Lässt sich definieren, wie lang ein Moment ist?

9 Antworten

Klar, wenn du oder jemand anders es definiert, dann hast du eine entsprechende Definition.
Für das Gehirn sind Momente, wenn ich mich recht erinnere, in der Regel  3 Sekunden lang (sog. Taktung).
Zitat:
Nach drei Sekunden ist Schluss

Das Gehirn kennt noch andere Mechanismen, um Informationen besser verarbeiten zu können. Pöppel beschreibt beispielsweise einen Arbeitsschritt, der etwa drei Sekunden dauert und gleichsam eine Arbeitsplattform für geistige Tätigkeit darstelle. Pöppel nennt diese drei Sekunden ein „Zeitfenster“. Jede Informationseinheit, die länger dauert und keine Unterbrechung hat, bereitet dem Gehirn Probleme, während es diese Einheit aufnimmt.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gehirnforschung-der-rhythmus-des-denkens-124315.html


Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich ein normaler Akt der Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

1

Von einem zeitpunkt zu einem anderen zeitpunkt

aber die zeitpunkte liegen nur kurz von einander entfernt

So lang wie ihn die Person, die den Moment definiert, wahrnimmt.
Von wann bis wann ein Moment dauert, entscheidet die Person, die diese Zeitspanne als Moment bezeichnet.
Ist also rein subjektiv...

Nein ein Moment ist immer augenblicklich

Was möchtest Du wissen?