Külschrank löst FI Schalter aus, nicht aber Sicherungsautomat

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wird sich irgendwo zwischen dem Minusleiter und dem Erdleiter eine Feuchtigkeitsverbindung (Kondenzwasser) aufbauen und dadurch einen Fehlerstrom aufbauen. Da nutzt kein Filter etwas. Manchmal hilft es, den Kühlschrank 24 Stunden lang geöffnet stehen zu lassen, damit er innen und außen vollkommen abtrocken kann.

Besten Dank für den Tipp. Das kann in der Tat sein. Den Kühlschrank habe ich geschenkt bekommen, weil ein Freund eine neue Küche eingebaut hat. Nachdem der FI rausflog habe ich ihn letzte Woche nicht in Betrieb gehabt, sondern erst wieder am Wochenende. Dann passierte dieser erneute "Absturz" nach 1-2 Std. Somit kann es sein, dass er die Woche über ausgetrocknet war und jetzt wieder feucht ist. Gibt's da eine Stelle im Kühlschrank wo ich zuerst nachschauen sollte? Da sich der Fehler wiederholt muss ja irgendwo eine defekte Stelle sein.

0

Es gibt keinen "Minusleiter", in Deutschland wird Wechselstrom benutzt. In Somalia gibt es Minusleiter, aber nicht in Europa!

Völlig falsch also! Und mit kondenswasser hat das auch nichts zu tun!

0
@Commodore64

Hallo Commodore64. Was ist denn deine Erklärung für das Problem? Ich wäre brennend daran interessiert!

0
@Commodore64

Danke für die Belehrung!

Also wenn sich zwischen dem Mittelleiter (N) und dem Schutzleiter (PE) eine Verbindung aufbaut, die sehr wohl was mit Kondenswasserbildung zu tun haben kann (eigene Erfahrung) .....

Würde es eine Verbindung mit einer Phase (L) zum Mittelleiter (N) geben, gäbe es normalerweise einen Kurzschluß.

Möglich ist auch, das durch die Erwärmung eines Kabels und durch die dadurch hervorgerufene (leichte) Ausdehnung eine Berührung zwischen N und Schutzleiter (auch über ein Metall) hervorgerufen wird. Schon löst der Fi aus.

Ich habe schon Kabel verlegt, als die Kabel noch schwarz, grau und rot waren und die haben wir sehr wohl als plus, minus und Erde bezeichnet.

0

Entweder ist der FI-Schalter defekt oder der Kühlschrank hat ne Macke. Oder das Kabel ist angebohrt... Der FI-Schalter löst aus, wenn irgendwo auf dem Weg Strom "abhanden kommt". Das ist logischerweise eher ungut und sollte geklärt werden. Hat der Techniker den Kühlschrank auch 1-2 Stunden laufen lassen oder nur mal kurz angeguckt? Falls da erst nach einiger Zeit Kondenswasser ausläuft o.ä. tritt das Problem vielleicht echt nicht sofort auf...

Hallo HubertusK Dein Kühlschrank hat einen Erdschluss. Das heisst, es fliesst mehr Strom über den Erdleiter am Fehlerstromschutzschalter vorbei als an diesem angegeben ist. Dies kann Feuchtigkeit oder die Abwärme des Kompressors auslösen.Wenn das Ausschalten und Austrocknen lassen nichts bringt so ist der Kühlschrank wohl hinüber.Du schreibst das sonst kein Gerät an dieser Sicherungsgruppe angeschlossen ist. Ist der Fi 10mA oder 30mA. 10mA wäre sicher zu schwach .Denn ein FI schaltet den Fehlerstrom der ganzen ihm Vorgelagerten Installation, der den angegebenen Wert überschreitet aus. Ausser mit Stromschlag-Risiko an eine Sicherung ohne FI anschliessen ist wohl nichts mehr zu machen.

Was möchtest Du wissen?