Komisches Gefühl , dass es bald zu Ende geht?

9 Antworten

Dieses Gefühl hatte ich am ehesten in den Achtzigerjahren, als der Kalte Krieg wieder mal auf einem seiner Höhepunkte war, nachdem Ronald Reagan zum amerikanischen Präsidenten gewählt worden war.

Damals hatte man wirklich das Gefühl auf einem Pulverfass zu sitzen, an dem eifrig herumgezündelt wird. Und in diesem Pulverfass steckte der nukleare Overkill.

Heute sind es mehr die langfristigen Bedrohungen wie der Klimawandel, die einem manchmal etwas die Zuversicht rauben. Aber sie sind zumindest erkannt, während es mit ihrer Bekämpfung vor lauter Egoismus noch hapert.

Hallo LisaMarie81,

tatsächlich gibt es auf verschiedenen Gebieten besorgniserregende Entwicklungen, die den Fortbestand der Menschheit bedrohen! Ich möchte einmal nur kurz zwei Problembereiche herausgreifen: die Umweltverschmutzung (Stichwort Klimawandel) und die Bedrohung, die von einem größeren atomaren Krieg ausgehen könnte.

Da ich jemand bin, der daran glaubt, dass Gott uns Menschen und diese schöne Erde erschaffen hat, gehen meine Überlegungen noch in eine andere Richtung. Es wäre zu fragen: Wird Gott tatenlos zusehen, wie sich die Menschheit weiterhin ihr eigenes Grab schaufelt? Oder wird er rechtzeitig eingreifen, um weiteres Unheil abzuwenden? Nun, Gottes Wort, die Bibel, gibt uns in dieser Hinsicht Anlass zu Optimismus!

Zum Beispiel sagt sie voraus, dass "Gott die vernichten wird, die die Erde zerstören" (Offenbarung 11:18). Hierbei wird Gott aber nicht blindwütig vorgehen! Er macht einen Unterschied, wie das auch aus einer Prophezeiung aus den Psalmen hervorgeht. Dort heißt es:

"Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens". (Psalm 37:10,11).

Im Klartext heißt das: eine Welt, die frei ist von irgendwelchen Menschen mit schlechten Absichten! Niemand wird dann mehr dasein, der das zerstörerische Werk auf der Erde fortsetzen wird. Die Menschen, von denen der gerade zitierte Psalm spricht, werden es unter dem Einfluss göttlicher Weisheit gelernt haben, im Einklang mit der Natur zu leben, ohne ihr dauerhaft zu schaden. Und überall auf der Erde wird es unter den Menschen Frieden und Harmonie geben!

Was ist zu dem zweiten, von mir angeführten Problembereich zu sagen? Nun, Kriege und zerstörerische Waffenarsenale, mit denen man alle Menschen sogar mehrfach auslöschen könnte, gehören leider noch immer noch zu den größten Bedrohungen für den Fortbestand der Menschheit!

Gott sagt voraus, dass auch diese Bedrohung einmal ein Ende finden wird! Ebenfalls in den Psalmen findet sich die folgende hoffnungsvoll stimmende Vorhersage: "Weltweit macht er [Gott] dem Krieg ein Ende. Den Bogen zerbricht er, den Speer zersplittert er, die Kriegswagen verbrennt er“ (Psalm 46:9).

Keine Waffen und keine Kriegsgeräte mehr! Der friedliche Zustand, der dann hier auf der Erde eintreten wird, wird mit folgenden, zu Herzen gehenden Worten beschrieben: "Die ganze Erde ist zur Ruhe gekommen, ist frei geworden von Ruhestörung. Die Menschen sind fröhlich geworden mit Jubelrufen" (Jesaja 14:7).

Gott ist tatsächlich dazu in der Lage, für einen dauerhaften friedlichen Zustand auf Erden zu sorgen, der in jedem Bereich des Lebens spürbar sein wird. Dann wird sich niemand mehr Gedanken um den Fortbestand der Menschheit machen müssen! Glück und Frieden sind dann für immer garantiert!

Bis es so weit ist, wird es natürlich weiterhin schlimme Nachrichten und schreckliche Schlagzeilen geben. Die Bibel lässt jedoch erkennen, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis Gott aktiv in das Weltgeschehen eingreifen wird!

Das Beste, was man in der verbleibenden Zeit tun kann, ist, Gott kennenzulernen und zu ihm ein enges persönliches Verhältnis aufzubauen. Dann können wir all das Schöne erleben, das die gerade zitierten Prophezeiungen über eine bessere Zeit vorhersagen!

LG Philipp

Nein, ich sehe auch keinen anlass das zu denken. Das gesamte system ist recht stabil zumindest weltpolitisch haben wir momentan keinen wahnsinnigen machthaber der jede sekunde ausflippen könnte. Was Vulkane angeht sieht es gerade auch nicht danach aus. KI entwickelt sich zwar schnell ist aber noch weit weg von der singularität. Nanomaschinen exestieren nur auf den blatt und unsere satelieten haben noch keinen asteroiden aufgespürt der uns so nahe kommt das das ende in wenigen tagen kommen wird.

Ganz sicher nicht 😌

Von was denn ?

Theoretisch könnte es jeden Tag durch einen Gammastrahl vorbei sein, von daher.

Glaub ich aber nicht :)

Das ist ein Gefühl was es scho seit Anbeginn der Menschheit geben wird und da wird es immer ein paar geben denen es auch so gut. Das hat nichts zu heißen.

Was möchtest Du wissen?