Lampen, die bei Berührung an und ausgehen, schalten sich manchmal von selbst an. Wie kann das?

3 Antworten

Bei Berührung der Metall-Teile der Lampe fließt ein sehr geringer Strom durch den Körper, den der Sensor der Lampe wahrnehmen kann. Bei hoher Luftfeuchtigkeit oder Temperatur fließen aber auch Ströme innerhalb der Lampe selbst durch die Isolierung des Netzkabels. ( Im Elektrohandel gibt es Werkzeuge für Elektriker, mit denen diese kleinen Ströme angezeigt werden können.) Da der Sensor anscheinend sehr empfindlich eingestellt ist, wird auch dadurch die Lampe geschaltet. Ein weiterer Grund können Netzschwankungen sein, die immer durch Schalten großer Verbraucher im selben Netz entstehen. Auch diese Schwankungen werden vom Sensor erfasst und können die Lampe einschalten.

Aus eigener Erfahrung: 1. Es kann sein, dass durch das Einschalten einer FL-Lampe die Lampen einschalten. 2. Sollten die Lampen an der gleichen Phase wie der NKE sein, kann durch die Steuerfrequenz die Lampen aktiviert werden.

Ich habe die Phase umgehängt und jetzt funktioniert's. :-) (ACHTUNG SPANNUNG!) ;)

NKE= in der Schweiz: Netzkomandoempfänger des Elektrizitätswerk

Gruss Loop

Erschütterungen und Insekten können die Sensorschalter nicht aktivieren. Falls die Empfindlichkeit des Sensors nicht an der Lampe nachgeregelt werden kann hilft nur "UMTAUSCHEN" oder Geld zurück.

Was möchtest Du wissen?