Kondensator mit zwei Spannungsquellen laden gleich doppelter Ladestrom?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja - wenn die Spannungsquellen gleich sind (Spannung und Innenwiderstand gleich) und auch die Anschlussleitungen gleich sind.

Mit einer idealen Spannungsquelle und idealen Anschlussleitungen funktioniert das nicht - da tritt beim Anschluss eines Kondensators für eine unendlich kurze Zeit ein unendlich großer Strom auf, daraufhin ist der Kondensator voll und der Strom Null.

Erst dadurch, dass Spannungsquelle und Leitung einen Widerstand haben, ergibt sich das gewohnte Bild der e-Funktion beim Auf- und Entladestrom.

Der Ladestrom wird durch die Spannungsdifferenz (zwischen Spannunungsquelle und Kondensator) und den Widerstand (hier Innenwiderstand der Spannungsquelle) bestimmt. Werden zwei Spannunungsquellen mit gleichen Innnewiderstand parallel geschaltet halbiert sich der Innenwiderstand. Dadurch steigt der Ladestrom.

Nein, es fließt ein geteilter Strom von beiden Stromquellen. Allerdings sind dabei die Ohm'schen Innenwiderstände der Stromquellen und des Kondensators zu berücksichtigen.

Am Anfang der Ladung ist der Strom sehr hoch, nur durch die vorhandenen Widerstände von Stromquellen und Kondesator bestimmt, um dann mit zunehmender Ladung immer geringer zu werden.

Wenn sie parallel geschaltet sind und sonst kein anderer ohmscher Widerstand beteiligt ist, dann ja.

Was möchtest Du wissen?