Krimi-Thema: Perfekter Mord. Möglich? Ideen? Buch- und Filmtipps?

7 Antworten

Wahrscheinlich gibt es den "perfekten Mord" tatsächlich und ist schon etliche Male ausgeführt worden - aber wie, werden wie nie erfahren, denn dann wäre er ja nicht perfekt gewesen ;-)

Nun, zum perfekten Mord hätte ich bereits ein paar Ideen, die nicht unbedingt perfekt sind, aber einem das Leben erleichtern, wenn man denn einen Mord begehen möchte: 1. Besorge dir zu große Schuhe. Am besten wäre es, wenn sie weggeworfen wurden, denn dann vermisst sie keiner und niemand wird dich in einem Laden identifizieren können, denn du warst ja nie drin. 2. Besorge dir falsches DNA-Material, z.B. Haare, die du verteilen kannst. 3. Trage am besten etwas, das den ganzen Körper abschirmt, um keine eigenen Spuren zu hinterlassen. 4. Vergrabe die Leiche tief und vergrabe ein Tier drüber. Also, z.B: Du vergräbst die Leiche drei Meter tief und eine Katze einen Meter tief. Wird ein Hund aufmerksam, wird man nur die Katze finden. Dazu auch am besten einen Streuner nehmen. 5. Besorge dir ein Alibi. Das ist am schwierigsten, da du u.U. andere einweihen müsstest. 6. Entsorge alle für den Mord benutzten items in Säure. Die Waffe sollte auch auflösbar oder leicht tarnbar sein. 7. Egal, was du machst, um Spuren zu entfernen, tu es vernünftig. Versteckst du die Waffe im entlegendsten Winkel des Dachbodens? Bring etwas mit, dass du dann auch benutzt, damit es keinem auffällt, was du da treibst. Benutzt du die Säure? Sorge dafür, dass du auch einen Grund hast, sie zu besitzen. Alibi? Stimme alles perfekt ab. 8. Verhalte dich normal. Wirst du befragt, zeigt die Blickrichtung an, wpran man denkt. Auch sollte man sich nur vage an die Tatnacht erinnern, denn genaue Details, die IMMER fehlerlos sind, fallen auf.

Die grünen Augen von Finchley von Konsalik....sehr gute Story und der fast perfekte Mord

Also es gibt zwei verschiedene Arten von einem perfekten Mord.

1: Die Leichte verschwindet auf nimmer wiedersehen in bsp. Säure - etc.

2: Das Opfer wird über eine längere Zeit mit "abbaubaren" Stoffen "gefüttert", so dass der Tod und die Ursache für die Forensiker/Kriminlogen schwer bis gar nicht nachvollziehbar sind. (Selbst Salze können da schon ein "Wunder" vollbringen.

Schnell toxisch wirken vor allem Substanzen mit guter Löslichkeit in Körperflüssigkeiten. Dies gilt insbesondere bei oraler Aufnahme durch die Einwirkung des Speichels. Da der Körper verschiedene Toxine abzubauen vermag, ist auch der zeitliche Verlauf der Aufnahme (akut, subakut, chronisch), sowie die Wirkung der Umgebungstemperatur auf die Geschwindigkeit der Stoffwechselvorgänge wichtig bei der Beurteilung der Giftigkeit.

Ich denke aber, den richtig perfekten Mord gibt es nicht. Denn dann müsste er die Zeit, die mensche Redseligkeit und das Gewissen überdauern und das denke ich, ist nicht machbar.

Heute wegen der wissenschaftlichen Möglichkeiten fast ausgeschlossen. Mit Messer und Gabel geht es allerdings.

Den Witz verstehe ich nicht. Messer und Gabel hinterlassen jede Menge Blutspuren und auch Knochen mit charakteristischem Muster.

0

Was möchtest Du wissen?