Krebs in Kunstharz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich stelle  dir mal einige Links rein.

Als Anfänger ist das Harz von Breddermann vielleicht besser als Polyesther Gießharz, da es leichter zu mischen ist.

Du musst deine Krebse gut trocknen.

Um das Dosieren zu erleichten kannst du dir in der Apotheke Einwegspritzen kaufen, die kosten nur ein paar Cent. Damit ziehst du das Harz aus der Flasche, und kannst das dann besser auf die Waage geben.

Du kannst auch damit nach Volumen mischen, wenn du keine Waage hast. Wenn du genau bist dann klappt das auch.

Um deinen Krebs in die Mitte der Form zu bekommen, musst du zweimal Gießen.

Du nimmst zu Beispiel eine 3 cm hohe Form, und gießt 1 cm Harz rein.

Dann wartest du bis es anfängt auszuhärten, es wir  dann wie Gummi, kannst du gut testen in dem du einen kleinen Rest im Mischbecher lässt.

Je länger du wartest desto zäher wird es, siehst du gut wenn du den Becher neigst, läuft nach einer halben Stunde wie Honig, später kannst du dann mit einem Zahnstocher prüfen wie weich es noch ist

Dann ist der Boden tragfähig, und du kannst deinen Krebs darauf legen.

Nun rührst du neues Harz an und gießt die Form voll.

Als Form kannst du fast jeden weichen Kunststoff nehmen, also Duroplast.

Ich hole mir für runde Formen immer, in 1 Euro Läden Becher, da kannst du was abschneiden damit die nicht so hoch sind.

Du bekommst dort auch die Mischbecher 20 stk, 1 €, und die haben auch zum grillen Holzstäbchen, damit kannst besser rühren als mit dem Plastiklöffel.

Am besten probiert du erst mal ohne Krebs, damit du ein  Gefühl für die Sache bekommst.

Wenn du fertig gegossen hast, wartest mindestens einen Tag (24 h), dann ist das ausgehärtet. Die obere Fläche wird etwas wellig, die kannst du abschmirgeln und anschliessend polieren.

Hier findest du weitere Harze, Werkzeug (Waage).

Die haben auch ein Wiki How, da findest du jede Menge Infos.

Wenn  Fragen sind kannst du mich anschreiben.

Viel Spass.

Ach so, bei YT findest du weitere Videos.

super danke, wenn fragen aftreten, werde ich diese nochmal stellen ;)

1

Ich arbeite seit Februar mit Gießharz. Empfehlen kann ich dir das Breddermann E 40d. Da gibt es den Härter gleich dazu. Hat auch ein einfaches Mischungsverhältnis.

Ich habe bisher noch keine Tiere eingegossen. Kann da also mit Erfahrungen nicht dienen.

Was möchtest Du wissen?