Ktm 450 exc für Straße geeignet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Doch das geht, die hat STraßenzulassung.

Nur Spass macht das echt nicht. Die Reifen und das Fahrwerk ist für Gelände ausgelegt. Auf Asphalt schaukelt sich die Maschine auf und Stolengreifen auf Asphalt da hast da sind die FAhreigentschaften auch schlecht. Alle 15 Betreibsstundne musst du zur Inspektion, und wäre schade wenn man die auf normalen STraßen fährt

Sinn macht die Maschine dennoch, damit kann man zur nächstne Motocross Strecke fahren, sonst bräuchtest du noch einen Anhänger.

"Lustig" alle sagen eine EXC ist fürs Gelände ja is sie schon aber wenn man sie auf Supermoto umbaut kann man ins Gelände (zwar nicht Hardcore aber schon extrem) und man kann auf der Straße fahren man muss sie nur umbauen Straßen Bereifung und noch andere Sachen schaut mal bei Lass_Krachen Stuntrider vorbei (

) er zeigt in ein paar Videos wie das geht und in 1/2 erklärt er wie oft sie Pflege also den ÖL Wechsel usw. Brauch er sagt 10/15 bh aber wen man sie nicht die ganze Zeit hoch dreht gehen auch locker 20/30/40 bh

"Lustig" alle sagen eine EXC ist fürs Gelände ja is sie schon aber wenn man sie auf Supermoto umbaut kann man ins Gelände (zwar nicht Hardcore aber schon extrem) und man kann auf der Straße fahren man muss sie nur umbauen Straßen Bereifung und noch andere Sachen schaut mal bei Lass_Krachen Stuntrider vorbei (

) er zeigt in ein paar Videos wie das geht und in 1/2 erklärt er wie oft sie Pflege also den ÖL Wechsel usw. Brauch er sagt 10/15 bh aber wen man sie nicht die ganze Zeit hoch dreht gehen auch locker 20/30/40 bh

BlackNicoo 11.06.2017, 19:14

Ach noch was wenn du dir ne exc Holst dan hol dir am besten die 500 

0

Bin so einer der richtig im Gelände fahren will usw. Und des öfteren in der stadt oder Landstraße fahren will.

Egal wie sehr Du Dich wehrst, das haben Tausende vor Dir auch versucht und sind alle gescheitert. Richtig im Gelände und auf der Strasse gehen nicht unter einen Hut.

Die einzige Lösung: Zwei Motorräder!

Zur EXC: das ist ein Renngerät. Der Motor mag kein Konstantgas. Er hat sehr kurze Wartungsintervalle, ist Pflegeintensiv und hat nur einen minimale Leistung in den Papieren. d.h. Du bist auf der Strasse immer illegal unterwegs.

Außerdem ist das Fahrwerk auf der Strasse sehr wackelig, die Bremsen sind auf Asphalt schnell überlastet und das Hinterrad hat keinen Ruckdämpfer. Auf Stollenreifen fährt es sich auf Asphalt ziemlich übel, macht nen wüsten Lärm und verschleißt sehr schnell. Montierst Du Strassenenduroreifen ohne Ruckdämpfer am Hinterrad demolierst Du Dir aber beinahe sicher das Getriebeausgangslager.

Kurzum: das ist ein gammliger Murks auf der Strasse, kostet richtig viel Geld ohne Spaß zu machen und gibt in der Stadt 100%ig Ärger mit der Rennleitung.

Stubi95 09.06.2014, 22:01

Oh ok hört sich ziemlich blöd an :D was würdest du mir dann empfehlen vom Motorrad her ohne das ich mir zwei kaufen muss? Du kennst bestimmt "Grenzgänger", so zb. Möchte ich gern unterwegs sein :(

0
Effigies 09.06.2014, 22:14
@Stubi95
was würdest du mir dann empfehlen vom Motorrad her ohne das ich mir zwei kaufen muss?

Ich denke die Aussage war klar, oder?

Ich zitiere noch mal für Dich : "Die einzige Lösung:........"

Was Tausenden vor Dir nicht gelungen ist wirst Du auch nicht hin bekommen.

Du kennst bestimmt "Grenzgänger", so zb. Möchte ich gern unterwegs sein

Ja, so was hatte ich befürchtet. Und wie hast Du das vor? Kaufst Dir ein Mopped und fährst einfach mal los und suchst Dir nen netten Wald und dann bist Du der Enduroheld?

btw Dominik hat neulich auch auf YT geschrieben, daß sich nach ner 2. (leichteren) Maschine umsieht..... ;o)

0

"Ktm" und "Straße" widersprechen sich meiner Erfahrung nach schon. KTM baut mittlerweile sehr gute Geländemaschinen und ist nicht umsonst darin Marktführer, aber trotzdem brauchst du für so ein Ding eine eigene Werkstatt. Mit Haltbarkeit und Wartungsfreundlichkeit ist nichts, sondern hohe Leistung und Fahrwerk mit Abstimmung auf "Hard Enduro" eben. Ich würde dir einen Japaner empfehlen. Meine Honda Xr 650 L fahre ich seit 1994 überall und die ist robuster und zuverlässiger als alles andere auf diesem Planeten, was einen Motor hat.

Effigies 10.06.2014, 00:13
"Ktm" und "Straße" widersprechen sich meiner Erfahrung nach schon.

Das stimmt aber schon lange nicht mehr. KTM hat ja inzwischen ein breites Sortiment an Strassenmoppeds bis zum Supersportler.

Ich würde dir einen Japaner empfehlen.

Die Japaner bieten nur dummer Weise im Endurobereich außer ein paar Sportgeräten nichts mehr an.

Meine Honda Xr 650 L ...

ist halt inzwischen ein lahmer Eisenhaufen. Das kann KTM schon lange besser (690E).

0
Iflar 10.06.2014, 16:19
@Effigies
Das stimmt aber schon lange nicht mehr. KTM hat ja inzwischen ein breites Sortiment an Strassenmoppeds bis zum Supersportler.

Ja klar, das stimmt. Ich gebe zu, das war ein bisschen übertrieben, aber dennoch besteht der Großteil aus Enduros und Motocross.

Die Japaner bieten nur dummer Weise im Endurobereich außer ein paar Sportgeräten nichts mehr an.

Und das aus einem guten Grund: Ab 2003 ungefähr war die Nachfrage nach Eintöpfen auf der Straße weltweit viel zu gering, als dass es sich lohnen würde. Wenn man von den paar Dual Sports absieht, dann wirst du aber bei den genannten Hard Enduros zugeben müssen, dass die wesentlich zuverlässiger und wartungsfreundlicher sind, als jene von KTM. Ich fahre übrigens seit 2009 auch eine CRF 450 X als Sumo auf der Straße.

ist halt inzwischen ein lahmer Eisenhaufen. Das kann KTM schon lange besser (690E).

Natürlich veraltet die langsam, aber die Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit wird KTM in 30 Jahren nicht überbieten können.

0

Serien Motorräder von KTM sind (auch) für die Straße gebaut.

Effigies 09.06.2014, 19:56

Blödfug

0

Was möchtest Du wissen?