Kurze sagen zum auswendig lernen...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die weiße Lilie vom Kloster Corvey:

Im Kloster Corvey lebten früher Benediktiner-Mönche. Es geht die Sage, dass immer wenn ein Mönch sterben sollte, aus einem Kranz oben unter der Decke drei Tage vor seinem Tod eine weiße Lilie auf den Platz desjenigen in der Kirche fiel. So konnte er sich darauf vorbereiten und seine Sachen ordnen.

Eines Tages jedoch fand ein noch junger Mönch die Lilie auf seinem Platz. Er fand das ungerecht, das er so jung sterben sollte und meinte, dass es ein Irrtum sein müsste. Und da er allein war, legte er die Lilie einfach auf den Platz neben sich, der einem sehr alten Mönch gehörte.

Drei Tage später starb aber doch der junge und es fiel danach nie wieder eine Lilie aus dem Kranz.

In Gedichtform und ein wenig ausführlicher kannst du es hier nachlesen.

http://www.keinverlag.de/texte.php?text=162332

Ich hatte vergessen, zu erwähnen, dass der alte Mönch aufgrund des Schreckens krank wurde und die anderen darum natürlich dachten, es hätte mit der Lilie seine Richtigkeit, Um so größer wird der Schock dann am dritten Tag gewesen sein, als der Alte noch lebte und der junge Mönch starb.

0

wahrscheinlich zu lang aber eventuel machbar: Die beiden schwestern: vor langen jahren lebten zu hellinghausen zwei schwestern.die eine war sehr reich und lebte mit ihrem mann und ihren kindern im überfluss. die andre. war so arm das sie mit ihren sechs kinder hunger und kälte ertragen musste, denn sie war eine hilflose witwe, welche von almosen lebte. viele jahre lang hatte die reiche schwester mit unbarmherzigen augen den jammer und die armut ihrer unglücklichen verwandten angesehen und noch immer wurde ihr hartes herz nicht erweicht; denn schimpfworte und eine schmähliche zurückweisung waren jedes mal das los der armen schwestern. wenn sie kam um für ihre kinder um eine kleine gabe zu bitten. mit geduld ertrug indessen die arme frau ihre not und nahm sich fest vor, ihre mitleidslose schwester nie wieder um etwas zu bitten. eines tages aber konnte sie das jammergeschrei ihrer kinder nicht mehr ertragen , überwältigt von mutterliebe endschloss sioe sich noch einmal zu ihrer schwester zu gehen und dieselbe um ein Stückchen brot zu anzuflehen " ich habe kein brot" war die antwort und als die arme schwester sie unter tränen noch inniger drang, antwortete sie mit kreischender stimme: " das brot was ich im haus habe soll zu stein werden!" und trostlos kehrte die arme mutter zu ihren kindern zurück. Als nun am anderen morgen die böse schwester denn schrank öffnete um das brot heraus zunehmen , siehe, da war es gänzlich zu stein geworden. und vor schrecken stürtze sie zu boden und war tot.

zu lang oder? vielleicht kannst du sie ja kürzwn aber knappere kenne ich nicht.

Suche eine gute Ballade zum auswendig lernen?

Im deutsch unterricht müssen wir eine ballade mit mindestens 3 strophen auswendig lernen, die von einem deutschen dichter ist. also kennt ihr eine recht kurze ballade, die den anforderungen entspricht.Danke im voraus.

...zur Frage

Bin ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch?

Hallo liebe Community. Ich habe noch 4 Tage Zeit für meine mündliche Prüfung zu lernen, wovon alles abhängt. Ich lerne seit 1 Woche (seitdem mir gesagt wurde dass ich in die mündliche muss) und ich bekomme nichts in meinen Kopf rein. Sowas hatte ich wirklich noch nie. Ich habe schon fast aufgegeben. Ich sage auch, dass ich durchfallen werde, weil ich schon ungefähr abschätzen kann, dass von der Menge die ich noch lernen muss in der kurzen Zeit nicht mehr zu schaffen ist. Das ist nämlich so, ich fange an zu lernen, ich versuche wirklich alles, um irgendwie lernen zu können, aber mit keiner Methode klappt es. Dann bin ich so verzweifelt und wütend dass ich mich ins Bett lege, Musik höre, weine und mir denke was auch immer mit mir los ist ich schaffe es nicht. Es macht nicht richtig fertig. Kurze Zeit später raffe ich mich auf und denke, es muss doch irgendwie klappen. So geht es mir den ganzen Tag. Ein Hin und her. Gut dann bin ich heute zum Sport gefahren weil ich einfach mal raus musste und es gut ist mich mal abzulenken. Beim Training hatte ich das Gefühl ich klappe gleich zusammen. (Fitnessstudio) Ich bekam hin und wieder schnelles Herzrasen und ich war die ganze Zeit total nervös (dort gab es absolut keinen Grund nervös zu sein) und zitterte durchgängig und das hatte ich wirklich noch nie und es hängt garantiert mit dem Lernen zusammen. Als ich zu Hause war habe ich es nochmal versucht und ich kam besser voran, aber lange hat das nicht angehalten. Ich habe das Gefühl ich bin kurz vor einem Nervenzusammenbruch, egal was Leute mir sagen, sowas wie du schaffst das schon geht mir nur noch auf den Zeiger, die denken damit machen Sie mir Mut aber so komme ich auch nicht voran.. Was soll ich machen? Diese zitterattacken heute hat mir echt Angst gemacht. Mal so nebenbei, ich habe auch seit einer Woche meine Periode, denke das kommt auch von Stress. Selbst das ist bei mir noch nie vorgekommen. Vielleicht gibt es hier ja jemand der mir helfen kann. Danke im Voraus.

...zur Frage

Ballade für 7.Klasse rezitieren?

Ich muss eine Ballade auswendig lernen und dann vor die Klasse vorstellen😫. Kennt ihr schöne aber nicht so lange/kurze Balladen (ca. 7Strophen)die man so vortragen kann.....

Danke im Vorraus

...zur Frage

Suche eine gute, nicht zu kurze Ballade zum Ausweniglernen!

Gerade haben wir im Deutschunterricht (Klasse 7) das Thema "Balladen" und dafür müssen wir eine Ballade auswendig lernen. Sie sollte weder zu kurz noch zu lang sein und auch nicht langweilig oder schwer. Halt genau richtig. Ich hatte die Idee, "Der Zauberlehrling", "Der Schlosself", "Der Knabe im Moor" oder "Der Handschuh" zu nehmen. Ist eine von diesen Balladen gut oder habt ihr noch andere Ideen?

Wenn möglich bitte schnell antworten, muss mich bis Dienstag entschieden haben...

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Gedichte: Gibt es Tipps zum Thema "auswendig lernen"?

Mein Sohn muss nun in der Schule "die Glocke" auswendig lernen. Ich kann mich selbst noch gut an meine Zeit der Büffelei erinnern. Er tut sich sehr schwer mit lernen vor allem aber auswendig lernen. Hat jemand Tipps - wie es leichter geht?

...zur Frage

Wie gehe ich mit meinem Autismus um?

Ich bin w 23 Jahre alt, und habe letzte Woche fest gestellt das ich ein Autismus habe der sich asperger nennt.

Mein ganzes Leben war ich fremd würde angeschrieen weil ich was falsches gesagt habe oder Leute wenden sich ohne ersichtlichen Grund von mir ab.

Es ist eine reißen Erleichterung für mich zu wissen das ich nicht normal sein kann und mir wird jetzt auch endlich bewusst das ich große Schwierigkeiten habe Gefühle richtig ein zu schätzen. Ich hatte mich schon damit abgefunden habe mir immer große Mühe gegeben das andere mich als normal erkennen (hat nie funktioniert) sogar in chats wurde ich mehr mals blockiert weil ich scheinbar zu unsensibel für manche Fragen bin.

Kurze Erläuterung zum asperger Syndrom:

(sind 2 von 1000 Kinder davon von 10 Kindern 8 Jungs 2mädchen, dazu muss man auch sagen bei Frauen wird die Krankheit sehr oft übersehen. Und die Krankheit würde erst in meinem Geburtsjahr entdeckt 1995)

Die Leute die asperger haben können es nicht heilen lassen, sie müssen jedes Gefühl lernen genauso wie Gestik und Mimik. Aber sie können sehr gut auswendig lernen und haben ein sehr ausgeprägtes logisches denke sowie sprachgewandheit.

Man sieht es ihnen körperlich nicht an, sie sind nur eingeschränkt dadurch das sie sehr tollpatschig sind.

Sie reden sehr gerne uns viel meist hört es sich zusammhangslos an und auch oft viel zu laut. Und wenn sie mal im Reden drinnen sind dann ist es schwer mal zu Wort zu kommen.

Sie interessieren sich viel zu sehr für etwas (bei mir sind es Tiere ganz besonders Hund, ich kenne jede Hunde Rasse auswendig und kann jeden Hund auch handzahm machen. Die bissigsten Hunde habe ich schon streicheln können)

Sie haben ganz bestimmte komische Ticks (bei mir ist es das Laufen mit anderen ich muss bestimmen können wer wo läuft und in welchem Tempo)

Sie brauchen Regeln bzw. Einen Plan oder müssen sich auf neue Situationen einstellen können

Sie hassen es wenn es laut ist sogar Rascheln von einer tüte kann massiv störend sein (ich muss mir immer die Ohren zu halten wenn andere klatschen, das ist das Geräusch was ich am meisten hasse)

Nun zu meiner Frage nochmal:

Soll ich den leuten gleich wenn ich sie kennen lerne sagen das ich ein asti bin oder erst wenn sie sich mit mir unterhalten oder wenn sie fragen was mit mir nicht stimmt oder ähnliches (mir fällt es manchmal oder oft nicht auf wenn ich leute verletzte oder etwas unangebrachtes sage)

Plötzlich bin ich auch verwirrter als vorher ich weiß nicht mehr wann ich was sagen soll oder machen soll oder was andere fühlen (vor 2 wochen dachte ich ja noch das es kein problem für mich ist, ich glaubte immer die leute können mich einfach nicht leiden) wer denkt den auch darüber nach das man ein autist sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?