Was würdet ihr machen, wenn ihr das Staatsoberhaupt von Deutschland wäret, was würdet ihr verändern oder verbessern?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland ist der Bundespräsident, der bemerkenswert wenig politische Macht hat. Als Staatsoberhaupt könnte man also kaum etwas ändern.

MatthiasHerz 01.12.2016, 19:51

Das sieht nur so aus.

Die Macht des Bundespräsidenten ist die eines Staatnotars, allerdings hat er besondere Machtbefugnisse für den Fall, dass die Bundesregierung nur noch eingeschränkt oder gar nicht handlungsfähig ist.

Ohne ihn funktionierte der Staat jedoch auch nicht.

Die Staatsorgane der Bundesrepublik Deutschland sind alle so angelegt, dass ein Alleingang so gut wie unmöglich ist. Dahingehend haben die Väter und Mütter unserer Republik aus der Vergangenheit gelernt.

3

Das Staatsoberhaupt von Deutschland (Bundespräsident) ist relativ machtlos. Er hat nur das Vorschlagsrecht auf das Amt des Bundeskanzlers, Auflösung des Bundestags, Ernennung und Entlassung des Bundeskanzlers, Prüfung und Unterzeichnung von Gesetzen sowie die Entscheidung über Begnadigungen. Der deutsche Bundespräsident ist quasi nur eine PR-Maschine, die wahre Macht liegt beim Bundeskanzler. Wenn ich an Stelle von Herrn Gauck sitzen würde, hätte ich mir einen Kaffee bringen lassen und das hätte mich schon glücklich gemacht.

Das Staatsoberhaupt Deutschlands ist der Bundespräsident.

Wie ich finde, hat Deutschland zu hohe Lohnnebenkosten. Ich strebte an, diese zu senken. Ebenso müssten die Subventionen möglichst vollständig reduziert und Lobbyistentum abgeschafft werden.

Ob dazu die Befugnisse des Bundespräsidenten ausreichen, entzieht sich meiner Kenntnis und ich habe jetzt auch gerade keine Lust, dazu ein halbes Lexikon durchzulesen, obwohl mich das schon interessiert.

Ich würde erst mal kräftig Vetternwirtschaft betrieben und dafür sorgen, daß meine Familie und meine Freunde davon profitieren. Mein Vorbild wären Lobbyisten wie Dirk Niebel. Sodann würde ich der Bundesregierung ihr Gästehaus Schloß Meseberg samt Inventar und Gärtner für Zwei Mark Fuffzich abkaufen. Das gefällt mir nämlich. Wozu ich danach noch Lust hätte, würde sich zeigen.

http://www.berlin-brandenburg.net/files/2012/03/schloss_meseberg.jpg

MatthiasHerz 01.12.2016, 20:11

Du kannst der Bundesregierung dieses Schloss nicht abkaufen, weil es ihr nicht gehört. Es ist gemietet von der Messerschmitt Stiftung, zunächst bis 2027, für einen Euro pro Jahr und der Übernahme der laufenden Kosten.

1
Hegemon 01.12.2016, 20:30
@MatthiasHerz

Tja. Irgendwas ist immer... Da möchte man einmal im Leben ein Schnäppchen machen - und dann sowas.

1

Wenn ich uneingeschränkte Macht über Deutschland hätte, würde ich wahrscheinlich

1.) ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen

2.) ein ordentliches Konjunkturprogramm starten, um Schulen und Infrastruktur zu modernisieren. Mehr Politik- und Ethikunterricht, aber auch mehr Informatikunterricht (Digitalisierung) - Sensibilisierung für die Gefahren und Herausforderungen eines digitalen Zeitalters

3.) mehr freie Gesundheitsleistungen - Gesundheit darf nicht vom Geldbeutel abhängen

4.) aus der Nato austreten und die Militärausgaben senken - weniger außenpolitische Zwänge und mehr vorurteilsfreie Kooperation

5.) den Flüchtlingspakt mit der Türkei aufkündigen und die inhumane Flüchtlingspolitik stoppen. Mehr Geld für Integration! 

6.) ein neues deutsches Selbstbewusstsein etablieren: Deutschland als demokratischer, weltoffener und bunter Staat.

7.) rechtsextreme und islamistische Bewegungen verbieten

-und noch einiges mehr

Dann würde ich die Macht wieder abgeben und ein demokratisches System etablieren :P (Ein bisschen Spinnerei darf auch mal sein)

DerServerNerver 03.12.2016, 10:22

Wo soll denn das ganze Geld herkommen? ^^

0
Infomercial 03.12.2016, 23:41

zu 1. : Wie soll das funktionieren? Damit würden - egal wie hoch das bedingl. Grundeink. ist - zu viele Menschen nicht mehr arbeiten gehen, weil es ihnen reicht.
 --> falscher Ansatz.

zu 2.: Ja, kann ich zustimmen. Hast du für das "Konjunkturprogramm" auch ganz konkrete Vorschläge? Einfach Geld ausgeben, nur damit Menschen Arbeit haben, ist nicht die Lösung.

zu 3.: Ja.

zu 4.: Ja.

zu 5.: Nein! Integration ist eine Bringschuld. Wer kommen will, kann das tun, aber auf eigene Kosten. Frag mal in Australien, Kanada oder Französich Polynesien, ob sie dir eine Wohnung stellen und den Sprachkurs bezahlen, wenn du einwandern willst.

zu 6.: Demokratisch - ja, Weltoffen - ja. Bunt? Wie meinst du das? Es gibt eine "Grundlinie der Kultur, Tradition, des gesellschaftlichen Miteinanders, des Staatswesens, des Arbeitsmarktes,. ..... usw. Danach hat sich jeder zu richten. Wir sind kein Ponyhof, kein Kindergeburtstag und auch keine Hippiekommune.

zu 7.: Bringt garnichts. Nur weil auf der Autobahn ein Tempo "120"-Schild steht, heißt das noch lange nicht, daß ich mich auch dran halte.

Was ist mit Linksextremismus? Was ist mit Genderextremismus? Was ist mit Interventionsextremismus?

0

Erstmal die Korruption bekämpfen. Keine bezahlten Reden mehr, keine Parteispenden. Werbung/Schwarze Rhetorik verbieten. Jede Art von Manipulation. Damit der Sumpf trockengelegt wird.

Ich würde mich dafür einsetzen, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben. Ich würde versuchen den derzeit allgegenwärtig spürbaren Hass zu bekämpfen. Ich würde versuchen Arbeitsplätze zu schaffen und die Industrie anzukurbeln. Ich würde versuchen einen umfassenden Dialog zwischen den Religionen zu herbei zu führen. Ich würde versuchen weniger Gesetze zu erlassen. ich würde versuchen mehr Spielplätze für Kinder bauen zu lassen. Ich würde probieren das Schulsystem und die Bildung "kindergerechter" gestalten zu lassen. Ich würde die Universitäten stärken aber auch mehr Gewicht auf die Berufsbildung zu legen....und noch ca. 1000 Sachen mehr...

Maimaier 01.12.2016, 19:43

Tolle Ziele. Aber wie erreichst man als Staatsoberhaupt soetwas? z.B. Hass verringern?

1
archibaldesel 01.12.2016, 19:58
@Maimaier

Die Lösung dieser Frage ist in der gesamte Geschichte der menschlichen Zivilisation keinem gelungen. Ich wäre überrascht, wenn sie hier zu lesen wäre....

1

Alle freien und freizumachenden Ressourcen in Bildung investieren! Bildung eliminiert Armut und Gewalt und letztlich allere weiteren Probleme! 

Ich würde lecker Schnittchen fressen und teure Weine und Champagner schlürfen - mehr hat ein deutsches Staatsoberhaupt eigentlich nicht zu tun. Und viel mehr darf er auch nicht. Schon gar nicht groß etwas entscheiden.

Dir scheint ein Führer für Deutschland vorzuschweben. Den gab es mal, der hat am Ende Selbstmord wegen Totalversagens begangen.

Ich würde alles tun um die Altersarmut für Leute zu verhindern die ihr ganzes Leben gearbeitet haben. Von denen hat jeder das Recht seinen Lebensabend zu genießen.

Unser Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident und hat de facto garnichts zu sagen.

Aber rein hypothetisch:

Zuerst würde ich sämtliche aktuell an der Regierung und oberen Verwaltungsebene Beteiligten unter Arrest stellen.

Dannach würde ich alle Parteien abschaffen und verbieten. Dem Wahlrecht würde ich eine Wahlpflicht hinzufügen sowie eine Überprüfung der Wahlfähigkeit (nen Führerschein muß man ja auch machen, um Fahren zu dürfen).

Ich würde die komplette Energieversorgung, Telekommunikation, Post, Krankenhäuser, Bahn, Krankenkasse, Rentenkassen und vorallem die Banken rigoros verstaatlichen.

Einkommen bis ca. 1600€ würde ich vollkommen steuerfrei und frei von sozialabgaben stellen. Freie Schule und Kindergärten dazu. Abschaffung von Minijobs sowie geringfügiger Beschäftigung. Mindestlohn von 10€ (siehe Höhe steuerfreies Einkommen - bei 40h)

Die Großunternehmen und vorallem Konzerne werden  - soweit in Deutschland tätig - voll besteuert. Investitionsanreize ja - Subventionen nein.

Die Kapitalertragssteuer wird auf 75% erhöht. Ausgenommen sind lediglich Unternehmensbeteiligungen, mit denen Vorhaben im Inland finanziert werden. Altersvorsorge läuft über die staatliche einheitliche Rentenkasse.

nur um einige innen- und wirtschaftspolitsche Punkte zu nennen.

ansonsten NATO-Austritt. Abzug aller US-amerikanischen Truppen. Abzug aller deutschen Truppen im Ausland. Rückführung des Euro auf eine Verrechnungswährung und Schaffung einer - wenn möglich - Edelmetallgedeckten Währung. Für Nichtig-Erklärung sämtlicher Staatsschulden gegenüber privaten Banken im Ausland.

DerServerNerver 03.12.2016, 10:26

Das klingt ja sehr durchdacht...

0
Infomercial 03.12.2016, 23:30
@DerServerNerver

Kaum. Meiner Meinung nach sind das vielmehr logische Zwangsläufigkeiten um ein dauerhaft stabiles und funtionierendes Staatswesen zu bilden.

Wir hatten - was Deutschland betrifft - in den letzten rund 150 Jahren mindestens 3 "Reiche", die allesamt früher oder später den Bach runter gingen.

1. Die Vereinigung der deutschen Staaten in den 1870er Jahren maßgeblich durch Bismarck. Verbockt, durch einen inkompetenten Kaiser (und den Einfluß französischer Intrigen) ; Ergebnis: 1. Weltkrieg.

2. Weimarer Republik. Innerlich zerstritten, Ignorieren der "Volksstimme" (ähnlich zu heute) und strukturelle Fehler. Ergebnis: Die Nazis und der 2. Weltkrieg (maßgeblich unter Einfluß der Amis und anderer außer-deutscher Kräfte).

3. Die BRD (später mit der ehem. DDR nach der Wiedervereinigung). Ergebnis: Ein den Amis höriger Vasallenstaat auf dem alten Kontinent, maßgeblich gesteuert durch Großkapital und internationale Konzerne. Ergebnis: massive Errosion des Sozialstaates und Bildungssystems i.w.S., stetige Vergrößerung der Armutsschere und schrittweise Zerstörung der wirtschaftlichen Basis.

Das ist nur ein sehr grober und unvollständiger Abriß.

Die alten Reiche (4000 vor Christus bis 1000 nach Christus) haben wenigstens jeweils ein paar hundert Jahre überdauert. Die Moderne schafft ja kaum 1 Jahrhundert.

0

Zuallererst muss ich Dich enttäuschen. Da das Deutsche Staatsoberhaupt kein Diktator ist kann er auch keine Entscheidungen im Alleingang treffen.

Es muss durch Bundestag und Bundesrat.

Hier herrscht kein Absolutismus.

ich würde....

die Risiken und den Benefit von Alkohol, Zigaretten und Cannabis zueinander vergleichen, Studien anstellen und dann die zwei gefährlichsten/tödlichsten verbieten und das eher harmloseste legal ab 18 zum Kauf oder selber anpflanzen/Herstellen frei geben...    
und was glaubst du welches das ist bei jeweils etwa 70.000 Toten bei Alkohol und Zigaretten und 0 Cannabistoten. 

Weiterhin würde ich zu Zuwanderung von Migranten/Moslems/Arabern sofort stoppen und moslemische Länder dazu anhalten ihre Glaubensbrüder aufzunehmen. Aus dem einfachen Grund weil in ca 8-10 Jahren mehr Ausländer als Deutsche in Deutschland geben wird, im Alter zwischen 18 und 35. Langfristig gesehen wird das deutsche Volk verschwinden was ich schade fände. Ich habe nichts gegen Ausländer aber wenn es soweit gehen würde, das ist einfach falsch!

Dann würde ich den Umweltschutz mehr forcieren. Unnötige Verpackung verbieten usw.

DerServerNerver 03.12.2016, 10:24

Warum sterben wohl mehr Leute an Alkohol/Zigaretten als an Cannabis? Doch nicht, weil es viel mehr Leute konsumieren, nein, das muss an der Ungefährlichkeit von Cannabis liegen.

0
lalala321q 04.12.2016, 21:09
@DerServerNerver

das ist mir schon klar. Auch wenn 10 Mal so viel Leute Cannabis konsumieren würden würde trotzdem keiner daran sterben. Grund dafür ist einfach der dass es kein Gift ist, so wie Alkohol und Zigaretten.

0

Was möchtest Du wissen?