Auch der Sozialismus ist keine Alternative zum Kapitalismus! Beides ist auf die gleiche grundlegende Funktionsweise der menschlichen Wirtschaft zurückzuführen. Im Kapitalismus bzw. in der freien Marktwirtschaft wird der Markt wenig reguliert, im Sozialismus möglichst viel. 

Kapitalismus(bzw. besser: Liberalismus) und Sozialismus unterscheiden sich nur in der Stärke des staatlichen Eingriffs in die Wirtschaft. Im Kern handelt es sich aber bei beiden um das gleiche Wirtschaftssystem! 

Alternativen gibt es vermutlich schon, aber die werden nirgends öffentlich zugänglich sein; wenn sie denn echte Alternativen sind. Zumal sie sowieso irrelevant sind, da momentan eine immer größere Mehrheit vom aktuellen Wirtschaftssystem profitiert, welche -seien wir ehrlich- nur sehr ungerne Veränderungen im eigenen Leben akzeptiert. 

...zur Antwort

Glaubt ihr das Flüchtlinge unsere Werte verändern?

Ja! Menschen beeinflussen sich immer gegenseitig! 

...zur Antwort

Es wäre Rettung und Untergang zugleich!

Rettung: 

Armut könnte "abgeschafft" werden. Deutschland ist so reich, dass bei richtiger Umverteilung niemand mehr zwei Jobs zum Bezahlen einer 60 Quadratmeter Wohnung braucht. Als Folge würde bspw. auch die Kriminalität rapide abnehmen.

Untergang: 

Deutschland wird momentan wirtschaftspolitisch liberalisiert, um mit aufstrebenden Großmächten wie USA, Japan und China mithalten zu können. Wirkt man dieser gewollten Entwicklung entgegen, wird Deutschland viel schneller viel stärker abgehängt. 

Zusammenfassung: Für alle (ärmeren) Menschen, der deutschen Gesellschaft, wäre es ein Segen von der Linken regiert zu werden. Nur verfällt der Segen genauso schnell wieder und dann sitzt man noch weiter unter als man es vorher schon getan hat.

...zur Antwort

Wir sollen uns gastfreundlich verhalten

Also Gastfreundlichkeit ist wahrlich kein typisch deutsches Merkmal. 

kein Bier trinken, kein Schwein essen, uns nicht freizügig kleiden

Wer sagt das? Ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen Muslimen, Araber, Türken etc. getroffen, der das von mir verlangt hat und habe auch noch keinen einzigen Menschen getroffen, der sich daran gehalten hat. 

Man kann es auch übertreiben!

und wenn es so weitergeht vermutlich auch türkisch und arabisch lernen

Mit Sicherheit...

wer das nicht tut ist automatisch rechtsextrem. 

Dann bin ich also rechtsextrem? Als Linker?????????

Wer darauf aufmerksam macht, dass die meisten der Flüchtlinge Wirtschaftsflüchtlinge sind

Kannst du das beweisen? 

Es gibt tatsächlich viele illegale Einwanderer und (Pseudo-)Flüchtlinge, aber die bilden keine Mehrheit. Dazu gibt es öffentlich zugängliche Statistiken! Man muss seinen Blödsinn also nicht ungehindert rausposaunen, sondern kann sich auch mal informieren!

Ich persönlich, und auch viele andere die als Nazi bezeichnet werden, haben nichts gegen die Flüchtlinge (die in ihrer Heimat wirklich verfolgt wurden)

Doch! Du hast offensichtlich etwas gegen die orientalische Kultur, die viele Flüchtlinge mit sich bringen. Du solltest mal lesen, was du selbst schreibst! Man kann nicht von Kriegsflüchtlingen erwarten, dass sie nach 2 Wochen perfektes Deutsch sprechen und ihre kulturellen Angewohnheiten ohne weiteres aufgeben!

wollen nur unsere Kultur bewahren

Dann nenne doch endlich mal einen kulturellen Aspekt Deutschlands, der nachweislich durch Migration verfällt. 

Egal ob Deutschland arm wird

Eines der reichsten Länder der Welt soll durch ein paar Millionen Flüchtlinge arm werden? 

Was glaubst du, wo die Gelder für die Flüchtlinge hingehen? Der Großteil des Geldes, den der Staat den Flüchtlingen gibt, geht direkt wieder in die deutsche Wirtschaft. Denkst du die legen von ihrem Taschengeld im Ausland Aktien an oder was?

...zur Antwort