefertigt und diese dann Hundert Prozent geprüft werden. Daraus ergibt sich dann die Größe der Prüffrequenz. Jedes Teil zu Hundert Prozent zu prüfen würde enorme Kosten mit sich bringen die diese Bauteile dann noch um ein vielfaches verteuern würden. Ist leider so. Diese Vorgehensweise ist heute in den Fabriken Weltweit Standard und unterliegt der Iso-Norm. Aber nicht alle Unternehmen auf der Welt werden Zertifiziert. Das ist auch schon ein Grund warum im KFZ- Ersatzteil Bereich immer vor Billig Artikeln aus Asien gewarnt wird. Diese sind meist im Massen gefertigt ohne überhaupt einer Regelmäßigen Kontrolle zu unterlaufen. Dies führt zu dem vermeintlich günstigen Preis. Diese Dinge sollte man halt auch mal erwähnen. An deiner Stelle würde ich mal versuchen ob du nicht über eine Kulanz- Regelung etwas machen kannst. Ich möchte jetzt aber nicht als der Oberschlaue hier stehen. Nur denke ich mal es wird sicher den ein oder anderen Komment geben der da etwas dagegen einwirft und über die unternehmen schimpft. Nur noch ein Anmerk. Sind wir es denn nicht auch zum Teil selber schuld? Wir alle wollen immer den günstigsten Preis erzielen und wollen immer die beste Qualität bekommen. Am Monatsanfang wollen wir aber auch alle ein entsprechendes Einkommen auf dem Konto haben. Sicher gibt es viele Punkte in einigen Unternehmen wo man einfach enorm viel Geld verschwendet. Aber wir alle haben immer den Drang zu mehr. Bloß fällt es uns da meist sehr schwer Kompromisse einzugehen.

Was möchtest Du wissen?